Bis zu 100 EUR Guts Gutschein einlösen

Guts Wettsteuer: Muss man zahlen oder nicht?

guts_300x300Die Guts Wettsteuer interessiert selbstverständlich viele User. In unserem Testbericht werden wir daher überprüfen, wie der junge Anbieter diesen Bereich handhabt. Seit einigen Jahren ist es nämlich so, dass jeder Buchmacher dazu verpflichtet ist, die gesetzlich vorgeschriebenen fünf Prozent an das Finanzamt weiterzugeben. Doch User, die sich bei Guts registrieren, werden sich freuen, da der Wettanbieter so großzügig ist, die Wettsteuer für seine Kunden zu übernehmen, um sie dann abzuführen. Der Name Guts kommt übrigens von dem englischen Begriff für „Mumm“ und soll bereits auf Spielabenteuer hindeuten. Der Anbieter ist zwar noch recht auf dem Markt, doch hinter dem Anbieter steht die große MT Secure Limited, die bereits seit vielen Jahren aktiv ist. Das Unternehmen ist auf Malta und in Großbritannien lizenziert und bietet faire Wettquoten sowie ein interessantes Wetten- und Livewetten-Angebot, dass von einem vielseitigen Casino ergänzt wird.

Alle Fakten zur Guts Wettsteuer

  • Einfach bedienbare Webseite
  • Wettsteuer wird von Guts selbst bezahlt
  • Vielseitige Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • 200 Euro Bonus für Neukunden
  • Faire Mindestquote
  • Auch Mobil verfügbar
  • Seriöser Anbieter mit maltesischer und britischer Lizenz
  • Schnelle und kostenfreie Registrierung

Jetzt zu Guts und Bonus einlösen >>
 

Wettsteuer bei Guts: Dieser Buchmacher übernimmt sie!

Wer sich bei Guts anmeldet, hat es gut, denn die Wettsteuer wird nicht direkt vom Gewinn des Kunden abgeführt, sondern vom Wettanbieter selbst übernommen. Während andere Wettanbieter direkt fünf Prozent des Bruttogewinns abziehen, um diese zu versteuern, kann man seine Wetten bei Guts direkt ohne Steuer platzieren. Übrigens gibt es sogar Buchmacher, die die Wettsteuer nicht nur auf die Bruttogewinne, sondern auch auf jegliche Einsätze umlegen – glücklicherweise ist dies bei Guts nicht der Fall.

Dies bedeutet somit, dass die Gewinne 1:1 an die Kunden überwiesen werden und es somit zu keinerlei Abzügen kommt.

Die Guts Wettsteuer gibt es gar nicht!

Die Guts Wettsteuer gibt es gar nicht!

Wie wird die Wettsteuer normalerweise berechnet?

Normalerweise berechnet sich die Wettsteuer auf folgende Weise: Nehmen wir einmal an, dass man 100 Euro zu einer Quote von 1,5 setzt – auf diese Art sind insgesamt 150 Euro Gewinn möglich. Von diesem Bruttogewinn werden fünf Prozent abgezogen, in diesem Fall 7,50 Euro. Diese werden dann direkt an das Finanzamt weitergegeben.

Das Live-Wetten-Angebot von Guts lohnt sich

Das Live-Wetten-Angebot von Guts lohnt sich

Wettprogramm im Überblick

Bei Guts.com dürfen sich Kunden auf faire Quoten einstellen – auch wenn es um das Thema Auszahlungen geht. Hier liegt der Anbieter deutlich über vielen Mitbewerbern und zumeist bei +/- 96 Prozent.

Aber dies ist nicht das Einzige, was den lukrativen Wettanbieter auszeichnet, denn Guts ist auch für sein breites Wettportfolio bekannt. Das Angebot des Buchmachers ist sowohl in Breite und Tiefe interessant und bietet einen ausgeklügelten Mix aus Mainstream- und Randsportarten, die sich gegenseitig ergänzen. Auch das Live-Wetten Angebot des Buchmachmachers sollte das Herz vieler Wettfans höherschlagen lassen, da hier diverse populäre Sportmatches in Echtzeit wiedergegeben werden und somit für Extra-Spannung sorgen. Trotzdem kann man sagen, dass der Hauptfokus des Anbieters auf Fußball liegt und hier besondere „Schmankerl“ auf Wettfans warten.

Folgende Sportarten sind bei Guts derzeit verfügbar:

  • Fußball
  • Eishockey
  • Tennis
  • Basketball
  • Handball
  • American Football
  • Badminton
Guts bietet sehr interessante Sport-Events

Guts bietet sehr interessante Sport-Events

Einen kleinen Nachteil zeigt der Live-Wetten-Bereich allerdings trotzdem, da hier, im Gegensatz zu anderen Anbietern, lediglich die Spielergebnisse angezeigt werden, wobei es schön gewesen wäre, mehr als diese „Grundinformationen“ zu erhalten. Statistiken oder weitere Informationen zu den Matches sind hier leider nicht vorhanden. Das Angebot ist jedoch gerade in der Tiefe so gut gestaltet, dass dieser kleine Minuspunkt kein großes Problem darstellen sollte. Gerade beim Fußball wird schnell deutlich, dass hier nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ angezeigt werden, sondern auch viele untere Ligen vorhanden sind.

Generell ist es so, dass Live-Wetten bei vielen Kunden besonders begehrt sind, da man das Wettgeschehen hier direkt mitbekommt und das Gefühl hat, direkt am Match beteiligt zu sein. Daher wird man bei dieser Art der Wette natürlich besonders gut unterhalten, sodass der Reiz dieser Wettform besonders groß ist.

Mobil kann man übrigens auch wetten, was gerade für User, sie viel unterwegs sind, ideal ist und für eine positive Guts Erfahrung sorgt. Auf diese Weise verpasst man nie wieder spannende Wett-Events – ganz egal wo man gerade ist. Auch die mobile Darstellung der Live-Wetten ist eng an der Webseite angelegt, sodass auch hier die Navigation kein Problem darstellen sollte.

Guts bietet sehr interessante Sport-Events

bo Guts bietet sehr interessante Sport-Events

FAQ: Steuern und Auszahlungen im Überblick

Frage 1: Warum muss man bei Guts keine Wettsteuer bezahlen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Buchmachern hat sich Gut als junges Wetten-Start-up dafür entschieden, die Wettsteuer nicht direkt an die Kunden weiterzugeben. Da das Unternehmen sich erst „richtig“ auf dem deutschen Wettmarkt etablieren muss, ist dies sicherlich eine Maßnahme, um neue Kunden an sich zu binden und Bestandskunden zu halten. Das Geld muss natürlich weiterhin an den Fiskus bezahlt werden, doch in diesem Fall greift der Buchmacher selbst „in die Tasche“.

Frage 2: Worauf wird die Steuer bei anderen Anbietern erhoben?

Die meisten Anbieter erheben die Wettsteuer auf die Bruttogewinne, die beim Wetten erzielt werden. Nun ist es aber auch so, dass es einige Anbieter gibt, die die Steuer auf jeden Einsatz umlegen – ganz egal – ob man durch diesen gewinnt oder verliert. Glücklicherweise ist dies bei Guts nicht der Fall.

Frage 3: Wie schnell bekomme ich mein Geld?

Dies ist natürlich eine sehr begehrte Frage. Wer gewonnen hat, möchte natürlich so schnell wie möglich an sein Geld kommen. Hier ist der Anbieter recht schnell, da die Bearbeitung der Auszahlungsanforderung nur rund zwei Stunden. Dann kommt es natürlich noch darauf an, welche Zahlungsmethode man wählt. Wer beispielsweise die Banküberweisung als Auszahlungsmethode aussucht, muss damit rechnen, dass es ein oder zwei Tage länger dauern kann, bis das Geld auf dem Konto ist. Insgesamt stehen derzeit folgende Zahlungsoptionen zur Verfügung:

  • Visa
  • Skrill
  • MasterCard
  • Euteller
  • Paysafecard
  • Sofortüberweisung

Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass man mit der praktischen Paysafecard leider keine Auszahlungen tätigen kann, da es sich hierbei um eine reine Guthabenkarte handelt, auf die keine Auszahlung erfolgen kann. Ein kleiner Minuspunkt im Portfolio des dreijährigen Unternehmens ist, dass der Buchmacher noch kein PayPal anbietet.

Frage 4: Wie zahle ich bei Guts ein?

Die Einzahlung bei Guts ist glücklicherweise sehr einfach gehalten. Als Erstes meldet man sich auf der Webseite des Buchmachers an, indem man einfach die Webseite besucht und dann ganz oben rechts auf den Button „jetzt registrieren“ geht. Wenn man auf diesen klickt, öffnet sich eine typische Anmeldemaske, in die man seine persönlichen Daten (so wie Name, Vorname, Adresse, Email-Adresse und Geburtsdatum) eingibt. Wenn man dies getan hat, erhält man eine Bestätigungsemail, die man per Klick bestätigt. Nun kann man sich an seine erste Einzahlung wagen. Hierzu klickt man in den Bereich „Banking“ und geht dort weiter zu den Einzahlungen. Nun öffnet sich ein Dropdown-Menü, aus dem man sich die bevorzugte Zahlungsmethode aussucht. Nun gibt man den gewünschten Betrag an, bestätigt diesen und kann gleich loswetten.

Am Anfang steht auch bei Guts die Registrierung

Am Anfang steht auch bei Guts die Registrierung

Frage 5: Welche Wettboni gibt es bei Guts eigentlich?

Gerade im Bereich der Boni hat sich bei Guts Einiges getan. Es gibt derzeit beispielsweise einen Guts Wettbonus ohne Einzahlung, bei dem sich Neukunden auf einen 10 Euro Guts Bonus freuen dürfen. Wer allerdings mehr aus dem Bonusangebot rausholen möchte, kann sich zusätzlich noch an den Neukundenbonus des Anbieters wagen – hier gibt es bis zu 200 Euro insgesamt, wenn man 100 Euro einzahlt. Es handelt sich also um einen 100 Euro Matchbonus, der 100 Prozent beträgt.

Sportwetten.org: Ratgeber, wichtige Infos und praktische Tipps auf einen Blick

Sportwetten.org bietet interessanten Usern, sich im „Dschungel“ der Sportwetten zurecht zu finden möchten, eine tolle Aufstellung an objektiven und nützlichen Ratgebern und Übersichten, damit das Wetten gleich noch mehr Spaß macht. Auch wer Wettanbietervergleiche sucht, ist auf diesem Portal genau richtig, zudem werden auch regelmäßig die besten Wettanbieter geprüft und sogar ausgezeichnet. Auch Tipps und Tricks rund um das Thema Wetten, sowie kostenfreie News und Updates sind neben speziellen Bereichen, (Beispiel: Wettanbieter ohne Wettsteuer und Wett Tipps verfügbar.

Fazit: Solider Anbieter ohne Wettsteuer

Auch wenn Guts erst drei Jahre alt ist, ist der Anbieter durchaus mit etablierten Buchmachern zu vergleichen. Das Angebot des Buchmachers ist zwar in der Breite noch ausbaufähig, in der Tiefe jedoch bereits sehr überzeugend. Auch wenn bei den Wettarten noch viel Raum nach oben ist, sind die Live-Wetten-Streams bereits sehr umfassend und bieten spannende Wett-Events, die für viel Nervenkitzel sorgen. Das größte „Schmankerl“ besteht neben dem interessanten Bonusangebot sicherlich in der Tatsache, dass Guts die vom Staat eingeforderte Wettsteuer nicht an den Kunden weitergibt.

Guts Erfahrungen lesen >> Weiter zu Guts >>

Autor Frank Port