Bayern marschiert! Holt München gegen Hannover 96 den nächsten Dreier!

Du bist hier: Magazin » Wett-Tipps » 1. Bundesliga
0

Zugegeben, die Auftritte des FC Bayern München waren in der Saison 2014/15 noch weit von einem Spektakel entfernt. Aber das interessiert an der Säbener Straße niemanden, solange die Ergebnisse stimmen. Und die passen. Denn nach einem etwas holprigen Start in die neue Spielzeit kommt der Münchner Express immer besser ins Rollen. Zuletzt gab es sogar sechs Mal kein Gegentor. In der Bundesliga hat der FCB überhaupt noch nicht verloren, in der Champions League startete die Mannschaft von Pep Guardiola mit zwei Siegen. Die Bayern marschieren, und Hannover 96 muss sich in Acht nehmen.

07-1-bundesliga-bayern-hannover

Zur besten Bundesligazeit wird am Samstagnachmittag, den 4. Oktober 2014, um 15.30 Uhr in der Allianz Arena das vierte Heimspiel des FC Bayern München angepfiffen. Die ersten drei Partien vor heimischem Publikum gewann der deutsche Rekordmeister. Am siebten Spieltag ist nun Hannover 96 zu Gast. Die Niedersachsen trumpfen auch in der Saison 2014/15 mit altbekannten Stärken wie Schwächen auf. Zu Hause läuft fast alles glatt, auswärts unterdessen überhaupt nicht. Hier warten die Roten sogar noch auf einen eigenen Treffer.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 2.5
 
Beste Wettquote1,45 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:2
 
Beste Wettquote2,10 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Doppelte Chance X2
 
Beste Wettquote5,50 - Unit 1/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit einem 1:0-Sieg im Gepäck trat der FC Bayern die Heimreise aus Russland an. Wie also schon gegen Manchester City bezwangen sie auch ihren zweiten Gegner in der europäischen Königsklasse, ZSKA Moskau, denkbar knapp, aber unter dem Strich auch verdient. Damit blieb Bayern zum sechsten Mal in Folge ohne Gegentreffer. Zwei Mal erst gab München in der Liga Zähler ab, in beiden Fällen auswärts beim FC Schalke (1:1) und beim Hamburger SV (0:0). Zu Hause feierten sie indes in allen drei Spielen auch Siege gegen Wolfsburg (2:1), den VfB Stuttgart (2:0) und zuletzt gegen Aufsteiger SC Paderborn (4:0).

Hannover 96 steht defensiv bislang sehr stabil, kassierte in sechs Partien in der Bundesliga erst vier Gegentore. Drei davon allerdings auswärts, wo es nur ein achtbares 0:0 beim 1. FSV Mainz 05 zu verzeichnen gab. Die anschließenden zwei Begegnungen in fremden Stadien gingen in Paderborn (0:2) und beim VfB Stuttgart (0:1) verloren. Somit warten die Niedersachsen noch immer auf ihren ersten Auswärtstreffer. Tore gab es für die Roten ohnehin noch nicht allzu viele zu bejubeln. Erst fünf Mal traf Hannover im Laufe der noch jungen Saison. Insofern sind die zehn erreichten Punkte schon fast das Maximum, was zu erwarten war.

Superlenny Bonus

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldMit Jerome Boateng kehrt ein Verteidiger zurück in die Startelf, den Pep Guardiola bei ZSKA Moskau eine kleine Auszeit gegönnt hatte. Sebastian Rode oder auch Xherdan Shaqiri könnten ebenfalls wieder in die erste Elf rutschen. Franck Ribery ist nach wie vor noch nicht wieder einsatzbereit, Holger Badstuber, Javi Martinez und Thiago fehlen außerdem noch länger. Auch Bastian Schweinsteiger, der wie Ribery an einer Patellasehnenentzündung laboriert, muss weiterhin passen. Aber Guardiola steht trotz allem natürlich reichlich gleichwertiger Ersatz zur Verfügung.

„Wir haben die drei Punkte geholt, etwas anderes gab es hier sowieso nicht zu gewinnen.“ – Torschütze Thomas Müller nach dem 1:0-Sieg bei ZSKA

Bei Hannover 96 fehlt am Samstag mit Mittelfeldspieler Leon Andreasen einer der Schlüsselspieler, der für die Ordnung sorgt und mit seinen Distanzschüssen auch stets Torgefahr ausstrahlt. Insofern kann Kiyotake ins Zentrum rutschen, dann wäre ein Platz für Christian Pander frei, der auf der linken Außenbahn defensiv wie auch vorgezogen agieren könnte. Im Sturm ist Joselu gesetzt, Sobiech kommt wie Schlaudraff aktuell nicht über die Rolle des Jokers hinaus. Mit Edgar Prib und Lars Stindl, die sich beide noch im Aufbautraining befinden, fehlen den 96ern zwei nennenswerte Alternativen. Möglicherweise greift Trainer Tayfun Korkut sogar mit Maurice Hirsch für Andreasen auf einen Akteur aus den Amateuren in der Startelf zurück. Das sagt schon eine Menge aus.

Die statistischen Highlights

  • Zu NullSechs Mal in Folge kassierte der FCB nun schon keinen Gegentreffer
  • Alle NeuneNeun Mal in Folge verloren die Bayern kein Pflichtspiel
  • Verflixte SiebenIn sieben der letzten zehn Pflichtspiele fielen aber nicht mehr als zwei Tore
  • Vier gewinnt?Die ersten drei Auswärtssiege hat Hannover 96 2014/15 nicht gewonnen
  • Null-NummernIn allen diesen drei Partien gelang den Niedersachsen nicht ein Treffer

FC Bayern München vs. Hannover 96: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie letzten fünf Spiele insgesamt und die letzten sieben Heimspiele hat der FC Bayern München gegen Hannover 96 allesamt gewonnen. Vor diesen fünf Dreiern feierten die Roten zwei Heimsiege in Serie. Im November 2006 schaffte 96 außerdem seinen letzten Auswärtserfolg in München (1:0). Was besonders auffällt, sind die Tatsachen, dass Bayern-Siege meist sehr deutlich und mit drei oder mehr Toren Differenz ausfallen. Außerdem gab es nun schon 16 Matches in Folge kein Unentschieden mehr. Sechs der letzten zehn Siege schafften die Münchner auch ohne Gegentor, acht davon mit drei oder mehr Toren Unterschied. Diese Paarung ist also in den meisten Fällen – insbesondere in der bayrischen Landeshauptstadt – eine glasklare Angelegenheit.

content_bonusteaser_bet365

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn die Bayern auf Hannover treffen, ist das meist eine so klare Angelegenheit, dass wir selbst – bei mittlerem Risiko – zu einem Heimsieg mit Handicap 0:2 raten können, für das bwin eine Quote von 2,10 bereithält. Denn bei acht der letzten zehn Bayern-Siege fielen die Erfolge mit drei Treffern Differenz oder sogar noch deutlicher aus. Ein Over 2.5 wäre eine logische Schlussfolgerung. Angenehm überrascht waren wir davon, dass Interwetten mit 1,45 hier sogar eine Value Bet im Programm hat. Sollte allerdings den Münchnern die Partie in Moskau noch in den Knochen stecken, so kann mit sehr viel Risiko auch eine Wette mit der doppelten Chance X2 getippt werden. Fürstlich belohnt wird dies mit einer Quote von 5,50 beim deutschen Buchmacher Tipico.