Historische Chance: Holt sich Borussia Mönchengladbach den Vereinsrekord?

Du bist hier: Magazin » Wett-Tipps » Europa League
0

Borussia Mönchengladbach ist die Mannschaft in der Bundesliga mit den meisten Pflichtspielen in Serie, die sie nicht verloren hat. Da kommt selbst der FC Bayern München nicht mit, der zum Saisonauftakt ja bekanntlich mit 0:2 dem BVB im Supercup unterlag. 17 Mal nun schon konnten die Fohlen von ihren Gegnern nicht bezwungen werden. Bleibt dies auch nach dem 18. Match in Zypern so, hätte die Elf vom Niederrhein etwas Einmaliges in der Vereinsgeschichte geschafft. So häufig hat noch kein Borussia-Team in Folge nicht verloren. Selbst nicht die legendäre Fohlen-Elf in den 70er Jahren.

04-europa-league-limassol-gladbach

Am vierten Spieltag in der Gruppenphase der Europa League fallen zwar noch keine Entscheidungen, doch die Weichen für ein Weiterkommen und den Einzug in die K.-o.-Runde werden zumindest gesetzt. Am Donnerstagabend, den 6. November 2014, gastiert dabei der VfL Borussia Mönchengladbach in der Gruppe A in Zypern, wo im GSP-Stadion in Nikosia Apollon Limassol wartet. Die Gladbacher liegen mit fünf Punkten auf Rang zwei, Apollon ist mit drei Zählern und drei erzielten Treffern Dritter, hat aber auch schon elf Gegentore hinnehmen müssen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 1.5
 
Beste Wettquote1,22 - Unit 9/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Auswärtssieg 2
 
Beste Wettquote1,50 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:2 Handicap 2:0
 
Beste Wettquote4,50 - Unit 3/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveUnter dem neuen Coach Ioan Andone geht es langsam, aber sicher wieder aufwärts für die Mannschaft aus Limassol. Zuletzt wurden zwei Spiele in der Meisterschaft mit jeweils drei Toren gewonnen. Ethnikos Achnas besiegte Apollon mit 3:0 glatt zu Hause. Doxa Ktakopias wurde 3:1 auswärts bezwungen. In die Gruppe A der Europa League waren die Zyprer perfekt gestartet, profitierten beim 3:2 gegen den FC Zürich allerdings auch von einem Eigentor der Schweizer. Es folgten verheerende Niederlagen. 0:4 hieß es beim FC Villarreal in Spanien, 0:5 sogar im Borussia-Park in Mönchengladbach.

17 Pflichtspiele in Serie ohne Niederlage – viel mehr muss man zur Formkurve von Borussia Mönchengladbach eigentlich nicht mehr sagen. In der Bundesliga behielt die Elf vom Niederrhein zuletzt die Oberhand gegen den Angstgegner TSG 1899 Hoffenheim (3:1), nachdem man zuvor sogar dem FC Bayern München ein 0:0 abgetrotzt hatte und dabei sogar einem Sieg näher war. Dazwischen gab es außerdem einen 2:1-Erfolg im DFB-Pokal bei Eintracht Frankfurt. In der Europa League kam Gladbach zunächst zwei Mal nicht über ein 1:1 gegen Villarreal und beim FC Zürich hinaus. Dann folgte am dritten Spieltag das überzeugende 5:0 gegen Limassol.

content_bonusteaser_bet365

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldAuf einen Spieler muss Borussia Mönchengladbach im Rückspiel besonders aufpassen. Denn von den letzten sechs Meisterschaftstoren gingen alleine drei auf das Konto von Gaston Sangoy. Der hatte im Hinspiel im Borussia-Park noch maßlos enttäuscht, was allerdings auf fast alle seine anderen Mitspieler auch zutraf. Bester Feldspieler war noch Jan Rezek als hängende Spitze, der aber ausgerechnet jetzt angeschlagen ausfallen könnte. Gleiches gilt für Abraham und Handani. Sicher fehlen wird Kyriakou. Eine Schlüsselrolle wird auch Bruno Vale zukommen, denn der Torwart überzeugte schon trotz fünf Gegentreffer am Niederrhein mit einer starken Leistung, wurde nur von seinen Mitspielern förmlich im Stich gelassen. Unter dem neuen Coach Ioan Andone ist bei Limassol zumindest so etwas wie Aufbruchstimmung festzustellen.

„Wir wollen weitermachen mit dieser Serie“ – Lucien Favre, Trainer Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach muss nach wie vor auf Granit Xhaka verzichten. Der kann aktuell nach seinem Kapsel- und Bänderriss nur ein individuelles Trainingsprogramm absolvieren. Max Kruse wird geschont und fliegt nicht mit nach Zypern aufgrund andauernder Oberschenkelprobleme. Lucien Favre wird seine Mannschaft allerdings sicherlich auch noch auf der einen oder anderen Position verändern, so wie er es immer zu tun pflegt. Denn erstaunlich ist: Bislang haben die Fohlen in 17 Pflichtspielen noch nicht zwei Mal nacheinander mit ein und derselben Startelf gespielt. Das wird in Nikosia kaum anders sein. Für Kruse wird wohl Branimir Hrgota in den Sturm rücken. Der mag ganz besonders die Europa League und traf schon mehrere Male.

Die statistischen Highlights

  • 17 Pflichtspieleohne Niederlage – noch ein Spiel fehlt der Borussia zum Vereinsrekord
  • 2 Siegein der Meisterschaft mit je 3 Toren – auch bei Apollon zeigt die Kurve wieder nach oben
  • 7 Malin den letzten 8 Spielen mit Gladbacher Beteiligung fielen immer mindestens 2 Tore
  • 9 Malin den letzten 10 Partien fielen bei den Limassol-Spielen sogar stets mindestens 3 Treffer
  • Kein Gegentorkassierte die Borussia gegen zyprische Teams in fünf Spielen, traf aber 23 Mal

Limassol vs. Mönchengladbach: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDer erste Vergleich zwischen diesen beiden Clubs war eine mehr als einseitige Angelegenheit, denn Borussia Mönchengladbach gewann das Hinspiel mit 5:0 überdeutlich. Bester Spieler war an diesem Abend Ibrahim Traore, dem zwei Tore selbst gelangen und der einen dritten Treffer auch noch vorbereitete. Die Gesamtbilanz der Fohlen gegen zyprische Teams liest sich eindrucksvoll. Vier der fünf Spiele wurden gewonnen, nur AEL Limassol gelang mit einem 0:0 das einzige Unentschieden. Besonders eindrucksvoll ist die Torbilanz, denn Gladbach erzielte 23:0 Treffer gegen Mannschaften aus Zypern. Schafft Apollon es, den Fohlen das erste Gegentor beizubringen?

content_bonusteaser_mobilbet

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenFür eine absolut sichere Wette halten wir ein Over 1.5. Denn in 17 von 20 Fällen aus den jeweils letzten zehn Pflichtspielen beider Teams trat dieser Ausgang nach 90 Minuten auch ein. Mit einer Quote von 1,22 positioniert sich der Buchmacher Mybet an der Spitze. Ein Gladbacher Auswärtssieg ist derweil eine sehr ordentliche Wettquote von 1,50 bei Interwetten wert. Und so deutlich wie das Hinspiel endete, scheint unserer Redaktion auch dieser Tipp noch mehr als ratsam zu sein. Für alle, die nach einer richtig hohen Quote und einem nicht komplett unrealistischen Ausgang suchen, dem sei ein Auswärtssieg des Bundesligisten mit einem Handicap 0:2 empfohlen. Denn der Bookie Betway hat dann mit der Quote 4,50 sogar eine Value Bet im Programm.