Nimmt Algerien gegen DFB-Team Revanche für Gijon?

0

Algerien bekommt seine Möglichkeit zur Revanche. 32 Jahre ist es her, als Deutschland die Österreicher bei der WM 1982 bei der „Schande von Gijon“ 1:0 in einem abgekarteten Spiel besiegten. Ein Ergebnis, das beiden Teams zum Weiterkommen reichte. Leidtragende waren damals die Algerier, die sich von der Weltmeisterschaft in Spanien nach der ersten von zwei Gruppenphasen verabschieden mussten. Und das, obwohl die Nordafrikaner noch im Auftaktspiel die DFB-Elf 2:1 besiegt hatte. Nun ist also der Tag gekommen, an dem die Wüstenfüchse es der deutschen Mannschaft heimzahlen können.

Deutschland vs. Algerien

Die Partie zwischen Deutschland und Algerien ist das sechste von insgesamt acht Achtelfinalspielen und insgesamt nun schon die 54. von insgesamt 64 Paarungen bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Zwei Mal schon musste ein Achtelfinale bei dieser WM im Elfmeterschießen entschieden werden, was beweist, wie eng es bei den Wettkämpfen unterm Zuckerhut zugeht. Gespielt wird diese K.-o.-Begegnung am Montag, den 30. Juni, ab 22 Uhr im Estadio Beira-Rio in Porto Alegre. Als Schiedsrichter wurde von der FIFA Sandro Ricci aus Brasilien nominiert.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,35 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Halbzeit/Endstand 1/1
 
Beste Wettquote1,98 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Doppelte Chance X2
 
Beste Wettquote3,90 - Unit 1/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

In der WM-Gruppe G löste die deutsche Nationalmannschaft ihre Aufgaben recht souverän. Spielerischer Höhepunkt war dabei natürlich das Auftaktspiel der Schützlinge von Bundestrainer Joachim Löw, als sie Portugal mit 4:0 vom Platz fegten. Der kleine Dämpfer beim 2:2 gegen Ghana kam gerade zur rechten Zeit, denn so blieben die deutschen Kicker konzentriert. Gegen die USA mit dem ehemaligen deutschen Teamchef Jürgen Klinsmann kam es dann zum Kampf um den Gruppensieg, den die DFB-Auswahl mit 1:0 knapp, aber letztendlich hochverdient zu ihren Gunsten entschied. Deutschland dominierte diese Partie, ließ lediglich in der Schlussphase die US-Boys zwei Mal gefährlich vor das eigene Tor kommen. Ansonsten verlebte Manuel Neuer zwischen den Pfosten einen ruhigen Abend. Deswegen betont Joachim Löw auch selbstbewusst: „Wenn wir unsere normale Leistung abrufen, werden wir dieses Spiel gewinnen.“

Dass sich Algerien in der Gruppe H hinter Belgien als Gruppenzweiter durchgesetzt hat, dazu noch durchaus verdient, darf als kleine Überraschung gewertet werden. Denn die Kontrahenten aus Südkorea und Russland waren zuvor weitaus stärker eingeschätzt worden, enttäuschten allerdings auf der ganzen Linie. Was von den Nordafrikanern nicht behauptet werden konnte. Im ersten Spiel präsentierte sich Algerien schon achtbar, verlor aber nach 1:0-Führung gegen Belgien noch 1:2 in der Schlussphase. Im zweiten Gruppenspiel zeigten die Wüstenfüchse beim 4:2 gegen Südkorea ihre beste Leistung, zum Abschluss der Gruppenphase bewiesen die Fennecs dann Nervenstärke und glichen nach einem 0:1 gegen Russland noch zum 1:1 – damit war Platz zwei gerettet.

Personal & Umfeld

Lukas Podolski wird der deutschen Mannschaft wegen muskulären Problemen fehlen. Benedikt Höwedes kassierte gegen die USA die erste Verwarnung der deutschen Elf während der WM 2014 in Brasilien. Bei einer weiteren Gelben Karte wäre er in einem möglichen Viertelfinale gesperrt. Veränderungen im Kader gegenüber dem Spiel gegen die Soccer Boys kann und wird es geben: Denkbar, dass Andre Schürrle für den verletzten Podolski das Rennen um den Stammplatz macht. Wahrscheinlicher scheint allerdings Mario Götze. Außerdem muss sich der Bundestrainer zwischen Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira entscheiden. Tendenz: Schweinsteiger läuft auf. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Jerome Boateng, der aber wohl pünktlich fit werden wird. Auffälligster Akteur im DFB-Team bleibt Thomas Müller, der mit seinem vierten WM-Tor den 1:0-Sieg gegen die USA rettete. Toni Kroos war Deutschlands bester Vorbereiter mit zwei Torvorlagen.

„Es ist klar, dass wir nicht die Favoriten sind, aber wir haben eine historische Chance.“ – Islam Slimani

Bei Algerien sind alle Mann an Bord, insofern wird wohl das Team auflaufen, das gegen Russland beim 1:1 den zweiten Platz und damit den ersten Einzug in ein WM-Achtelfinale sicherte. Islam Slimani ist mit zwei WM-Toren plus einem weiteren Assist bisher einer der auffälligsten Wüstenfüchse. Auf ihn muss die deutsche Nationalmannschaft ein Auge haben, auf Sofiane Feghouli mit zwei Vorlagen und einem eigenen WM-Treffer ebenfalls. Von einer Gelbsperre bedroht sind bei den Algeriern unterdessen gleich fünf Spieler. Ob sich das aber positiv für die deutsche Mannschaft auswirkt, bleibt fraglich. Es ist nicht anzunehmen, dass diese Akteure bewusst vorsichtiger agieren. Sie können mit dem Viertelfinale Historisches leisten.

Deutschland vs. Algerien: Direkte Duelle & Statistiken

Überraschendes tut sich beim Blick in die Vergangenheit auf: Zwei Mal schon spielte Deutschland gegen Algerien, beide Spiele wurden – man höre und staune – verloren! Bei der WM 1982 gab es ein peinliches 1:2. In einem weiteren Testspiel 1964 verlor Deutschland in Algerien mit 0:2. Und auch in diesen Tagen gelten die Wüstenfüchse als eine unbequeme, in der Regel gut organisierte Mannschaft, die es keineswegs zu unterschätzen gilt. Besonders ausgeprägt ist das exzellente Konterspiel der Nordafrikaner.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Algerien mag unbequem sein, doch Deutschland ist schlichtweg die bessere Mannschaft, wird auch gewarnt vom Ghana-Spiel die Partie hochkonzentriert angehen. Gut denkbar, dass sich die DFB-Elf mit einer zügigen Führung im ersten Durchgang nicht mehr aus der Hand nehmen lässt und das Achtelfinale somit gewinnt. Eine Wette auf Halbzeit/Endstand 1/1 halten wir also für eine sehr gute Option, die mit entsprechend kalkuliertem Risiko bei BetVictor eine Quote von immerhin 1,98 bringt. Risikoärmer wäre natürlich auf einen simplen deutschen Erfolg zu wetten, der bei Bet3000 die Höchstquote von 1,35 bringt. Handicap-Wetten zugunsten der DFB-Auswahl sind risikoreich, bringen dafür aber aus unserer Sicht keine ordentliche Quote. Wer lieber Risiko gehen will, sollte besser darauf setzen, dass sich Deutschland schwer tut, im besten Fall in der Verlängerung gehen muss, im schlechtesten Fall ausscheidet. Eine Value Bet mit 3,90 bei mybet entschädigt für ein sicherlich enttäuschendes WM-Aus.