Selecao muss sich trotz eines 3:1 gegen El Tri gewaltig steigern

0

Superstar Neymar traf im Eröffnungsspiel gleich doppelt. Ganz Brasilien feierte mit dem 3:1-Sieg gegen Kroatien einen perfekten Einstand bei der Fußball-WM im eigenen Land. Doch ein dunkler Schatten liegt über diese Partie. Denn zum einen war der Auftritt der Selecao ganz bestimmt noch lange nicht weltmeisterlich. Und zum anderen war Kroatien dem Unentschieden sehr nahe. Wenn nicht der Schiedsrichter die Osteuropäer mit seinem falschen Elfmeterpfiff stark benachteiligt hätte. Wetter sollten sich diese Umstände vor Augen halten.

Brasilien vs. Mexiko

Die Paarung zwischen Brasilien und Mexiko ist die mittlerweile 16. Begegnung bei dieser Fußball-WM 2014. Gleichzeitig wird mit diesem Spiel auch der zweite Spieltag eingeläutet. Brasilien und Mexiko haben in der Gruppe A ihre erste Aufgabe erfolgreich gemeistert. Angepfiffen wird die Partie um 21 Uhr im Estadio Castelao in Fortaleza. Geleitet wird das Match von einem Europäer: Der Türke Cüneyt Cakir ist von der FIFA als Schiedsrichter benannt worden. Für den Sieger wartet möglicherweise – je nach Ausgang des zweiten Spiels der Gruppe zwischen Kamerun und Kroatien – bereits der Einzug ins Achtelfinale.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,33 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 3.5
 
Beste Wettquote1,60 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Unentschieden X
 
Beste Wettquote6,00 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Brasilien gewann seine Auftaktpartie gegen Kroatien mit 3:1 und führt die Tabelle in der Gruppe A nach dem ersten Spieltag damit auch an. Der Selecao war allerdings der Druck, der auf ihr lastete, deutlich anzumerken. So mussten sich die Brasilianer mächtig strecken, um aus einem 0:1-Rückstand schließlich doch noch drei Tore und damit drei Punkte zu machen. Was sich im letzten Test gegen Serbien (1:0) allerdings schon abzeichnete, wurde gegen die Kroaten bestätigt. Der WM-Gastgeber hat längst noch nicht seine Topform erreicht. Das gilt auch für Neymar, der ein ordentliches, aber keineswegs überragendes Match ablieferte – trotz zweier Tore.

Mexiko beeindruckte in seinem ersten WM-Spiel zunächst einmal durch eine sehr gut organisierte Defensive, gegen die es für Kamerun beim 1:0 kein Durchkommen gab. Die Unzähmbaren Löwen wären wesentlich früher gebändigt worden, wenn der Schiedsrichter den Mexikanern nicht gleich zwei reguläre Treffer aberkannt hätte. Dass die beiden letzten WM-Generalproben gegen Portugal und Bosnien-Herzegowina jeweils mit 0:1 verloren wurden, davon war jedenfalls nichts zu merken beim ersten WM-Auftritt von El Tri.

Personal & Umfeld

Drei Personalien sind auf Seiten der Brasilianer zu nennen: Zum einen droht Hulk auf der linken offensiven Seite auszufallen. Nach seiner Leistung gegen Kroatien muss aber auch festgestellt werden: Ein großer Verlust wäre das nicht. Bernard wäre die erste Option, die Nationaltrainer Scolari ziehen könnte. Außerdem müssen sich Neymar und Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg in Acht nehmen: Kassieren sie Gelb, müssen sie im letzten Gruppenmatch gegen Kamerun zuschauen. Das könnte dann kritisch werden, sollte Brasilien diese Partie gegen Mexiko nicht gewinnen. Die Euphorie bleibt jedenfalls groß. Der Druck vor dem Eröffnungsspiel ist etwas gewichen.

„Der Schiedsrichter hat das so gesehen, und ich denke auch, dass es ein Elfmeter war.“ – Luiz Felipe Scolari

Giovani dos Santos lieferte gegen Kamerun eine bärenstarke Partie ab. Pech nur für den Stürmer, das ihm gleich zwei eigene Tore, die er regulär erzielt hatte, aberkannt wurden. Beim alles entscheidenden 1:0 durch Oribe Peralta war der Angreifer vom FC Villarreal zudem der Wegbereiter und harmonierte darüber hinaus exzellent mit seinem Sturmkollegen. Für Publikumsliebling Chicarito von Manchester United wird auch gegen Brasilien nur die Bank bleiben. Aufpassen vor einer Sperre muss Hector Moreno, der gegen die Unzähmbaren Löwen Gelb sah. Der Linksverteidiger ist Bestandteil einer starken Defensive um Rafael Marquez, die gegen Kamerun rein gar nichts anbrennen ließ.

Brasilien vs. Mexiko: Direkte Duelle & Statistiken

2:0, 5:0 und 4:0 – so lauteten die Ergebnisse zugunsten der Selecao bei Weltmeisterschaften gegen Mexiko. El Tri wartet also nach wie vor nicht nur auf ein Unentschieden gegen die Brasilianer, sondern sogar noch auf das erste WM-Tor gegen die Selecao. Auch beim Confederations Cup 2013 behielten die Südamerikaner die Oberhand und revanchierten sich somit für ein 0:1 beim gleichen Turnier im Jahr 2005. Das letzte Testspiel 2012 gewannen die Mexikaner hingegen 2:0, ein Jahr zuvor hatte sich noch Brasilien 2:1 durchgesetzt.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Formkurve und Defensive sprechen eher für Mexiko, weswegen wir eine Wette auf ein Unentschieden zumindest für risikobereite Spieler nicht völlig ausschließen wollen. Das Gute daran: Es wartet bei einem Remis-Tipp bei bwin sogar eine Value Bet mit der Quote von 6,00. Für eine (vermeintlich) sichere 1 auf Brasilien empfehlen wir die Quote bei bet365, die bei 1,33 liegt. Mit einem Under 3.5 und einem 1,60 bei mybet habt ihr vielleicht die richtige Mischung aus ordentlicher Quote und kalkulierbarem Risiko gefunden.