Alba Berlin legt Super-Start im Eurocup hin

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Basketball
0
Alba Berlin

Aus Berliner Sicht hätte der Start in den Eurocup-Wettbewerb nicht besser laufen können. Mit einem 86:65 (50:28) überrannte Alba Berlin die Telekom Baskets förmlich und lieferte gerade in den ersten beiden Vierteln eine herausragende Leistung ab. Sollte man auch in der Liga den Anschluss an diese Leistung finden können, dürfte es bald Bergauf für die Berliner gehen, die derzeit noch auf dem 12. Platz der BBL stehen. Beachten muss man jedoch, dass Alba nur zwei Spiele in dieser Saison bestritten hat und andere Teams schon vier.

Kantersieg im Eurocup

Die Basketballer von Alba Berlin sind mit einem Kantersieg in die Eurocup-Saison gestartet. Beim Auftakt-Spiel gegen den Bundesliga-Rivalen Telekom Baskets Bonn, die derzeit mit drei Siegen und einer Niederlage auf Platz vier der Liga stehen, gewannen die Berliner deutlich. Nach einer überragenden ersten Halbzeit stand es bereits 50:28 und zum Ende dann immerhin noch 86:65.

Besonders hervorstechen konnten David Logan mit 20 Punkten sowie Akeem Vargas und Vojdan Stojanovski mit jeweils 13 Zählern. Gegenüber den besten Werfern des Hauptstadtclubs standen bei Bonn Jamel McLean und Benas Veikalas mit je 14 Punkten.

Nachdem die Anfangsphase für einen kurzen Moment ausgeglichen schien, übernahmen die Berliner kurzer Hand das Spiel und zogen bis zum Ende des ersten Viertels auf 25:15 davon. Auch im zweiten Viertel bewährte sich die Abwehr, während im Angriff fast jeder Ball im Korb landete. Mit einer Trefferquote von 82 Prozent ging es in der zweiten Halbzeit ähnlich weiter, sodass der Abstand zu einem Zeitpunkt sogar 34 Punkte zählte.

Aussichten für den Eurocup und die Liga

In den weiteren Gruppenspielen treffen die beiden deutschen Teams auf CAI Saragosse, Virtus Rom, BCM Gravelines und Belfius Mons Hainaut. Die drei erfolgreichsten Mannschaften ziehen in die nächste Runde ein. Am heutigen Abend um 21:00 Uhr spielt Virtus Roma gegen die Gravelines. Das italienische Team hat mit einer Quote von 1.40 bei bwin die besseren Chancen auf den Sieg. Das französische Team (2.75) hofft auf einen guten Auftakt.

In der Liga geht es für Alba Berlin am Samstag gegen die S. Oliver Baskets. Im dritten Spiel soll der zweite Sieg der Berliner her (1.35). Die  S. Oliver Baskets müssen sich in der heimischen Halle mit einer Quote von 2.95 ordentlich ins Zeug legen. Die Telekom Baskets Bonn haben Phoenix Hagen zu Gast und haben mit 1.36 eine gute Chance auf den Sieg. Hagen muss mit einer Quote von 2.95 probieren, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

Zu den Wetten bei bwin geht es hier.

(Bildquelle: http://albaberlin.de/fanzone/presse.html)