Der spannende Dienstag des DFB-Pokals

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
DFB Pokal

Eine neue Woche bricht an und mit ihr natürlich auch der Fußball. Für die deutsche Bundesliga herrschen derzeitig englische Wochen. So haben viele Mannschaften unter der Woche ein Spiel in einem Wettbewerb und am Wochenende das reguläre Liga-Spiel. Am Dienstag, den 24.09, stehen vier Partien um 19:00 Uhr und ebenfalls vier Partien um 20:30 Uhr an. Die Paarungen der zweiten Hauptrunde sind ähnlich wie  in der letzten Woche relativ interessant. Unter anderem ist Dortmund zu Gast bei 1860 München, Wolfsburg empfängt den VfR Aalen, Leverkusen darf gegen Arminia Bielefeld ran und Hoffenheim trifft auf Energie Cottbus. Auch Hamburg und Köln haben mit Greuther Fürth und Mainz 05 interessante Gegner vor der Brust.

Hamburger SV gegen Greuther Fürth – Duell auf Augenhöhe

Eines der späteren Spiele ist am morgigen Dienstag das Duell zwischen dem Hamburger SV und Greuther Fürth. Um 20:30 Uhr ist Anstoß in der Imtech-Arena des HSV. Beide Mannschaften dürfen sich über ein Spiel unter dem glanzvollen Flutlicht freuen. Ob Greuther Fürth den Hamburgern etwas entgegen zu setzen haben wird, bleibt abzuwarten.

Der Hamburger SV befindet sich in der ersten Bundesliga derzeit auf Platz 16 und konnte bislang ein Spiel gewinnen und ein Unentschieden holen. Mit 17 gefangenen Toren ist Hamburg die Mannschaft, mit den meisten kassierten Toren.  Fürth konnte am Freitag gegen Union Berlin mit 4:2 gewinnen und steht damit auf Platz eins der zweiten Liga. Mit einer Quote von 1.75 bei Mybet geht Hamburg zwar als Favorit in das Spiel, Greuther Fürth ist mit einer Quote von 4.90 allerdings immer für eine Überraschung bereit.

1860 München gegen Borussia Dortmund – Favorit klar, Ausgang unklar

Etwas früher findet hingegen das Duell zwischen 1860 München und Borussia Dortmund statt. Bereits um 19:00 Uhr darf sich 1860 München auf das für sie vermeintliche „Spiel des Jahres" freuen.  In diesem Spiel ist Borussia Dortmund klarer Favorit der Buchmacher, allerdings konnte der BVB die letzten beiden Spiele weniger überzeugen. Sicher ist, dass die Münchener in Hellblau alles geben werden und vielleicht auch Chancen haben werden. Eine Quote von 1.23 auf Dortmund ist daher zu unsicher und zu wenig gewinnbringend, um eine gute Wette abschließen zu können. Ein Sieg der Münchener wird mit einer Quote von 11.00 belohnt.

Zu den Wetten bei Mybet geht es hier.

(Bildquelle: http://presse.dfb.de/index.php?id=presseportal)