Nach dem Fehlstart BVB in Augsburg unter Zugzwang

0

Oje, hier kommt der BVB! Das mag mancher Anhänger der Dortmunder gedacht haben, als er die erste Partie der Schwarz-Gelben im Signal Iduna Park verfolgte. Denn gegen Bayer Leverkusen legte die Elf von Jürgen Klopp einen klassischen Fehlstart hin. Einige werden den ersten Treffer vermutlich gar nicht mitbekommen haben, weil sie noch schnell eine Stadion-Wurst oder ein Bier verzehren wollten. Denn schon nach neun Sekunden rappelte es im Kasten von Mitch Langerak. Leverkusens Karim Bellarabi erzielte das schnellste Bundesligator aller Zeiten!

02-1-bundesliga-augsburg-bvb

Die Partie zwischen dem FC Augsburg und Borussia Dortmund findet im Rahmen des zweiten Spieltags in der Bundesliga 2014/15 statt und eröffnet am Freitagabend, den 29. August 2014, diese zweite Runde. Im vergangenen Spieljahr war es mit 4:0 eine klare Angelegenheit für die Gäste aus dem Ruhrgebiet. Beide Teams teilen sich nach einem 0:2 am ersten Spieltag den letzten Platz in der Tabelle.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 1.5
 
Beste Wettquote1,22 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Auswärtssieg 2
 
Beste Wettquote1,70 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Over 3.5
 
Beste Wettquote2,90 - Unit 3/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Der FC Augsburg, das Überraschungsteam der letzten Spielzeit 2013/14, hätte kaum schlechter in die neue Saison starten können. Erst blamierten sich die Mannen von Markus Weinzierl im DFB-Pokal, denn sie verloren beim unterklassigen 1. FC Magdeburg mit 0:1 und sorgten damit für eine der ganz großen Pokalüberraschungen in der ersten Runde. Das konnte eigentlich nur noch Schalke (1:2 in Dresden) toppen. In der Liga gab es zudem bei der TSG 1899 Hoffenheim eine glatte 0:2-Niederlage, bei der der FCA nichts zu bestellen hatte. Die Verunsicherung ist zu spüren. Augsburg sucht noch nach der Form.

Die Vorbereitung verlief für Borussia Dortmund zunächst ohne nennenswerte Zwischenfälle. Dann kam der Test gegen den FC Liverpool, der mit 0:4 in die Hose ging. Durch ein 4:1 im DFB-Pokal bei den Stuttgarter Kickers wurde dieser deutlichen Schlappe gegen die Reds also keine große Bedeutung mehr beigemessen. Aber: Was sich gegen die Engländer und auch gegen die Stuttgarter Kickers zeigte, wiederholte sich beim 0:2 gegen Bayer Leverkusen. Dortmund hat deutliche Defizite in der Defensive. In vorderster Front fehlte zudem der richtige Zug zum Tor.

Superlenny Bonus

Personal & Umfeld

Der FC Augsburg hat vor allem seine Probleme beim Flügelspiel, was für Abwehr wie Offensive gleichermaßen gilt. Hier sind die Schwaben ganz besonders anfällig. In Hoffenheim fabrizierte die Hintermannschaft sehr schwere Fehler, was schlussendlich zu den Gegentoren führte. Keeper Marwin Hitz und Verteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker erlebten einen schwachen Tag. Auch Halil Altintop war nicht der Leader, was man von einem erfahrenen Mann seiner Klasse eigentlich so erwartet. Auch vom Neuzugang Caiuby vom FC Ingolstadt darf mehr erwartet werden.

„Wir haben noch nicht die Form aus dem letzten Jahr, so ehrlich muss man sein.“ – Paul Verhaegh, FC Augsburg

Adrian Ramos und Mats Hummels waren gegen Bayer Leverkusen noch nicht wieder fit und fielen dementsprechend aus. Gerade der Innenverteidiger ist immens wichtig für den BVB, was eine Statistik eindrucksvoll untermauert: Nur zwei der letzten sechs Partien ohne Hummels im Team bestritt die Borussia siegreich. Mit dem Weltmeister in der Deckung gewann Dortmund aber auch fünf seiner letzten sechs Begegnungen. Inwieweit Mats Hummels und Adrian Ramos startklar sind, wird sich noch zeigen. Roman Weidenfeller wird indes ins Tor zurückkehren.

Die statistischen Highlights

  • In fünf von sechs Duellen fielen vier oder mehr Tore
  • Augsburg hat noch nie gegen Dortmund gewonnen
  • Der BVB traf in drei von sechs Spielen vier Mal
  • Dortmund siegte zudem immer mit zwei Toren Abstand – mindestens
  • Der FCA wartet noch auf sein erstes Pflichtspieltor

FC Augsburg vs. Borussia Dortmund: Direkte Duelle & Statistiken

Ein halbes Dutzend Mal nun schon probierte sich der FCA an den Dortmundern. Geschlagen haben die Schwaben die Borussia noch nie. Im Gegenteil: Drei Mal schon gab es Niederlagen mit vier Gegentreffern, auch im letzten Heimspiel, das mit 0:4 richtig saftig ausfiel. Der BVB hatte zuvor schon ein Mal zu Hause 4:2 gewonnen, ein weiteres Mal 4:0. In Augsburg gab es darüber hinaus ein klares 3:1. Nur je ein Mal zu Hause (0:0) und auswärts (2:2) glückte den Augsburgern hingegen ein Punktgewinn. Das bedeutet aber auch: In fünf dieser sechs Begegnungen fielen immer mehr als drei Tore. Das 0:0 bildet die einzige Ausnahme. Und wenn der BVB gewinnt, so immer mit mindestens zwei Toren Unterschied.

content_bonusteaser_comeon

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Weil die Absicherung Doppelte Chance X2 eine sehr niedrige Quote bringt, haben wir uns für das etwas bessere Over 1.5 entschieden, denn Tore sind in diesem Duell eigentlich immer garantiert. Der Buchmacher Expekt hält hierfür eine Quote von 1,22 bereit. Apropos Treffer: Für ein Over 3.5 haben wir beim Bookie Betvictor sogar eine Value Bet (Quote: 2,90) gefunden. Angesichts der Tatsache, dass dieser Tipp in fünf der letzten sechs Duelle immer aufging, sicherlich eine besonders interessante Wette – mit einem entsprechenden Risiko, versteht sich. Für einen Auswärtssieg des BVB zahlt derweil Cashpoint mit 1,70 die Bestquote aus.