Nach Ende des Dienstes: So löscht man sein ClickandBuy Konto

screenshot_click-and-buy-kleinClickandBuy Account löschen: Ja oder nein? Der erfolgreiche Internet-Bezahldienst, mit dem man praktisch in vielen Online-Shops wie zum Beispiel bei iTunes bezahlen konnte, schließt zum 30. April 2016. Danach ist es nicht mehr notwendig, den britischen Bezahldienst für einen Geldtransfer zu nutzen. Das Geschäfts-Aus von ClickandBuy kam relativ überraschend (Mitteilung erfolgte erst im Dezember 2015).

Aus diesem Grund sind jetzt viele Kunden verunsichert: Muss ich jetzt mein ClickandBuy Konto kündigen? Oder wird das ClickandBuy Konto löschen automatisch vom Online-Bezahldienst durchgeführt? Und wie gehe ich mit übrigem Guthaben auf dem Account um?

Quick-Facts:

  • ClickandBuy wird ab Mai 2016 nicht mehr verfügbar sein
  • ClickandBuy ist ein erfolgreicher Online-Bezahldienst, der 1999 in Köln gegründet wurde
  • Wer bei ClickandBuy noch Guthaben besitzt, sollte dieses bis zum 30. April verbrauchen oder auszahlen lassen (danach nur noch erschwerte Auszahlung bis September 2016 möglich)
  • Accountlöschung jederzeit per Mail möglich (nicht verpflichtend)
  • Kündigung aller Benutzerkonten setzt spätestens mit Schließung ein

redaktionsempfehlung_paypal-betway

ClickandBuy: Ein Kurzüberblick

Jahrelang war ClickandBuy als Bezahlvariante im Internet Gang und Gebe. Von unzähligen Online-Shops wurde das „Klicken und Kaufen“-System als optimale Alternative zur Kreditkarte angeboten. Gerade iTunes-Kunden waren darüber dankbar. Seinen Ursprung hat das nun britische Unternehmen vor längerer Zeit in Köln (1999). Damals wurde ClickandBuy von der Firstgate Internet AG entwickelt. Später erfolgte erst der Umzug nach Großbritannien, dann die vollständige Übernahme durch den größten europäischen Telekommunikationsriesen, die Deutsche Telekom AG.

ClickandBuy: Sicherheit war stets die höchste Priorität

ClickandBuy: Sicherheit war stets die höchste Priorität

Die Funktionsweise von ClickandBuy ist dabei denkbar einfach. Der Online-Bezahldienst schaltet sich als dritte Stelle zwischen einer herkömmlichen Bank- oder Kreditkartenzahlung und dem Verkäufer. Warum das sinnvoll sein kann? Damit der Käufer Anonymität genießt und Bankdaten nicht bei jeder Transaktion übermittelt werden müssen. Bei ClickandBuy kann man nämlich nur mit der eMail-Adresse Guthaben transferieren. Außerdem genießt man als Kunde von ClickandBuy einen komfortablen Käuferschutz. Wenn es also einmal zu Problemen in der Abwicklung kommt, kann man sich vertrauensvoll an ClickandBuy wenden. Zumindest bis der Dienst ab Mai 2016 eingestellt wird.

ClickandBuy-Aus zum 30. April 2016

Wie das Londoner Unternehmen im Dezember 2015 mitgeteilt hat, wird der Service von ClickandBuy und allen anderen Diensten der ClickandBuy International Limited mit Ablauf des 30. April 2016 eingestellt. Diese Mitteilung kam für viele Kunden des Online-Bezahldienstes sehr überraschend. Eine Begründung, warum man diesen Schritt gegangen ist, lieferte ClickandBuy dabei nicht.

ClickandBuy: Auf der Homepage findet man die Mitteilung.

ClickandBuy: Auf der Homepage findet man die Mitteilung.

In wenigen Schritten ClickandBuy Account löschen

Da viele Kunden angesichts der kurzen Zeit überfordert sind und nicht wissen, wie sie jetzt vorgehen sollen, haben wir das Wichtigste für den Kunden jetzt nochmal zusammengefasst. Zunächst einmal sollte man Ruhe bewahren. Sorgen um sein Guthaben braucht sich aktuell kein Kunde machen.

Das ClickandBuy Konto kündigen zu lassen ist prinzipiell nicht notwendig. Wer aber auf eigenen Wunsch sein ClickandBuy Account löschen lassen möchte, kann dies natürlich jederzeit tun.

Aber wie funktioniert die Accountlöschung im Detail?

1. Einloggen

Im ersten Schritt meldet man sich ganz normal bei ClickandBuy an. Der Login auf der Startseite ist mittlerweile wegen der Mitteilung über das ClickandBuy-Aus etwas schwer zu finden.

2. Guthaben auszahlen lassen

Nun lässt man sich sein gesamtes Guthaben auf das hinterlegte Konto auszahlen. Die Gebühren hierfür betragen grundsätzlich 1,85 Euro. Erst wenn das Guthaben auf dem Konto gutgeschrieben ist, geht man zum nächsten Schritt über.

3. Kontakt zu ClickandBuy aufnehmen

Nun schreibt man eine formlose eMail an ClickandBuy ([email protected]) und nennt hierbei seine Kundenummer und den Wunsch, das ClickandBuy Konto kündigen zu wollen.

4. Bestätigung abwarten

Jetzt heißt es warten. Unseren ClickandBuy Erfahrungen nach muss man aufgrund des aktuell sehr hohen Andrangs wegen der bevorstehenden Schließung meist einige Tage Geduld haben ehe man eine Bestätigung per eMail erhält.

FAQ zum Thema ClickandBuy

1. Was ist ClickandBuy?

ClickandBuy ist ein britischer Online-Finanzdienst mit dem man anonym (also ohne Austausch der Bank- und Kreditkartendaten) Geld von A nach B senden kann. Benötigt wird hierzu lediglich die eMail-Adresse. Seit 2010 handelt es sich um eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG.

2. Wieso schließt ClickandBuy?

Dazu gibt es keine explizite Begründung. Das Unternehmen teilte am 3. Dezember 2015 ausschließlich mit, dass der Dienst zum 30. April 2016 vollständig eingestellt wird.

3. Wie komme ich jetzt an mein Guthaben?

Bis zum 30. April 2016 kann man den Dienst wie gewohnt nutzen und Transaktionen durchführen bzw. Auszahlungen durchführen. Alle Kunden sind angehalten, bis zu diesem Datum ihr Guthaben auszahlen zu lassen. Es wird aber wohl noch bis September möglich sein, an sein Guthaben zu kommen.

4. Muss ich mein Account löschen?

Nein, es ist keine Pflicht, selbst sein ClickandBuy Account löschen zu lassen. Wer das nicht tut, erhält mit Ablauf des 30. April 2016 die Kündigung von Seiten ClickandBuy ausgesprochen. Selbst aktiv werden muss aber trotzdem jeder Kunde, indem er sein bestehendes Guthaben auszahlen lässt.

5. Welche Alternativen zu ClickandBuy gibt es?

Es gibt mittlerweile eine umfangreiche Auswahl an eWallet-Anbietern. Die wohl bekannteste ClickandBuy Alternative ist wohl Paypal. Aber auch Neteller, Click2Pay oder Skrill by Moneybookers eignen sich prinzipiell gut.

ClickandBuy-Aus: Muss ich jetzt einen anderen Wettanbieter finden?

Wer bislang per ClickandBuy sein Wettkonto gefüllt hat, braucht jetzt möglichst schnell eine Alternative. Hierzu lohnt sich ein Blick in unseren Wettanbieter Vergleich. In den Testberichten wird auch explizit auf die zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden eingegangen. Dadurch lässt sich leicht ein Überblick darüber verschaffen, welche Zahlungsmethoden von welchem Bookie offeriert werden. Weiterhin empfehlen wir immer in unseren Wettbonus Vergleich hineinzuschauen, um sich beim neuen Bookie einen möglichst rentablen Neukundenbonus sichern zu können.

Fazit

Es ist also abschließend gesagt nicht notwendig, sein ClickandBuy Account löschen zu lassen. Teilt man den Löschwunsch nicht selbst mit, wird ClickandBuy spätestens mit Ablauf des 30. April 2016 den Account kündigen. Wer selbst sein ClickandBuy Konto kündigen will, muss lediglich sein bestehendes Guthaben auszahlen lassen und dann eine Mail an [email protected] senden. Zögern Sie nicht und schließen Sie noch heute mit ClickandBuy ab. Zahlen Sie restliches Guthaben aus und teilen Sie den Kündigungswunsch mit. Gleichzeitig empfiehlt es sich, sich bereits für eine Alternative wie Paypal, Neteller oder Skrill zu entscheiden.

redaktionsempfehlung_paypal-betway

Autor Frank Port