DFB-Pokal: Bayern vs. Dortmund – Der Halbfinal-Hammer

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
DFB Pokal

Nachdem sich der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund bereits am Dienstag für das Halbfinale des DFB-Pokals qualifiziert hatten, stand gestern unter anderem die Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Bayern München auf dem Plan. Die beiden Mannschaften lieferten sich eine spannende Partie, welche bis zur letzten Minute offen blieb. Beide Teams hatten sich bereits in der regulären Spielzeit gute Chancen erarbeitet, doch scheiterte es meist am Abschluss bzw. den erstklassigen Hintermännern Bernd Leno und Manuel Neuer. So musste am Ende das Elfmeterschießen entscheiden.

Spannender DFB-Pokal-Abend: Bayern siegt erst im Elfmeterschießen

Bayer Leverkusen und Bayern München schenkten sich am Mittwochabend nichts: Beide Teams agierten bissig und wollten unbedingt in die nächste Runde des DFB-Pokals einziehen. Leverkusen spielte vor allem in der ersten Halbzeit gut auf, machte früh Druck und ließ die Münchener kaum ins Spiel kommen. Doch kostet diese Spielweise für gewöhnlich enorm viel Kraft – was sich gegen Ende der zweiten Halbzeit und in der Verlängerung bemerkbar macht. Nachdem das Team um Kapitän Philipp Lahm die erste Halbzeit gut überstanden hatte, ging es bergauf. Auch die Münchener haben nun öfter Torszenen: Thomas Müller hätte mehr oder weniger frei vor Leno das erste Tor für Bayern erzielen müssen.

Doch auch auf der anderen Seite geriet die Defensive häufig in Bedrängnis. Nach einer hervorragenden Passfolge steht Bellarabi frei vor Neuer, der einen Gegentreffer in höchster Not verhindern kann. Gegen Ende der Partie wirkte das Team von Trainer Pep Guardiola etwas frischer, konnte vor dem Abpfiff jedoch nicht für die Entscheidung sorgen. Gleich zu Beginn der Verlängerung hätte womöglich Mario Götze alles klar machen können. Frei vor dem Tor in drei Meter Entfernung trifft er den lange zu berechnenden Ball von rechts außen nicht richtig und schiebt den Ball gegen das Außennetz.

Das Elfmeterschießen sollte nicht wie das Spiel zum großen Drama werden. Thomas Müller netzt als erster ein und Drmic verschießt als erster Leverkusener – Neuer ahnt die richtige Ecke und pariert. Danach treffen alle weiteren Schützen und Thiago Alcantara sorgt für den letzten entscheidenden Münchener Treffer. Der deutsche Rekordmeister zieht mit Mühe und Not ins Halbfinale des DFB-Pokals ein.

Bayern empfängt Dortmund zum Halbfinale

Im Halbfinale trifft nun Wolfsburg auf Bielefeld und die Münchener empfangen den Erzrivalen aus Dortmund. Das letzte Ligaduell konnte Bayern mit 1:0 gewinnen, im DFB-Pokal herrschen jedoch andere Regeln. Am 28. April um 20:30 Uhr entscheidet sich, welche Mannschaft als erstes ins Finale kommt. Vor heimischem Publikum, möglicherweise wieder mit Arjen Robben und Franck Ribery, gilt Bayern aktuell als Favorit der Partie. Bei Tipico kann bereits auf das Halbfinale gewettet werden. Bayern hat von Tipico eine Quote von 1.55 auf den Sieg bekommen. Borussia Dortmund wird der Sieg mit einer Quote von 6.50 zugetraut. Ein Unentschieden würde mit einer Quote von 4.0 belohnt werden.

Weiter zu Tipico >>