DFB Pokal: Dortmund siegt und Bayern erwartet Kaiserslautern

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
DFB Pokal

In einem rasanten DFB-Pokal Halbfinale besiegte Borussia Dortmund den VfL Wolfsburg am Dienstagabend mit 2:0. Das Spiel verlief über weite Strecken auf Augenhöhe, doch im Gegensatz zu Wolfsburg ließ der BVB seine großen Chancen nicht ungenutzt. Nun schaut das Team um Trainer Klopp und ganz Fußballdeutschland auf die zweite Halbfinal-Begegnung am heutigen Abend. Bayern München trifft auf den Zweitligisten Kaiserslautern und es würde einem Wunder gleichkommen, wenn sich die Bayern vor heimischem Publikum  den Einzug ins Finale nehmen ließen.

Stimmungsvolle Partie und verpasste Chancen

Die BVB Fans sorgten bereits vor Anpfiff für reichlich Stimmung und bejubelten ihre Mannschaft sowie die Vertragsverlängerung von Ilkay Gündogan. Da sie ihre Freude auch damit ausdrückten, tonnenweise Konfetti und Luftschlangen auf das Spielfeld zu werfen, hatten vor allem die Dortmunder Spieler mit den rutschigen Hindernissen zu kämpfen. Wolfsburg agierte von Anfang an couragiert und forsch und das Team erspielte sich einige gute Chancen, die jedoch immer wieder an der Abwehr oder dem Schlussmann der Borussen scheiterten.

Dortmund war bei der Chancenverwertung effektiver und Henrikh Mkhitaryan versenkte den Ball in der 12. Minute souverän im gegnerischen Netz. Kurz vor der Pause legte Lewandowski mit dem zweiter Treffer nach und hatte somit sein 100. Tor für den BVB geschossen.  Bis zum Schluss blieb die Begegnung unterhaltsam und mit weiteren Chancen auf beiden Seiten.

Nach dem Spiel feierte der BVB mit seinen Fans und auch Jürgen Klopp ließ sich zu Begeisterungsstürmen hinreißen. In diesem Zusammenhang gab der Trainer laut „sport.de" auch seine Prognose für die zweite Halbfinalbegegnung ab. Er wolle den Kaiserslautern-Spielern nicht die Zuversicht nehmen, aber für einen Sieg gegen Bayern München müsste schon einiges zusammenkommen, sagte der Trainer von Borussia Dortmund.

Wer wird Dortmunds Gegner im Finale?

Mit Dortmund steht das erste Team fest, das in Berlin um den Titel des DFB-Pokal Siegers kämpfen wird. Heute Abend empfängt Bayern München in der zweiten Halbfinalbegegnung den 1. FC Kaiserslautern. Auch wenn das Team um Pep Guardiola in der Bundesliga zuletzt nicht so erfolgreich war, wie man es von dem Team erwartet, das einen Rekord nach dem anderen aufstellt, stehen die Zeichen klar auf Sieg für Bayern. Bei Bet3000 siegt München heute Abend mit einer Quote von 1.10 und die Gäste aus Kaiserslautern gewinnen mit einer Quote von 40.00.

Zu den Wetten bei Bet3000 geht es hier.

(Bildquelle: http://presse.dfb.de/index.php?id=presseportal)