Macht es aktuell noch Sinn sich bei ClickandBuy zu registrieren?

screenshot_click-and-buy-kleinClickandBuy registrieren: Ja oder nein? Als Online-Bezahldienst hat sich ClickandBuy seit seiner Gründung im Jahr 1999 einen Namen gemacht. ClickandBuy ermöglicht es, kinderleicht und mit nur wenigen Klicks allein mit seiner eMail-Adresse einen Geldtransfer durchzuführen. Das geschieht ohne die Übermittlung von Kreditkarten- oder Bankdaten zwischen Sender und Empfänger.

Überraschend teilte das Unternehmen allerdings kürzlich mit, dass der Dienst ab Mai 2016 nicht mehr verfügbar sein wird. Wie sinnvoll ist aus diesem Grund das ClickandBuy anmelden?

Quick-Facts:

  • Erfolgreicher eWallet-Anbieter seit 1999
  • Benutzerkonto kann mit wenigen Klicks eröffnet werden
  • Legitimation der Zahlungsart (zum Beispiel Kreditkarte) notwendig
  • Registrierung nach wie vor möglich (aber nur begrenzt sinnvoll)
  • ClickandBuy gewährleistet einen anonymen Geldtransfer mit der eMail-Adresse
  • Suche nach Alternativen zu ClickandBuy empfehlenswert und sinnvoll

redaktionsempfehlung_paypal-betway

In der Vorstellung: ClickandBuy

ClickandBuy, also „klicken und kaufen“ ist ein System, dass 1999 von der Firstgate Internet AG im nordrhein-westfälischen Köln entwickelt wurde. Nach anfänglichen Erfolgsschwierigkeiten konnte sich ClickandBuy schnell als vorteilhaftes Bezahlsystem im Internet behaupten. Zuletzt nutzten mehrere Millionen Kunden ClickandBuy und der Konsens ist größtenteils positiv. Warum? Ganz einfach: Weil man dank ClickandBuy in Echtzeit Guthaben von einem Konto zum nächsten schicken kann – anonym. Lediglich die eMail-Adresse wird hierzu benötigt. Name und Kontodaten bleiben dem jeweils anderen verborgen.

ClickandBuy ist zuletzt eine weit verbreitete Zahlungsmethode in vielen Online-Shops (BILD.de, Parship, ADAC usw.), insbesondere im iTunes-Store, gewesen. Außerdem war der Bezahldienst auch im Portfolio vieler Buchmacher wie beispielsweise bwin enthalten. Nachdem 2006 der Wechsel des operativen Geschäfts von Deutschland nach Großbritannien erfolgte, war die ClickandBuy International Limited Betreiber. Nochmal vier Jahre später übernahm die Deutsche Telekom AG das gesamte Unternehmen. Die Leitung des Unternehmens oblag zuletzt Peter Vesco, der weitere 80 Mitarbeiter unter sich sah.

ClickandBuy beendet seinen Service

Überraschend teilte ClickandBuy am 3. Dezember 2015 mit, dass man den Betrieb nicht einmal ein halbes Jahr später zum 30. April 2016 einstellen werde. Ab diesem Zeitpunkt wird es nicht mehr möglich sein, Guthaben zwischen verschiedenen Benutzerkonten zu transferieren. Wir empfehlen das Guthaben bis dahin vollständig zu verbrauchen oder alternativ eine Auszahlung zu beantragen. Maximal erhalten die Kunden wie es seitens ClickandBuy heißt, bis September Zeit, gesammeltes Guthaben auszahlen zu lassen. Angst um das Guthaben muss allerdings kein Kunde haben. ClickandBuy ist gemäß aktuellen Informationen wohl solvent.

Bis der Service dann ab Anfang Mai 2016 nicht mehr verfügbar sein wird, ist aber noch alles erreichbar. Ebenso möglich ist es demzufolge noch, sich bei ClickandBuy registrieren zu lassen. Der Nutzungszeitraum endet allerdings spätestens mit Ablauf des 30. April 2016.

ClickandBuy: Bis zum Schluss sollen dem Kunden alle Fragen beantwortet werden

ClickandBuy: Bis zum Schluss sollen dem Kunden alle Fragen beantwortet werden

Kurz und knapp:

  • Am 30. April 2016 beendet ClickandBuy seinen Dienst vollständig
  • Bis dahin ist es möglich, ClickandBuy normal zu nutzen
  • Registrierungen sind bis dahin ebenso möglich
  • Guthaben sollte bis zum 30. April 2016 ausgezahlt werden (notfalls ist eine Auszahlung wohl bis September 2016 möglich)

Schritt für Schritt bei ClickandBuy registrieren

Wer bis zum Geschäfts-Aus den Dienst den Service von ClickandBuy nutzen möchte, kann das sowohl als Bestands- als auch als Neukunde tun.

ClickandBuy: Mit einem Klick einloggen

ClickandBuy: Mit einem Klick einloggen

Doch wie funktioniert die Registrierung im Detail?

1. Anmeldeformular füllen

Zunächst fragt ClickandBuy die standardmäßigen persönlichen Daten wie Name, Adresse, eMail und Mobilfunknummer ab. Nun muss noch ein Passwort und eine Sicherheitsfrage gewählt werden sowie die Datenschutzbestimmungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden.

2. Zahlungsmethode wählen und bestätigen

Im zweiten Schritt entscheidet man sich für eine Zahlungsmethode (zum Beispiel Kreditkarte oder Lastschrift). Um seine Zahlungsart zu bestätigen, erhält man einen Cent-Betrag auf das Konto unter Angabe des Bestätigungscodes überwiesen. Ist der Code eingegeben, ist der Account freigeschaltet. Parallel dazu erhält man per eMail noch eine Bestätigungsmail, die man ebenfalls anklicken muss.

3. Guthaben aufladen

Jetzt, wo der Account aktiv ist, kann man sein gewünschtes Guthaben aufladen und Geld mittels der eMail-Adresse transferieren.

Wichtig: Wer sich jetzt noch bei ClickandBuy registrieren möchte, kann das selbstverständlich tun. Man sollte sich aber darüber bewusst sein, dass der Dienst am 30. April 2016 eingestellt wird.

Welche Alternativen zu ClickandBuy gibt es?

Die Suche nach einer ClickandBuy Alternative beschäftigt gegenwärtig viele Kunden des Online-Bezahldienstes. Vor allem Paypal ist ein vergleichbarer Dienstleister mit ähnlichem Aufbau und Funktionen. Ehemalige ClickandBuy-Kunden werden sich hier wohl am ehesten zurechtfinden. Fast genauso gut sind Neteller, Skrill by Moneybookers und Click2Pay als Alternative. Wenn man nicht so sehr systemgebunden ist und offen für Neues ist, lohnt es sich unter Umständen auch, Giropay bzw. Sofortüberweisung (jeweils Online-Banking als Voraussetzung; ohne Registrierung) oder Paysafecard auszuprobieren. Um die passende Zahlungsmethode zu finden, muss man einfach die Angebote der einzelnen Anbieter checken. Eine Sportingbet Paysafecard Einzahlung zum Beispiel geht schnell und unkompliziert. Nur die Auszahlung muss leider über das Bankkonto erfolgen. Aber auch eine Sportingbet Srill Auszahlung-Einzahlung ist mit der App dieses Anbieters schnell und und kostenfrei.

Neteller: Hier werden vergleichbare Leistungen und Kundenservice geboten

Neteller: Hier werden vergleichbare Leistungen und Kundenservice geboten

Jetzt weiter zu Paypal und Zahlungskonto eröffnen >>

FAQ zum Thema ClickandBuy

1. Welche Leistungen bietet ClickandBuy an?

ClickandBuy versteht sich als unkomplizierter Online-Bezahldienst (wird u.a. von iTunes oder bwin angeboten), bei dem man in Echtzeit anonym Guthaben unter Angabe seiner eMail-Adresse transferieren kann. Der Austausch der Kredit- bzw. Bankdaten erfolgt dabei bewusst nicht. Außerdem profitiert man als Kunde vom vorbildlichen Käuferschutz.

2. Wie läuft die Registrierung (inklusive Legitimation) ab?

Man füllt das Registrierungsformular aus, wählt und bestätigt anschließend sein Zahlungsmittel und wartet dann darauf, dass der Bestätigungscode in dem Zahlungseingang erkenntlich ist. Zeitgleich klickt man die Bestätigungsmail.

3. Wie sinnvoll ist in Anbetracht der aktuellen Lage eine Anmeldung?

Das muss jeder Kunde für sich selbst entscheiden. Das ClickandBuy registrieren ist aktuell noch möglich, alle Funktionen stehen aber nur noch bis einschließlich 30. April 2016 zur Verfügung. Wer bis dahin ClickandBuy nutzen möchte, kann das natürlich gerne tun.

4. Welche ClickandBuy Alternativen gibt es?

Verbreitete Alternativen zum Internet-Bezahldienst ClickandBuy sind neben Paypal und Skrill auch Neteller und Click2Pay. Weiterhin kann man sich für Giropay, Sofortüberweisung oder Paysafecard entscheiden, wenn man ein wenig offen für Neues ist.

5. Wo kann ich mit ClickandBuy bezahlen?

ClickandBuy wurde zuletzt in unzähligen Online-Shops und von den meisten bekannten Buchmachern als Zahlungsmethode angeboten. Einige Beispiele, wo per ClickandBuy gezahlt werden kann (bzw. ab Mai 2016) konnte: iTunes, bwin, Parship, Bild.de, Buch.de, ADAC.

ClickandBuy schließt: Welche Zahlungsart nutze ich jetzt bei meinem Bookie?

Wir empfehlen aus der jetzigen Situation, dem Aus für ClickandBuy, das Beste zu machen, indem man in unserem Wettanbieter Vergleich Ausschau nach einem besseren Bookie (höhere Wettquoten, umfangreichere Wettmärkte usw.) hält. Weiterhin kann man sich einen möglichst hohen Wettbonus sichern, indem man auch hier unseren Wettbonus Vergleich hinzuzieht.

Fazit

Nach wie vor ist es möglich, sich bei ClickandBuy zu registrieren. Beachten sollte man allerdings, dass der Dienst ab Mai 2016 nicht mehr zur Verfügung steht. Wer aber jetzt noch eine Transaktion mit ClickandBuy abwickeln möchte und hier noch kein Konto besitzt, sollte nicht länger zögern und sich noch bei ClickandBuy anmelden. Parallel dazu sollten Sie allerdings jetzt bereits Ausschau nach einer Alternative halten.

redaktionsempfehlung_paypal-betway

Autor Frank Port