BVB mit neuem Schwung? Auf jeden Fall mit Kagawa!

Du bist hier: Magazin » Wett-Tipps » 1. Bundesliga
0

Ole, hier kommt der BVB? Mitnichten! Denn die Freude über den Saisonstart blieb den Fans von Borussia Dortmund buchstäblich im Hals stecken, als stattdessen Bayer Leverkusen schon nach wenigen Sekunden das erste Mal jubelte. Abwehrschwächen machten sich dann auch in Augsburg bemerkbar, wo aus einem komfortablen 3:0 auf einmal nur noch ein 3:2 wurde. Wie souverän agiert der BVB also dieses Mal in der Hintermannschaft gegen Freiburg, das noch gar keinen Treffer bejubeln durfte?

03-1-bundesliga-bvb-freiburg

Am Samstagnachmittag freut sich ab 15.30 Uhr wohl jeder Fan von Borussia Dortmund auf das nächste Heimspiel im Signal Iduna Park. Denn am dritten Spieltag gastiert am 13. September 2014 der SC Freiburg, der so etwas wie der Lieblingsgegner des BVB ist. Tore für die Schwarz-Gelben fielen gegen die Breisgauer vor allem zu Hause zuletzt immer satt und reichlich. Dortmund rangiert nach zwei Spieltagen mit drei Punkten und 3:4 Toren auf Platz acht in der Bundesliga. Freiburg hat erst einen Punkt sammeln können – und hat noch immer keinen eigenen Treffer erzielt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,33 - Unit 9/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:1
 
Beste Wettquote1,90 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:2
 
Beste Wettquote2,80 - Unit 3/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach einem eigentlich perfekten Auftakt geriet der BVB-Motor merklich ins Stottern. Denn wer schlägt schon die Bayern im Supercup locker mit 2:0? 0:2 hieß es stattdessen im ersten Heimspiel beim Saisonauftakt 2014/15 gegen Bayer Leverkusen. Insofern soll es gegen Freiburg mit dem ersten Heimsieg klappen. Den ersten Dreier holte die Borussia bereits beim FC Augsburg nach, wo mit 3:2 gewonnen wurde. Rund 75 Minuten lang war es eine einseitige Partie mit einem klar besseren BVB. Doch kaum hatten die Schwaben des 1:3 erzielt, begann das große Schwimmen in der Abwehr. Hinten läuft es nicht für Dortmund. Und ob vorne die Ideen fehlen ohne Reus und mit einem Kagawa, wenn der noch Zeit benötigt, muss abgewartet werden.

Freiburg wartet nicht nur auf den ersten Sieg. Die Elf aus dem Breisgau hat noch nicht einmal ein Tor erzielt. Das ist schade, denn die Abwehrleistungen passten bislang durchaus. In Frankfurt knapp mit 0:1 zu verloren kann passieren. Zu Hause spielten die Freiburger anschließend 0:0 gegen Gladbach. Angesichts der Klasse des Gegners ist das eigentlich auch akzeptabel. Eigentlich, weil Mehmedi nach einer Stunde einen Elfmeter verschoss und so den Sportclub um den möglichen Sieg brachte. Bei Freiburg stimmt es also defensiv, nicht aber in vorderster Front. Wo die Breisgauer tatsächlich stehen, wird sich vermutlich erst in den kommenden zwei, drei Wochen zeigen.

Superlenny Bonus

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldBitter für Marco Reus: Im Länderspiel gegen Schottland riss sich der Offensivspieler der Dortmunder, der verletzt schon die WM verpasste, die Bänder. Nun fällt er abermals aus. Somit richten sich alle Augen auf einen Neuzugang, den sie in Dortmund noch alle gut kennen: Shinji Kagawa ist zurück in der Bundesliga und muss direkt aushelfen, weil Reus natürlich ansonsten an allen Ecken und Enden vermisst wird. Ciro Immobile kehrte leicht angeschlagen vom Länderspiel der Squadra Azzurra zurück, wird aber spielen können. Ob Klopp ihn auch lässt, ist eine andere Sache. Bisher wirkte der Italiener eher als Fremdkörper im BVB-Spiel. Gegen Freiburg wird vermutlich Adrian Ramos von Beginn an auflaufen.

„Wir bekommen mit Shinji Kagawa einen torgefährlichen Offensiv-Allrounder, der als junges Talent den Durchbruch in der Bundesliga schafft.“ – BVB-Manager Michael Zorc im Sommer 2010 nach der Kagawa-Verpflichtung

Beim Sportclub fällt wegen einer Sperre definitiv Karim Guede aus. Ersetzen muss Coach Christian Streich sehr wahrscheinlich auch Sascha Riether, der wegen einer Sehnenreizung im Knie auszufallen droht. Ansonsten sind beim SCF aber alle Mann an Bord, was bei einem personell deutlich stärker besetzten BVB auch nötig ist. Bleibt nur fraglich, ob Streich mit seinen Mannen das Heil in der Offensive sucht und mit zwei Stürmern angreifen lässt. Statt Schahin an der Seite von Mehmedi wäre zumindest auch nur ein Stürmer und stattdessen eine Doppel-Sechs denkbar. Dann spielt Mike Frantz von Anfang an und muss Schahin auf der Reservebank Platz nehmen.

Die statistischen Highlights

  • SuperserieSieben Siege in Folge für Dortmund zu Hause
  • BombenabwehrNur ein Gegentor für den BVB in diesen sieben Heimspielen
  • Top-BilanzNur drei Niederlagen für die Borussia in insgesamt 30 Ligapartien
  • TorflauteFreiburg wartet noch auf das erste Ligator 2014/15
  • WackeldefensiveDer BVB kassierten in den ersten zwei Spielen schon vier Gegentreffer

Borussia Dortmund vs. SC Freiburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSieben Mal nun schon in Folge hat Borussia Dortmund den Sportclub aus Freiburg im heimischen Signal Iduna Park besiegen können. Insbesondere die letzten drei Erfolge fielen mit 5:1, 5:0 und 4:0 besonders deutlich aus. Dem Team aus dem Breisgau gelang innerhalb dieser Zeitspanne überhaupt nur ein einziges Tor in Dortmund. In mittlerweile 30 Bundesligaspielen hat Freiburg bislang lediglich drei Mal gewinnen können. Also lediglich jedes zehnte Spiel wird vom SCF siegreich bestritten.

content_bonusteaser_bet365

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAn einem Heimsieg für Borussia Dortmund gegen den Lieblingsgegner aus Freiburg führt kein Tipp vorbei. Je nachdem, wie viel Risiko ihr dabei gehen wollt, könnt ihr die Quote entsprechend aufbessern. Unsere Empfehlung ist deswegen eine 1 mit Handicap 0:1 – denn dafür bietet Interwetten die Value Bet mit der Quote 1,90 an. Geringer fällt die Quote für einen „normalen“ Heimsieg aus. Sie liegt bei 1,33 ebenfalls beim Buchmacher Interwetten. Wer sogar auf einen Heimsieg des BVB mit Handicap von 0:2 wettet, wird bei Sportingbet mit der Wettquote von 2,80 belohnt.