BMI will Gesetzesentwurf gegen Spielmanipulation 2015 veröffentlichen

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
bet365

Spielmanipulation und Wettbetrug kommen immer wieder vor und von daher soll es bald einen Gesetzesentwurf dagegen geben. Das Bundesministerium möchte sogar, dass ein entsprechender Entwurf noch 2015 auf den Weg gebracht wird. Aktuell sind die Spezialisten daran, die Eckpunkte zu erarbeiten und im Entwurf aufzunehmen. Spielmanipulation soll auf diese Weise in Zukunft nicht mehr so einfach möglich sein.

Spielmanipulationen müssen bekämpft werden

Der Gesetzesentwurf gegen die Spielmanipulation stellt sich mittlerweile als ein recht schwieriges und langwieriges Verfahren dar. Von daher kommt es auch immer wieder vor, dass leichter Gesetze eingeschoben werden und der Gesetzentwurf Spielmanipulation hinten angestellt wird. Das Gesetz soll international gelten und von daher gestaltet es sich auch kompliziert. Außerdem müssen diverse Rechtsbestimmungen hinsichtlich des Internets einbezogen werden. Auch das Anti-Doping-Gesetz soll zwingend dieses Jahr auf den Weg gebracht werden. In der Anfangszeit war geplant, beide Gesetze unter einen Hut zu bekommen. Doch da die Situation nun so gegeben ist, dass der Bereich Spielmanipulation so langwierig ist, sollen nun beide Gesetze getrennt voneinander entworfen und verabschiedet werden.

Es gibt immer wieder Situationen, in denen Zuschauer denken, dass an dem Geschehen doch etwas manipuliert wurde. Nicht in allen, aber in einigen Fällen ist dann auch was Wahres an den Vermutungen dran. Es gibt Leute, die sich auf derartige Sachen spezialisiert haben. Diese werden auch als Wettbetrüger bezeichnet. Gerade im Sportwettenbereich macht sich das dann bemerkbar. Das Testspiel des VfB Stuttgart im Januar ist ein gutes Beispiel dafür. Sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, ob die Albaner absichtlich mit 5:0 verloren haben oder ob es reiner Zufall war.

Im Sportwettbereich wurden gerade auf das Testspiel mit einem Torunterschied von vier mit Beträgen im hohen sechsstelligen Bereich gewettet. Aufgefallen ist, dass auch viele Einsätze aus Asien kamen. Asien ist bekannt dafür, dass gerne manipuliert wird. Dort werden ganz einfach die höchsten Summen gesetzt. Vergleicht man weltweit, dann können bei 50 bis 150 Wettanbietern auf Freundschaftsspiele gesetzt werden. Alle relevanten Wettanbieter werden im Normalfall kontrolliert.

Sportwetten mit Freude ohne Risiko setzen

In dem Spiel gegen Albanien fiel bereits nach wenigen Minuten auf, das die Gegenwehr besonders schwach war. Wirklich faire Sportwetter haben dann natürlich das Nachsehen, wenn bei derartigen Spielen mit unfairen Mitteln gearbeitet wird. Und für Sportwettanbieter ist es natürlich auch nicht das Gelbe vom  Ei, wenn derartige Summen ausgezahlt werden müssen. Den einzigen Vorteil haben dann im Endeffekt die Wettbetrüger. Die Spielmanipulationen sollen nun aber doch endlich erschwert oder sogar nahezu unmöglich gemacht werden. Für begnadete und wirklich faire Wetter wäre das natürlich ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Bei der EM Quali 2016 dürfen wir uns nun aber erst einmal zurücklehnen und wetten. Wir empfehlen heute die Quoten 2.15 auf Russland und 1.33 auf Spanien bei bet365 in einer Kombiwette.

Weiter zu bet365 >>