Leverkusen ist bereit: Bayern soll die ersten Punkte zu Hause abgeben

Du bist hier: Magazin » Wett-Tipps » 1. Bundesliga
0

Viele, sehr viele Spiele lang galt immer wieder: Für Bayer Leverkusen gab es gegen den FC Bayern München nichts zu holen. Ein Unentschieden ab und an – das war bereits das höchste der Gefühle. 14 Spiele in Folge hielt die Serie, in der die Bayern gegen die Rheinländer nicht mehr verloren. Doch zumindest beim Betrachten der vergangenen fünf Matches hat sich das Blatt zwar nicht komplett gedreht, doch zumindest gestaltet sich die Bilanz aus Sicht der Werkself erträglich, weil eben ausgeglichen. Daher stellt sich nun auch die spannende Frage: Gelingt Leverkusen wieder mal eine Überraschung? Knüpft Bayer den Bayern die ersten Punkte in der Allianz Arena ab?

14-1-bundesliga-bayern-leverkusen

Es ist das Topspiel der 14. Runde in der Bundesliga-Saison 2014/15. Alleine von den Platzierungen hat diese Paarung diesen Titel auch verdient. Denn am Samstagabend ab 18.30 Uhr treffen in der Allianz Arena in München der Tabellenführer und der Ligadritte im direkten Duell aufeinander. Das lautet: Der FC Bayern München erwartet die Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Mit sieben Siegen in sieben Heimspielen gelten die Münchner natürlich als klarer Favorit, zumal sie erst drei Gegentore in der laufenden Saison hinnehmen mussten. Doch der attraktive Fußball der Leverkusener lässt auf eine Überraschung hoffen. Mit 25 erzielten Treffern stellt man gemeinsam mit dem VfL Wolfsburg hinter den Bayern die zweitbeste Offensive.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,29 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Over 2.5
 
Beste Wettquote1,45 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Doppelte Chance X2
 
Beste Wettquote4,05 - Unit 3/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEs war kein Sieg mit Glanz und Gloria. Doch auch ein 1:0 bringt drei Punkte, und die fuhr der FC Bayern bei seinem Gastspiel bei Hertha BSC ein. Es war das sechste Match in den vergangenen zehn Pflichtspielen, in denen die Bayern ohne Gegentor blieben. In der Bundesliga bleibt es somit bei lediglich drei Gegentreffern nach 13 Partien. Das ist umso bemerkenswerter, als dass die Münchner gerade in der Abwehr erhebliche Personalausfälle zu beklagen haben. Acht der letzten zehn Pflichtspiele gewann der FCB. Zu Hause leistete sich die Mannschaft von Pep Guardiola noch überhaupt keinen Punktverlust, gewann alle sieben Begegnungen. Zuletzt mit 4:0 glatt gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Bayer Leverkusen ist in der Bundesliga seit drei Spielen unbesiegt. Das Rheinderby gewann die Werkself mehr als deutlich mit 5:1, hatte aber Glück in der ersten Hälfte, was den Spielverlauf betrifft, weil den Kölnern ein zweiter klarer Elfmeter nicht zugesprochen wurde. Es hätte das 0:2 aus Leverkusener Sicht bedeuten können. Zuvor hatten die Rheinländer sich mit 3:1 bei Hannover 96 durchgesetzt. Davor gab es ein torloses Unentschieden gegen den 1. FSV Mainz 05. Das ist aber eher die Ausnahme, ebenso das 1:0 zu Hause gegen den FC Schalke. Denn ganz ohne Gegentreffer klappt es bei der Werkself in den meisten Fällen eher nicht. Auswärts kommt Bayer 04 lediglich auf eine komplett ausgeglichene Bilanz mit je zwei Siegen, Unentschieden und Niederlagen sowie einem Torverhältnis von 9:9.

content_bonusteaser_bet365

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldWenn es Änderungen gibt beim FC Bayern, dann sind sie der Rotation geschuldet. Zu viel wird Pep Guardiola gegen Bayer Leverkusen aber sicherlich nicht Gebrauch machen, denn Bayer Leverkusen ist dafür ein zu starker Gegner. Also wird der FCB auch wohl mit Franck Ribery und Arjen Robben auf den offensiven Außenbahnen starten, wenngleich sich Xherdan Shaqiri anbietet. Gleiches gilt für Xabi Alonso, für den ebenso Sebastian Rode spielen könnte, von dem Guardiola große Stücke hält. Vorne werden sicher Thomas Müller und Robert Lewandowski, dahinter Mario Götze agieren, zumal Claudio Pizarro noch immer verletzt ist. Größer sind die Sorgen aber im Abwehrbereich. Es fallen weiterhin Philipp Lahm, David Alaba, Holger Badstuber, Javi Martinez und Thiago aus.

„Wir müssen sprinten bis zum Geht-nicht-mehr, müssen attackieren bis zum Geht-nicht-mehr, dann können wir die Bayern überraschen.“ – Roger Schmidt, Trainer Bayer Leverkusen

Eine wichtige Personalie wird bei Bayer Leverkusen gar nicht auf dem grünen Rasen stehen – und heißt Roger Schmidt. Der Coach der Leverkusener weiß nämlich, wie man die Bayern besiegen kann. So geschehen beim eindrucksvollen 3:0, als er noch Trainer bei RB Salzburg war – auch wenn das nur ein Testspiel war. Zuletzt waren Ömer Toprak, Lars Bender und Stefan Kießling bei den Gästen angeschlagen beziehungsweise verletzt. Dieses wichtige Trio wird aber wieder auflaufen können. Konkret bedeutet das für Abwehrspieler Roberto Hilbert, dass er sich wohl mit der Ersatzbank genügen muss. So wie auch Wendell Borges, der von Sebastian Boenisch auf der linken Verteidigerposition verdrängt wurde. Rechts soll Tin Jedvaj den Laden dicht halten. Gonzalo Castro ist im defensiven Mittelfeld eine Option. Vorne soll Hakan Calhanoglu für kreative Momente sorgen. Über außen stürmen Karim Bellarabi und Heung-Min Son. Ein Duo, dass an einem guten Tag durchaus mit dem noch prominenteren Duett Arjen Robben und Franck Ribery mithalten kann.

Die statistischen Highlights

  • LupenreinBayerns Heimbilanz: Sieben Spiele, sieben Siege
  • ImposantBayerns Abwehr: erst drei Gegentore in 13 Spielen
  • BeeindruckendBayerns Offensive: Schon 32 Tore in 13 Begegnungen
  • HoffnungsschimmerLeverkusens Kießling – er traf sechs Mal gegen Manuel Neuer
  • AusgeglichenDie Bilanz der Leverkusener gegen München in den letzten fünf Duellen

FC Bayern München vs. Bayer Leverkusen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn den letzten fünf Partien gelangen Bayer Leverkusen immerhin zwei Siege gegen die Bayern. Ein Mal zu Hause (2:0), ein Mal auswärts. Dazu gesellt sich in diesem Zeitraum auch noch ein 1:1 in der BayArena. Beim letzten Gastspiel in der bayrischen Landeshauptstadt verloren die Rheinländer knapp mit 1:2. Vor diesen fünf Paarungen blieben die Münchner allerdings 14 Mal in Serie ohne Niederlage gegen Bayer. Insgesamt kommen sie in den bisherigen 70 Duellen auf stolze 41 Siege und spielten 14 Mal unentschieden. Leverkusen gewann nur 15 Partien – also im Schnitt lediglich jeden vierten Vergleich mit den Bayern.

content_bonusteaser_mobilbet

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit einer Quote von 1,29 beim Buchmacher Betvictor haben wir für alle Sicherheitsfanatiker einen sehr attraktiven Wert gefunden, schließlich haben die Münchner bislang all ihre sieben Heimspiele in der Bundesliga gewonnen. Die Wahrscheinlichkeit, den achten Sieg einzufahren, ist groß. Wer lieber einem solchen Tipp aus dem Weg gehen will, kann es auch mit einem Over 2.5 probieren. Denn zwei Tore fallen zwischen diesen beiden Vereinen eigentlich immer. Ein dritter wäre nicht mehr weit und statistisch auch sehr wahrscheinlich, alleine wenn man die Torquote der Bayern betrachtet. Die beste Quote hierfür wartet bei Tipico mit 1,45. Allerdings wollen wir nicht verschweigen, dass die Chance auf eine Überraschung in diesem Heimspiel der Bayern sicherlich größer ist als in den meisten anderen Partien in der Allianz Arena. Wer sich an einer Doppelten Chance X2 versuchen will und nach unserer Analyse zum Schluss kommt, Bayer holt im tiefsten Süden zumindest ein Remis, der wird bei Betsafe nicht nur mit einer exzellenten Quote von 4,05 belohnt, sondern auch mit einer Value Bet. Für Risikospieler sicherlich eine der besten Wetten an diesem Spieltag.