Fohlen-Express rollt weiter: Limassol soll ihn nicht ausbremsen

Du bist hier: Magazin » Wett-Tipps » Europa League
0

Der Fohlen-Express ist immer noch nicht ausgebremst worden. Zwischendurch legte er mit dem einen oder anderen Unentschieden zwar einen kurzen Stopp ein, doch verloren hat Borussia Mönchengladbach noch keine der insgesamt nun schon 13 Pflichtbegegnungen. Das soll sich auch im Match Nummer 14 nicht ändern, wenn die Elf vom Niederrhein zu Hause auf dieses Mal wieder europäischen Parkett das Team aus Limassol empfängt. Dieses Mal allerdings muss gewonnen werden, denn nur mit Remis wird Gladbach schwer die K.-o.-Phase erreichen.

europa-league-03-gladbach-limassol

Am dritten Spieltag in der Gruppe A der Europa League 2014/15 kommt es im Stadion im Borussia-Park zum Duell zwischen dem Bundesligisten aus Mönchengladbach und der Mannschaft von Apollon Limassol. Die Mannschaft von Lucien Favre belegt nach zwei Unentschieden derzeit Rang drei mit zwei Punkten; einen Platz besser stehen die Zyprer da, weil sie ihr Auftaktspiel gegen den FC Zürich zu Hause gewonnen haben. Für den VfL bedeutet das somit: Will er Platz zwei erobern in der Gruppe A, muss ein Sieg her. Angepfiffen wird die Partie am Donnerstag, den 23. Oktober 2014, um 21.05 Uhr.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,23 - Unit 9/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:1
 
Beste Wettquote1,70 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:3
 
Beste Wettquote5,50 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurve1:1 hieß es zum Auftakt in der Gruppenphase der Europa League gegen den FC Villarreal. 1:1 hieß es auch im zweiten Match der Fohlen beim FC Zürich. Die Schweizer konnte Apollon Limassol zu Hause mit 3:2 bezwingen, weil den Gästen kurz vor Schluss ein Eigentor unterlief. In Villarreal indes blieb das Team aus Zypern beim 0:4 absolut chancenlos. Für Limassol war es bereits das zweite 0:4 in Folge, denn auch in der Meisterschaft der Division A setzte es am 6. Oktober eine 0:4-Schlappe gegen Nea Salamina Famagusta. Mit vier Punkten Rückstand belegt Apollon deswegen hinter APOEL Nikosia momentan nur Platz zwei.

Zweiter ist auch Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga, nachdem die Fohlen die sicher nicht leichte Auswärtsaufgabe bei einem heimstarken Team von Hannover 96 sehr souverän mit 3:0 bestanden. Die Fohlen sind somit nun mit 16 Punkten aus acht Partien Bayern-Jäger Nummer eins. Vier Siege stehen vier Unentschieden gegenüber, verloren wurde – wie auch in allen anderen Pflichtspielen – noch gar nicht. Einziger Risikofaktor: Am kommenden Sonntag erwartet Gladbach im Topspiel und Klassiker gleichermaßen zu Hause den Spitzenreiter aus München. Die Gefahr ist also gegeben, dass die Borussia-Spieler mit den Gedanken schon beim FC Bayern sind und Limassol möglicherweise auf die leichte Schulter nehmen. Das darf natürlich nicht passieren.

Superlenny Bonus

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldOb Lucien Favre auf Christoph Kramer zurückgreifen kann, ist fraglich. Der schleppt schon seit längerem einen grippalen Infekt mit sich herum. Havard Nordtveit ist ebenfalls angeschlagen, so dass voraussichtlich Tony Jantschke ins defensive Mittelfeld rücken könnte. Auch mit Blick auf die Partie gegen den FC Bayern München werden sie am Niederrhein bei den wackligen Personalien keinerlei Risiko eingehen – und vermutlich ist dies auch gegen Limassol nicht vonnöten. Erst recht dann nicht, wenn Max Kruse seine Form bestätigt. In Hannover trat er mal wieder gleich als doppelter Torschütze in Erscheinung.

„Am Donnerstag müssen wir eine große Leistung bringen und gewinnen. Das ist eine gute Mannschaft, die Lokomotive Moskau und den FC Zürich geschlagen hat.“ – Lucien Favre, Trainer Mönchengladbach

In Limassol gab es nach der zweiten 0:4-Pleite in Serie am 8. Oktober einen Trainerwechsel. Für den erfolglosen Christakis Christoforou versucht nun Ioan Andone sein Glück als Coach der Zyprer. Das könnte natürlich frischen Wind bringen, zumal der seit dem 16. Oktober in Amt und Würden ist und ausreichend Zeit für Korrekturen hatte. Andone bangt allerdings noch um zwei Leistungsträger, denn sowohl Hamdami und Rezek, zwei Schlüsselspieler in der Offensive, sind angeschlagen. Sicher ausfallen wird Kyriakou mit einer Knieverletzung.

Die statistischen Highlights

  • Noch nicht verloren13 Spiele lang hält die Gladbacher Serie
  • Sechs Mal remisAuch beide Partien in der Europa League endeten nur unentschieden
  • Zwei deutliche SchlappenApollon verlor zuletzt zwei Mal in Folge klar mit 0:4
  • Bereits elf Gegentorekassierte Limassol in nur sechs Spielen der zyprischen Liga
  • Münchner GefahrIm nächsten Spiel warten die Bayern, was den Ausgang negativ beeinflussen könnte

Gladbach vs. Limassol: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenZugegeben, überbewertet werden sollte diese Kategorie nicht, denn auch die Teams aus Zypern haben sich verbessert, was nicht zuletzt die Ergebnisse der zyprischen Nationalmannschaft zeigen. Gegen Limassol haben die Fohlen bislang noch nicht gespielt, wohl aber schon vier Mal gegen andere Teams aus Europas Süden. Mit drei Siegen und einem Unentschieden ist die Gladbacher Bilanz fast makellos. Zudem kassierte die Elf vom Niederrhein in diesen vier Begegnungen auch kein einziges Gegentor. Und auch insgesamt haben deutsche Vereine in 42 Paarungen gegen Zyperns Clubteams fast eine weiße Weste; denn nur ein einziges Mal gelang einem Team von der Insel ein Sieg. 2:1 schlug APOEL Nikosia vor mehr als 30 Jahren den Dynamo aus Ost-Berlin mit 2:1.

content_bonusteaser_bet365

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenZwei Mal in Serie verlor Limassol mit 0:4, unter anderem auch in der Europa League beim FC Villarreal. Borussia Mönchengladbach ist solch ein Resultat und deutlicher Sieg ebenfalls zuzutrauen. Man erinnere sich nur an die Play-offs und den 7:0-Sieg gegen FK Sarajevo. Ein Heimsieg mit Handicap 0:3 bringt jedenfalls beim Bookie Tipico eine Value Bet mit der Quote von immerhin 5,50. 1,70 beträgt die Wettquote beim gleichen Buchmacher noch, wenn ihr ein Handicap 0:1 spielen wollt. Wer ganz auf jegliches Risiko verzichten will, der platziert einen Gladbacher Heimsieg bei Mybet. Dort gibt es die beste Quote mit 1,23.