Alba Berlin: Zwölfter Sieg im zwölften Spiel

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Basketball
0
Alba Berlin

Alba Berlin spielt eine so gute Saison wie lange nicht mehr. Die Berliner haben sich förmlich in einen Rausch gespielt und gewannen nun gegen die MHP Riesen Ludwigsburg  bereits zum zwölften Mal in dieser Saison. Seit dem Saisonstart dominiert Berlin die Liga und siegte sogar schon in schweren Spielen zuhause gegen Bayern München und bei den EWE Baskets. Mit dem deutlichen 93:76-Sieg bleibt man weiterhin ungeschlagen. Als Grundlage des Erfolgs sehen Experten eine herausragende Defensivarbeit, welche Coach Sasa Obradovic seinem Team eingebrannt hat.

Alba Berlin rauscht durch die Liga

Am vergangenen Wochenende gelang Alba Berlin ein deutlicher 97:58-Sieg gegen die Artland Dragons und nun gelang in der Woche auch die Partie gegen die MHP Riesen Ludwigsburg. Der Berliner Coach hat mit seinem Team verschiedene Verteidigungsvarianten einstudiert und bleibt damit sehr variabel und nicht lesbar. Gegner werden unter permanenten Druck gesetzt, sodass Ballverluste provoziert werden und dann schnelle Gegenstöße gesetzt werden können. Besonders gut Treffen die Berliner derzeit auch von der Dreier-Linie. Der Ball wird in der Offensive schnell gepasst und der freie Werfer gesucht – so gelingt dem Team die beste Dreierquote der Liga.

Gegen Ludwigsburg kam es häufiger zu ruppigen Szenen, sodass man die Partie als wildes Spiel bezeichnen kann. Die Gäste von Trainer John Patrick spielten ebenfalls einen schnellen Basketball, am Ende war man jedoch chancenlos. Über die ganze Spieldauer hatte sich Alba Berlin mit einem komfortablen Vorsprung von Ludwigsburg abgesetzt. Aufholen konnten die Gäste zu keinem Zeitpunkt der Partie wirklich, was unter anderem an der Unterlegenheit bei Rebounds lag. Ein Rebound-Verhältnis von 43:22 spricht seine eigene Sprache.

Besonders häufig getroffen hatte bei den Berlinern Alex Renfroe mit 21 Punkten und einer guten Wurfquote. In nur 21 Minuten Spielzeit zeigte Jamel McLean eine überragende Leistung mit 20 Punkten. Top-Scorer bei Ludwigsburg waren Coby Karl und DJ Kennedy mit 15 und 16 Punkten.

Für Alba geht es am Freitag weiter

Groß ausruhen können sich die Berliner nach der Partie gegen Ludwigsburg nicht. Bereits am Freitag steht die nächste Partie auf dem Plan – allerdings nicht in der Liga sondern in der Euroleague. Mit Limoges hat man einen schweren Gegner vor der Brust. Sollte Alba siegen, würde eine erfolgreiche Wette mit 2.25 bei bet365 belohnt werden. Ein Heimsieg der Franzosen scheint mit 1.67 etwas wahrscheinlicher.

bet365 Erfahrungen lesen >> Jetzt bei bet365 auf Basketball wetten >>