Aktuelle 3. Liga Quoten – Beste Wettquoten zum Wetten

Die 3. Liga ist im deutschen Fußball nicht nur die dritthöchste Spielklasse – Sie ist das Bindeglied zwischen dem absoluten Profibereich und dem Amateur-Sport. Somit gilt sie nicht zuletzt auch deswegen als Ausbildungsliga für eine ganze Reihe von hoffnungsvollen Talenten. Nicht zuletzt findet sich hier auch die eine oder andere Zweitvertretung eines namhaften Bundesliga-Clubs. Für die Buchmacher ist die 3. Liga ebenfalls mehr. Denn es gibt hierzu jede Menge Wetten, die der Kunde in Anspruch nehmen kann.

  • Nicht jeder Wettanbieter bietet 3. Liga Quoten
  • häufiger vermeintliche Fehleinschätzungen seitens der Buchmacher zu finden
  • mit dem Quotenvergleich findet man immer die besten Quoten

Quotenvergleich: Wer hat die besten Quoten zur 3. Liga?

Die 3. Liga und die Quoten: Weniger Spezialwetten

Wie im Fußball üblich, kann der Kunde bei Spielen der 3. Liga auf verschiedene Art und Weise wetten. Zur Auswahl steht natürlich die klassische Drei-Wege-Wette. Hierbei tippt man entweder auf einen Heimsieg (1), Auswärtssieg (2) oder auf ein Remis (0 oder X). Wer hier geschickt kombiniert und auch das nötige Quäntchen Glück hat, der kann so einen guten Gewinn erzielen. Doch nicht nur die traditionelle Wettform lässt sich bei Buchmachern wie zum Beispiel bet365 finden, sondern auch Spezial- und Sonderwetten. Diese haben traditionell eine gute Quote, denn man setzt auf Ereignisse im Spiel, die mitunter etwas schwerer vorauszusagen sind. Wie steht es zur Halbzeit? Lohnt sich eine Handicap-Wette? Wann fällt das entscheidende Tor? Dies sind nur einige der Sonderwetten, die dem Kunden hier zur Verfügung stehen. Im Vergleich zu den herkömmlichen Wetten sorgen Live- oder Sonderwetten noch einmal für ein Plus an Spannung und Nervenkitzel.

Für die 3. Liga gibt es Standard- und einige Spezialwetten.

Für die 3. Liga gibt es Standard- und einige Spezialwetten.

Eine Wette ist schnell platziert

Eine Wette zu platzieren, ist nun wahrlich kein Hexenwerk. Hierfür muss der Tipper zunächst einmal über ein entsprechendes Wettkonto bei einem Anbieter seiner Wahl verfügen. Das Einrichten eines solchen Kontos ist in der Regel binnen weniger Minuten erledigt. Danach muss eben jenes Konto auch mit Guthaben gefüllt werden, damit man überhaupt einen Wettschein spielen kann. Die Einzahlungsoptionen sind hier mittlerweile sehr vielfältig. PayPal, (Sofort-)Überweisung, Neteller, Skrill oder die Einzahlung per Kredikarte oder Paysafecard – die Anbieter lassen sich hier nicht lumpen.

Sobald diese Schritte erledigt sind, kann es dann auch schon losgehen. Der Tipper sucht einfach über das Menü des Buchmachers nach dem Spiel, für das er eine Wette platzieren möchte. Anschließend wählt er dann die Art der Wette aus. Soll es die klassische Variante sein? Dann empfehlen wir vorab einen Blick auf unsere 3. Liga Wett-Tipps. Oder doch lieber eine der Sonderwetten? Hat der Kunde diese Entscheidung getroffen, werden alle Wetten auf einen virtuellen Spielschein übertragen. Hier muss nun noch der Einsatz festgelegt werden, ehe man den Schein mit wenigen Mausklicks auf den Weg bringt. Achtung: Nicht alle Wetten lassen sich miteinander kombinieren. Dies gilt häufig dann, wenn man Spezialwetten und Drei-Wege-Wetten auf demselben Schein spielen möchte. Einige Anbieter machen den Kunden vor der Abgabe des Spielscheins darauf aufmerksam.

Quotenübersicht: Wettquoten zu allen Ligen in der Analyse

Eine gute Quote ausfindig machen

Beim Wetten kommt es natürlich darauf an, die optimale Quote zu finden. Denn dass hohe Quoten auch hohe Gewinne versprechen, ist kein Geheimnis. Der Tipper muss sich daher vor der Eröffnung eines Wettkontos genau darüber informieren, welcher Anbieter welche Quoten anbietet. Erfahrungsberichte anderer Kunden können hier eine wichtige Hilfe sein. Wer gerne auf eigene Faust recherchieren will, kann dies natürlich auch tun und die 3. Liga Quoten von Anbieter zu Anbieter testen.

Die dritte Liga bietet zum Teil sehr interessante Quoten.

Die dritte Liga bietet zum Teil sehr interessante Quoten.

Quoten, Bonus und der Service

Die einzelnen Wettanbieter leben nicht nur allein von der Quote, die sie den Kunden anbieten. Erfolgreich ist, wer mit seinem Gesamtkonzept überzeugen kann. Neben der Quote spielen auch Aspekte wie eine übersichtliche Webseite eine Rolle. Sehr wichtig ist natürlich die „weiße Weste“. Denn nur wer dauerhaft seriös arbeitet, kann sicher sein, dass sie Kunden wiederkommen. Eine gültige Glücksspiellizenz und ausreichend Transparenz sind daher wichtige Punkte, um die Kundschaft für sich zu begeistern. Gerade in der heutigen Zeit ist es auch wichtig, dem Kunden die höchstmögliche Flexibilität zu ermöglichen. Hierzu zählt zum Beispiel eine mobile App, so dass das Wetten von überall möglich ist. Ein attraktiver Bonus ist ebenfalls immer gern gesehen.

Fazit: Die 3. Liga kommt bei Buchmachern und Kunden an

Nicht nur die absoluten Top-Ligen wie die 1. Bundesliga oder die Serie A Italiens genießen bei den Bookies einen hohen Stellenwert, auch wenn es statistisch am meisten 1. Liga Wett Tipps gibt. Die 3. Liga in Deutschland kann ebenfalls mit einer ganzen Reihe an Wetten aufwarten. Dieses Angebot geht auch über die bloßen Standardwetten hinaus. Jede Menge Live- oder Spezialwetten stehen dem Kunden hier zur Verfügung. Auch die Quoten können sich im Vergleich durchaus sehen lassen, wenngleich sie allein kein Gradmesser bei der Auswahl des Anbieters sein sollen. Vielmehr muss das Gesamtpaket aus 3. Liga Quoten, Serviceleistungen, modernen Zusätzen und Seriosität stimmen, damit der Kunden ein Wettkonto anlegt.

Autor Frank Port