Bayern geschockt: Thiago muss operiert werden

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
1
FC Bayern München

Thiago Alcantara kam 2013 zum FC Bayern München und konnte seitdem 16 Spiele für den deutschen Rekordmeister absolvieren. Ansonsten plagte sich der Mittelfeldspieler immer wieder mit Verletzungen, die ihn dazu zwangen, auf der Tribüne Platz zu nehmen. Aktuell hatte er seine Verletzung gerade überstanden und feierte letzte Woche sein Comeback. Er war auf dem besten Weg der Besserung und nahm sogar schon am Mannschaftstraining teil – vielleicht ein wenig zu früh, wie sich nun herausstellt.

Thiago erneut verletzt

Wie aus einem Bericht der Sportbild hervorgeht, hat sich Thiago erneut verletzt. Beim Training am Dienstag passierte es wohl bei einem Pressschlag, doch trainierte der Spanier noch bis zum Ende der Einheit mit. In der nachträglichen Analyse dann die Überraschung: Der Spanier erlitt einen Teilriss des Innenbandes, das nach der Kortison-Behandlung der vorherigen Verletzung dauerhaft instabil war. Nun soll sich der 23-Jährige einer Operation bei Dr. Steadman in den USA unterziehen. Der Spezialist hatte zuletzt auch Holger Badstuber erfolgreich behandelt.

„Was soll ich sagen? Natürlich bin ich im Moment tief enttäuscht und verzweifelt“, ließ Thiago den FC Bayern wissen. Aufgeben wird er nach der erneuten Verletzung auf jeden Fall nicht. „Ich werde wieder kämpfen. Ich werde wieder rankommen. Und ich werde beim FC Bayern mein Comeback feiern.“ Erst in der letzten Woche hatte er nach der schweren Innenbandverletzung im Knie sein Comeback gefeiert, nachdem er zuvor im März sein letztes Spiel gegen Hoffenheim absolviert hatte. Nun steht erneut eine lange Pause für Thiago an. „Das ist sehr bitter für ihn“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. „Der ganze Verein wird ihn in dieser für ihn schweren Phase unterstützen.“

Am Wochenende gegen Werder Bremen

Ohne Thiago muss man nun wieder gegen die kommenden Gegner. Mit Xabi Alonso hatte man zumindest einen Ersatz im defensiven Mittelfeld verpflichtet. Weitere Ausfälle hat die Mannschaft von Pep Guardiola nach den Länderspielen nicht zu verkraften. Die sonst recht starke Mannschaft wird gegen Bremen im heimischen Stadion alles geben, um weiterhin unangefochten an der Spitze der Tabelle stehen. Aktuell steht man vier Punkte vor dem zweiten Platz, Hoffenheim. Bremen steckt hingegen in einer Krise und konnte bisher kein Spiel gewinnen. Lediglich mit vier Unentschieden und damit vier Punkten steht man auf dem 18. Platz der Tabelle.

Ein Sieg der Münchener wird daher mit 1.1 bei Tipico belohnt. Ein Unentschieden bringt mutigen Tippern eine Quote von 10.00 und ein Sieg der Bremer wird mit 25.00 bemessen. Man darf davon ausgehen, dass Bayern einen souveränen Sieg einfahren wird.

Zu den Wetten bei Tipico geht es hier.