Gipfeltreffen mit dem BVB steht an – Vorentscheidung zum Titel?

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
FC Bayern München

Es sind weniger als zwei Wochen bis zum Top-Duell der Bundesliga. Dann wird der FC Bayern zu Gast bei Borussia Dortmund sein und möglicherweise seinen Vorsprung ausbauen können. Denn die Bayern sind dem härtesten Konkurrenten schon jetzt vier Punkte enteilt. Nach der Länderspielpause wird sich das Gipfeltreffen im Signal Iduna Park abspielen. Franck Ribery hat nicht nur gute Erinnerungen an das größte Stadion Deutschlands. Sollte seine Mannschaft dieses Mal jedoch siegen, sieht er bereits die Vorentscheidung im Meisterschaftskampf.

Mit Bundesliga-Rekord im Rücken gegen den BVB

Der FC Bayern stellte mit dem 3:0-Sieg gegen den FC Augsburg einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Nachdem man in der vorherigen Woche gegen Hoffenheim den Rekord des HSV eingestellt hatte, gewannen sie auch das Spiel gegen Augsburg und sind damit 37 Spiele der Bundesliga ungeschlagen. Wer soll da überhaupt noch gegen den FCB gewinnen? Am 23. November könnte es soweit sein. Es geht nach Dortmund, die mit einer Quote von 6.00 bei Bet365 als härtester Konkurrent auf die Meisterschaft gelten.

Der Druck auf Dortmund steigt bis dahin noch erheblich. Mit vier Punkten hinter den Bayern würde die Aussage von Ribery an Bedeutung gewinnen. „Das ist sicherlich das Spiel des Jahres. Ich freue mich schon darauf. Wenn wir dort gewinnen sollten, dann hätten wir sieben Zähler mehr als der BVB. Es wäre bereits die vorzeitige Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft.“

Quoten lassen spannendes Spiel erwarten

Nicht nur Ribery und die Fußballfans, auch die Sportwettenanbieter wissen, dass es sich bei dem Spiel um eines der spannendsten Spiele der Saison handelt. Dementsprechend sind auch die Quoten gestellt. Die Bayern siegen mit einer Quote von 2.37 und haben damit wahrscheinlich seit langem eine Quote über zwei in einem Spiel der Bundesliga.

Dortmund hat in der Bundesliga in den letzten Spielen gegen Bayern immer eine starke Leistung abgerufen. Mit dem Heimvorteil hatte der BVB nur ein Punkt aus den letzten vier Spielen an die Bayern abgegeben. Auch dieses Mal haben die Dortmunder die Chance (2.87) einen Sieg einzufahren und damit den Vorsprung der Bayern immens zu verkürzen. Wenn es dazu nicht reicht, wollen die Dortmunder zumindest das Unentschieden (3.40).

Ribery weiß, was auf seine Mannschaft zukommen wird und hat daher schon einen kleinen Schlachtplan aufgestellt. „Wir werden mit viel Geduld spielen müssen, nicht in Hektik verfallen und unsere Chancen nutzen. Aber vor allem sollten wir in keiner Weise den Ball verlieren, weil Dortmund bei Kontern verdammt stark ist.“ Mit 100 Prozent Ballbesitz wird es der FCB jedenfalls nicht durch das Spiel schaffen.

Zu den Wetten bei Bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fcbayern.telekom.de/de/verein/ag/presse/index.php)