Gehaltserhöhung für Lewandowski sorgt für Ruhe

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
BVB_Logo

Es schien, als würde es kein Ende des Geschehens um Robert Lewandowski geben. Der polnische Stürmerstar und sein Verein hatten sich monatelang ein Wortgefecht geliefert, welches nach einem intensiven Gespräch vor knapp zwei Wochen beigelegt worden sein soll. „Wir haben über viele Dinge gesprochen und ein bisschen was geklärt. Jetzt muss ich mich aber wieder auf meine Saison konzentrieren“, sagte Lewandowski damals. Nun könnte für die nächsten Monate bis Saisonende eventuell etwas mehr Ruhe einkehren.

Eine Basis sei geschaffen

Wie Spiegel online berichtet, habe man zwischen Lewandowski und dem BVB eine „Basis der Zusammenarbeit“ für die restliche Zeit des Polens bei Dortmund gefunden. Der Pole habe das neue BVB-Angebot im Beisein von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Manager Michael Zorc unterschrieben. Sein Vertrag läuft zwar weiterhin am Ende der Saison aus, eine Gehaltserhöhung sei aber notwendig gewesen, um ein wenig Ruhe in das Geschehen um den Polen zu bringen. Demnach akzeptiert der Pole nun das Wechsel-Veto der Borussia und streicht im Gegenzug inklusive einiger Prämien ein deutlich höheres, seinem Marktwert angepasstes, Gehalt ein.

„Es stimmt, wir haben mit dem BVB eine Basis gefunden, um auch die letzten Monate professionell zusammen zu arbeiten“, verriet Maik Barthel, der Inhaber von Lewandowskis Berateragentur ‘Eurosportsmanagement‘ gegenüber Spiegel online. Zu Vertragsdetails werde man aber nichts sagen, stellte Watzke klar.

Bemühungen die Wogen zu glätten

Die BVB-Bosse waren schon zuvor bemüht, die Diskussionen nicht ausarten zu lassen. Nachdem der Angreifer gegenüber den polnischen Medien sagte, „sehr enttäuscht von ein paar Leuten“ zu sein, blieben die Verantwortlichen beim BVB ruhig. Trainer Jürgen Klopp sieht das gelassen und betont: „Für mich ist das, was er tut, tausendmal wichtiger als das, was er sagt.“

Am Sonntag, den 18.08.2013 um 17:30, geht es gegen die Eintracht Braunschweig. Der Sieg der Borrussen scheint relativ sicher (1.13 bei Betsson). Braunschweig muss sich für ein Unentschieden (7.90) oder gar einen Sieg (18.50) sehr bemühen.

Zu den Wetten bei Betsson geht es hier.

(Bildquelle: http://www.bvb.de/?%81%9F%5C%1B%E7%F4%9D)