Deutsche Eishockey Liga – Berliner Eisbären erneut Titelfavorit

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Eishockey
0
DEL

Nachdem in der letzten Woche die NFL in Amerika  startete, beginnt an diesem Wochenende die 20. Saison der Deutschen Eishockey Liga. Am Freitag steht der erste Spieltag in der DEL an und wird von vielen Berliner Fans freudig erwartet. Denn auch in diesem Jahr sind die Berliner Eisbären favorisiert. Dennoch bahnt sich ein Dreikampf zwischen Berlin, Mannheim und Köln an. Die beiden Teams haben ebenfalls sehr gute Chancen auf den Titel.

Die Berliner als Titelverteidiger

Mit sieben Meisterschaften aus acht Jahren gehört Berlin auch in diesem Jahr zu den Hauptfavoriten auf die deutsche Meisterschaft. Seit 2005 wurden die Berliner Eisbären nur einmal nicht Deutscher Meister. Als Titelverteidiger, der mit einer Quote von 3.00 bei bet365 in die neue Saison geht, wurde man von zwölf Trainern als Anwärter auf die Meisterschaft genannt.  Die Kölner Haie wurden elfmal genannt und Adler Mannheim bekamen zehn Stimmen.

Trainer Benoit Laporte von den Hamburg Freezers benannte ebenfalls genau diese drei Teams. „Für mich liegen Berlin, Mannheim und Köln vorn. Sie haben einfach die besten und ausgeglichenen Kader. Dazu kommt, dass die ihre Leistungsträger gehalten und gute Spieler dazu bekommen haben“, sagte der gebürtige Kanadier gegenüber der Umfrage des „SID“.

Mannheim und Köln als knappe Verfolger

Die Adler Mannheim sowie die Kölner Haie werden auch von den Buchmachern auf Platz 2 und 3 der Favoritenliste gesetzt. Mit einer Quote von 5.25 und 6.00 gelten Mannheim und Köln als härteste Konkurrenten für eine erneute Berliner Top-Saison.

Auch Hamburg wird mit einer Quote von 9.00 auf den oberen Rängen mitmischen. Jeff Tomlinson, Trainer der Berliner, meint, dass die Freezers „dieses Jahr einen sehr starken Eindruck“ machen. Vier weitere Trainer nannten das norddeutsche Team als Meisterschaftskandidat. Den Münchenern wird ebenfalls eine Überraschung zugetraut. Sie hätten zehn Top-Auslänger geholt und richtig investiert, erklärte Christian Brittig von der Düsseldorfer EG. Die Quote von 15.00 könnte demnach ein wenig unterbewertet sein.

Zu den Wetten bei bet365 geht es hier.