Frauen-EM-Halbfinale verspricht interessante Quoten

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Frauen-EM

Nach der späten gestrigen Partie im Viertelfinale zwischen Dänemark und Frankreich stehen nun alle Halbfinalisten der Frauen-EM fest. Die deutsche Nationalelf hatte bereits am Sonntag ihren Einzug in das Halbfinale klar gemacht, ebenso wie die starken Schweden gegen Island mit einem deutlichen 4:0. Die deutschen Frauen hatten sich am Sonntag ordentlich ins Zeug legen müssen, um die 1:0 Führung von Simone Laudehr aus der 26. Minute gegen die kämpfenden Italienerinnen über die Zeit zu bringen. Außerdem gewann Norwegen 3:1 gegen die spanischen Frauen und Dänemark gelang im Elfmeterschießen die Sensation gegen Frankreich. Nun stehen am Mittwochabend (20:30 Uhr) Deutschland gegen Schweden und einen Tag später Norwegen gegen Dänemark im Halbfinale.

Schweden in der Favoritenrolle

Bereits am Mittwochabend treten sich die beiden Favoriten der EM gegenüber. Die deutschen Frauen müssen gegen die Schwedinnen ran, und stehen dabei einmal Außenseiterrolle. Die Bundestrainerin Silvia Neid bestätige in einem Interview, dass Schweden der klare Favorit der Partie ist. Sie hätten Weltklasse-Spielerinnen und zu allem Überfluss wird Frauen-EM-bet365auch die deutsche Toptorjägerin Celia Okoyino da Mbabi aufgrund einer Oberschenkel-Zerrung im Halbfinale ausfallen.

Dementsprechend sehen auch die Quoten bei den verschiedensten Wettanbietern aus. Wirft man einen Blick auf die Quoten von bet365, so erkennt man folgende Tendenz. Gewinnen die deutschen Damen und man hat dies auch getippt, so erhält man das 2.90-fache des Einsatzes. Hat man dagegen auf die Schwedinnen getippt, so liegt die Quote bei 2.30. Die Quote 3.50 kann man mit einem Unentschieden einfahren. Die höchste Quote von 351.00 ist dem Ergebnis 6:1 für die Schwedinnen vorbehalten. Ein solches Ergebnis scheint allerdings auch sehr abwegig.

Mit dem guten Neukundenbonus von bet365 könnt ihr direkt in die Frauen-EM einsteigen.

(Bildquelle: http://de.uefa.com/uefa/mediaservices/index.html)