Dortmund nur ein Arbeitssieg gegen Hannover

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
BVB_Logo

Trotz einer glanzlosen Vorstellung gegen Hannover 96 ist Borussia Dortmund wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Zwei Wochen nach der ersten Niederlage dieser Saison gegen Mönchengladbach konnte man ein 1:0-Sieg gegen Hannover holen. Mit einem insgesamt verdienten Sieg stimmten sich die Dortmunder auf das nächste Champions League Spiel beim FC Arsenal ein. Eine solche Vorstellung wie gegen Hannover wird dort wahrscheinlich nicht ausreichen.

Reus sorgt für das frühe Tor

Wenn das auswärtsschwächste Team auf die Mannschaft vom BVB trifft, erwartet man wahrscheinlich alles andere als ein 1:0-Sieg. Die Niedersachsen bestätigten dennoch einmal mehr ihren Status als auswärtsschwächstes Team der Liga. Hannover 96 wartet noch immer auf den ersten Treffer in einem fremden Stadion. Schon in der vierten Minute wurde den Dortmundern ein Foulelfmeter zugesprochen, den Nationalspieler Marco Reus vor 80.645 Zuschauern in der ausverkauften Dortmunder Arena souverän einschießt.

Im Anschluss kann das Team von Trainer Jürgen Klopp seine Überlegenheit nicht ausnutzen, um weitere Treffer zu erzielen. Einige hochkarätige Chancen versäumten die Schwarz-Gelben. Auch wenn der gesperrte Nationalspieler Mats Hummels fehlte, konnte Dortmund wieder auf Marcel Schmelzer setzen. Nach vier Wochen Pause war er das erste Mal wieder im Kader. Neben Schmelzer meldeten sich auch der angeschlagene Nuri Sahin, Sven Bender sowie Torschütze Reus wieder einsatzbereit und landeten direkt in der Startelf. Die Personalsituation, über die sich Jürgen Klopp noch vor kurzem beschwerte, entspannte sich beim BVB demnach wieder. Vor dem Spiel gegen den FC Arsenal ist dies ein guter Schritt zum möglichen Sieg der Schwarz-Gelben.

Nach der Halbzeitpause wurden die Spieler aus Hannover zunehmend mutiger. Obwohl Dortmund nach der Pause die Vorentscheidung suchte, gelang es nicht. So musste Dortmund sogar um die drei Punkte bangen, als Artur Sobiech in der 52. Minute eine hochkarätige Chance vergab. Freistehend vor Torwart Roman Weidenfeller drosch er den Ball über das Tor. Mit zunehmendem Mut der Hannoveraner bildeten sich mehr Räume für Dortmund, die man jedoch ebenfalls nicht nutzen konnte. So muss man den Sieg als Arbeitssieg abtun und sich auf das Spiel gegen den FC Arsenal konzentrieren.

Gegen die Gunners wird es schwerer

Die Chancenverwertung aus dem Spiel gegen Hannover wird gegen Arsenal wahrscheinlich nicht ausreichen. Die Dortmunder werden sich freuen, wenn sie sich einige gute Chancen erspielen werden. Gegen das Team mit Mesut Özil, der zurzeit in jedem Spiel eine herausragende Leistung abruft, wird es deutlich schwerer. So gewannen die Gunners zuletzt gegen Norwich City mit 4:1 und Özil machte gleich zwei Tore. Mit einer Quote von 2.40 bei Betsson hat Arsenal gute Chancen auf einen weiteren Sieg. In der spannenden Partie wird jedoch auch Dortmund mit einer Quote von 2.85 ein Wörtchen mitzusprechen haben.

Zu den Wetten bei Betsson geht es hier.

(Bildquelle: http://www.bvb.de/?%81%9F%5C%1B%E7%F4%9D)