Die bet-at-home Zahlungsmöglichkeiten und ihre Auszahlungsdauer

Du bist hier: Magazin » News » Wettanbieter-News
0
betathome

Kunden stehen bei bet-at-home insgesamt sechs Möglichkeiten der Auszahlung zur Verfügung. Neben den bewährten Methoden der Überweisung und der Kreditkarte stehen auch die Zahlungsdienste Skrill, Neteller, Western Union und WebMoney zur Verfügung. Die Höhe der Mindestauszahlung variiert je nach Zahlungsart etwas.

Die wichtigsten Fakten:

  • Ihnen stehen sechs Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung
  • bet-at-home berechnet grundsätzlich keine Gebühren für Auszahlungen (Ausnahme: häufige Auszahlungen und Western Union)
  • je nach Zahlungsart beträgt die bet-at-home Auszahlungsdauer zwischen zwei und sieben Banktage
  • für Auszahlungen per Skrill, Western Union und Kreditkarte gelten Obergrenzen von 5.000 bis 6.000 Euro

Jetzt weiter zu bet-at-home >>

Während es für Auszahlungen per Überweisung und Western Union keine Mindestgrenzen gibt, gilt bei den Anbietern Skrill, WebMoney und Neteller ein Minimum von zehn Euro für Auszahlungen. Für Auszahlungen, die über die Kreditkarte abgewickelt werden, gilt eine Grenze von 100 Euro. Bei der Wahl der Zahlungsart ist zu beachten, dass Auszahlungen, sofern es möglich ist, mit der Zahlungsart erfolgen, mit der auch eingezahlt wurde.

Zwar ist noch keine PayPal Auszahlung bei bet-at-home möglich, jedoch ist es ein erster Schritt in die richtige Richtung, dass nun mit PayPal eingezahlt werden kann.

paypal-zahlung

Grundsätzlich berechnet bet-at-home den Nutzern keine Gebühren für Auszahlungen, lediglich bei Auszahlungen über Western Union fallen abhängig von der Auszahlungshöhe Gebühren an. Bei Überweisungen und Skrill besteht darüber hinaus eine Regelung, dass nur die ersten drei, beziehungsweise bei Skrill die ersten zwei Auszahlungen im Monat, gebührenfrei sind.

Auszahlungen werden möglichst zeitnah erledigt, sodass die bet-at-home Auszahlungsdauer je nach Zahlungsart zwischen zwei und sieben Tagen beträgt. Laut der bet-at-home AGB beträgt die Dauer für Auszahlungen über Skrill, WebMoney, Neteller, Western Union und Kreditkarten höchstens zwei Banktage. Lediglich bei Banküberweisungen kann die Auszahlungsdauer bis zu sieben Banktage betragen.

Auszahlungen kommen ohne Gebühren aus

Die Auszahlungen bei bet-at-home sind im Gros kostenfrei. Dazu können die Kunden auch PayPal in Anspruch nehmen. Dennoch gilt: Die Auszahlungsoption muss gleich der Einzahlungsmethode sein. Die Auszahlungen können auch mobil ganz bequem vorgenommen werden. Für die Auszahlung via PayPal gibt es eine Mindestsumme von 50 Euro. Eine Wartezeit entfällt hier, denn der Transfer wird sofort ausgeführt. Anders hingegen bei Kreditkarte oder Banküberweisung. Hier müssen die Sportwetten-Fans einige Tage Laufzeit in Kauf nehmen. Kostenlos sind dennoch beide Optionen. Nutzt man WebMoney sowie Western Union, fallen Gebühren an. Insgesamt sind monatlich wie bis drei Auszahlungen kostenlos inkludiert. Alle weiteren Zahlungen kosten 5 Euro.

Ersteinzahlung: Bis zu 50 Prozent Bonus kassieren

Bei bet-at-home gibt es einen attraktiven Bonus für neue Kunden. Dieser beläuft sich auf 50 Prozent Ersteinzahlungssumme. Limitiert ist er auf maximal 100 Euro. Mit einer ersten Einzahlung von 200 Euro auf dem eigenen Wettkonto können so ganz bequem mit nur einem Mausklick 100 Euro zusätzlich erzielt werden. Um sich dieses lukrative Angebot nicht durch die Lappen gehen zu lassen, empfiehlt sich daher die Einzahlung des Maximalbetrages. Bei den Bonusbedingungen zeigt sich der Buchmacher im Gegensatz zu anderen Anbietern kulant.

bet-at-home Auszahlungsdauer abhängig von der gewünschten Option.

bet-at-home Auszahlungsdauer kann variieren!

Für die Umsetzung und die Erfüllung der Bonusbedingungen haben die Neukunden insgesamt 90 Tage Zeit. In diesem Zeitraum muss der gewährte Bonus insgesamt viermal bei einer Mindestquote von 1.7 umgesetzt werden. Die Sportwetten-Fans können dies für Live-Wetten oder Sport-Wetten tun. Die Inanspruchnahme des Bonus muss innerhalb von den ersten zehn Tagen nach Kontoeröffnung erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist verfällt die Offerte von bet-at-home.

Der Wettbonus auf einen Blick

  • Maximaler Bonus: 50 Prozent bis zu 100 Euro
  • Bonus Code: FIRST
  • Code muss innerhalb von 10 Tagen abgerufen werden
  • Für Sport- und Live Wetten
  • 90 Tage Zeit für Erfüllung Bonusbedingungen

Wie kann man den Bonus sichern?

Den Bonus erhalten die Neukunden, wenn sie ein Wettkonto beim Buchmacher öffnen. Dabei muss ein erster Betrag eingezahlt werden. Der Bonus beträgt 50 Prozent und übersteigt 100 Euro nicht. Für die Einzahlung haben die Sportwetten-Fans zehn Tage Zeit. Erfolgt innerhalb dieses Zeitraums kein Geldeingang auf dem Wettkonto, verfällt der angebotenen Bonus.

Wetten & Casino-Spiele bei bet-at-home.

Umfangreiches Wettangebot bei bet-at-home.

Um den neuen Kunden-Bonus optimal nutzen zu können, müssen die Kontoinhaber 200 Euro einzahlen. Dann erhalten Sie die maximale Summe von 100 Euro auf Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben. Wichtig bei bet-at-home ist, dass der Bonus-Code bereits vor der Einzahlung des ersten Betrages eingegeben werden muss. Dafür gibt es unter dem Reiter „Kontoverwaltung“ einen separaten Bereich „Bonus einlösen. Anschließend wird hier der Bonus-Code eingegeben. An dieser Stelle arbeitet der Buchmacher besonders schnell, denn die Gutschrift erfolgt binnen weniger Sekunden. Der zusätzliche Bonusbetrag steht bereits auf dem Wettkonto zur Verfügung.

Fazit: Lukrativer Bonus zu fairen Bedingungen

Die Neukunden erhalten bei bet-at-home einen attraktiven Bonus von maximal 100 Euro. Die Bonusbedingungen gestaltet der Buchmacher hierbei besonders kundenfreundlich. Für die Umsetzung haben die Sportwetten-Fans insgesamt 90 Tage Zeit.

Mobile Wetten kostenlos bei bet-at-home.

Bet-at-home ist auch mobil nutzbar!

Auf die Einlösung des Bonus-Codes ist denkbar einfach. Hierfür müssen die Neukunden lediglich „FIRST“ im Bereich der Kontoverwaltung eingeben und erhalten im Anschluss die Gutschrift.

bet-at-home Erfahrungen lesen >> bet-at-home Wettgutschein einlösen >>