Welche brandgefährliche Sturmreihen sind besser drauf?

0

Brasilien oder Argentinien, Neymar oder Lionel Messi? Für viele Fußballfans auch außerhalb Südamerikas ist das eine Glaubensfrage. Neymar jedenfalls hat der Selecao schon mit seinen zwei Toren zum ersten Sieg verholfen. Nun folgt der erste Auftritt von Messi, dem Zauberfloh aus Argentinien. Die Gauchos bekommen es gleich zum Auftakt mit dem vermutlich stärksten Gegner in ihrer Gruppe zu tun – ganz so also wie auch die Brasilianer. Bosnien-Herzegowina ist zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschafts-Endrunde dabei und möchte bei diesem Turnier vor allem eines: Die WM genießen.

Argentinien vs. Bosbien-Herzegowina

Das Spiel zwischen Argentinien und Bosnien-Herzegowina ist das erste Match in der Gruppe F der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Angepfiffen wird die Partie in der Nacht von Sonntag auf Montag, am 15. Juni um 24 Uhr. Gespielt wird im legendären Estadio do Maracana in Rio de Janeiro, das früher einmal bis zu 200.000 Menschen fasste. Bei der WM werden allerdings „nur“ 73.500 Fans beiden Teams zujubeln. Es ist kein großes Geheimnis, dass die argentinischen Anhänger dann in der Überzahl sein werden. Geleitet wird die Partie von Joel Aguilar aus El Salvador.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 1.5
 
Beste Wettquote1,30 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,42 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Remis X
 
Beste Wettquote4,95 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Argentinien gewann die Qualifikations-Gruppe in Südamerika souverän. In 16 Spielen verloren die Gauchos nur zwei Mal, schossen dabei mit Abstand die meisten Tore (35). Die Albiceleste absolvierten zwei Vorbereitungsspiele vor der WM, die sie nicht nur gewannen, sondern dabei auch ohne Gegentor blieben. Gegen Trinidad und Tobago gab es einen 3:0-Erfolg, ehe die Partie gegen Bosnien-Herzegowina simuliert wurde. Gegen Slowenien siegte Argentinien mit 2:0. Und überhaupt: In den letzten fünf Testspielen kassierten die Südamerikaner nie einen Gegentreffer. Gegen Ecuador und Rumänien endeten die Vergleiche allerdings auch nur 0:0.

Groß war der Jubel in Bosnien-Herzegowina, als ein 1:0-Sieg in Litauen reichte, um endgültig die Fahrkarte zu einer Fußball-WM zu lösen – zum ersten Mal überhaupt. In der WM-Qualifikation gewannen die Bosnier acht ihrer zehn Spiele, spielten ein Mal unentschieden und verloren nur eine einzige Partie. Ihre beiden WM-Generalproben Ende Mai und Anfang Juni haben die Osteuropäer beide auch gewonnen. Erst wurde die Elfenbeinküste mit 2:1 bezwungen, dann Mexiko 1:0 geschlagen. Groß war damit die Erleichterung, nachdem Bosnien-Herzegowina im März noch 0:2 gegen Ägypten verloren hatte.

Personal & Umfeld

Es war nicht unbedingt die Club-Saison für Lionel Messi beim FC Barcelona. Der Superstar war oft verletzt oder zumindest angeschlagen. Und man darf gespannt sein, wie fit der Zauberfloh zum Auftakt der Weltmeisterschaft sein wird. Aktuell scheint ihm nur sein nervöser Magen zu schaffen zu machen. Messi war mit zehn Toren zweitbester Schütze in der WM-Qualifikation in Südamerika. Doch auch die Quoten anderer Offensivspieler der Argentinier waren nicht von schlechten Eltern: Gonzalo Higuain traf neun Mal, Sergio Agüero immerhin noch fünf Mal. Da wird die bosnische Abwehr also eine Menge zu tun bekommen. Higuain ist derzeit noch angeschlagen, sein Einsatz fraglich.

„In unserem Nationalteam ist es verblüffend: Wir sind so etwas wie eine goldene Generation, in verschiedenen Ländern aufgewachsen, aber mit einer gemeinsamen Heimat und einem gemeinsamen Ziel.“ – Torwart Asmir Begovic

Ebenfalls auf zehn Tore brachte es in der WM-Qualifikation Edin Dzeko, der Superstar im Team von Bosnien-Herzegowina. Das alles entscheidende 1:0 in Litauen allerdings erzielte sein Sturmpartner Vedad Ibisevic, der in der Quali auf insgesamt acht Tore kam. Doch dem Angreifer vom VfB Stuttgart droht gegen Argentinien möglicherweise die Bank. Spielführer bei den Bosniern, die vermutlich ein klassisches 4-4-2 spielen werden, ist Sejad Salihovic von TSG 1899 Hoffenheim. Innenverteidiger Emir Spahic von Bayer Leverkusen wird ebenfalls in der Startelf erwartet.

Argentinien vs. Bosnien-Herzegowina: Direkte Duelle & Statistiken

Kurios: Kurz bevor die Gruppen der WM-Endrunde ausgelost wurden, standen sich Argentinien und Bosnien-Herzegowina im November 2013 noch im direkten Duell gegenüber. Die Gauchos gewannen das Match mit 2:0 dank eines Doppelpacks von Sergio Agüero von Manchester City. Es war das zweite Länderspiel zwischen beiden Ländern. Ds erste fiel im Jahr 1998 noch deutlicher aus, denn da siegten die Gauchos sogar 5:0. Die Bosnier warten gegen Argentinien also nicht nur auf ein erstes Unentschieden, sondern immer noch auf einen ersten eigenen Treffer.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Bei aller Qualität, die Bosnien-Herzegowina sicherlich nachzuweisen hat – diese Stärken werden die Osteuropäer in den anderen beiden Gruppenmatches ausspielen müssen. Denn eigentlich spricht alles für Argentinien: Der Fast-Heimvorteil, die Unterstützung der eigenen Fans, das gewohnte Klima, der direkte Vergleich und natürlich auch ein Lionel Messi, der zur Not solch eine Begegnung an einem guten Tag auch mal im Alleingang entscheiden kann. Das Absichern per Doppelter Chance bringt kaum Quote, daher raten wir zu einem Siegertipp auf Argentinien, für den Betclic mit 1,42 die beste Wettquote liefert. Mit etwas weniger Risiko ist ein Over 1.5 (1,30 bei BetVictor) verbunden. Value Bets sind in dieser Paarung eine Menge möglich. Realistisch bleibt aber eigentlich nur eine Remis-Wette. Dafür hat Betsson eine Quote von immerhin 4,95 im Programm.