Guardiola kann auf Dante, Kroos und Robben setzen

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
FC Bayern München

Der FC Bayern München hatte in den letzten Wochen mehrfach das Pech, dass sich ein vermeintlicher Stammspieler verletzte und so über mehrere Wochen zwangspausieren musste. Neben den schon zu Beginn der Saison stark verletzten Spielern Javi Martinez und Thiago, verletzte sich zuletzt Shaquiri, Pizarro und Dante.

Wie sich nun jedoch herausstellte, kann Trainer Pep Guardiola am Wochenende schon wieder auf Dante bauen. In das Mannschaftstraining am Mittwoch sei er ohne Probleme wieder eingestiegen.  Zuvor hatte er eine Zwangspause aufgrund einer Risswunde am linken Sprunggelenk einlegen müssen. Somit könnte der 30-Jährige schon am Wochenende im Auswärtsspiel gegen Hoffenheim eine Option sein. Auch Arjen Robben und Toni Kroos wären einsatzbereit.

Dante und Kroos im Kader

Sowohl Arjen Robben als auch Toni Kroos klagten im Spiel gegen Hertha BSC über muskuläre Probleme und mussten ausgewechselt werden. In der noch laufenden Trainingswoche übten sie zwar abseits des Teams, ein möglicher Einsatz wird jedoch nicht ausgeschlossen. „Es wird von Tag zu Tag besser, aber wir werden kein Risiko eingehen“, sagte Robben mit Aussicht auf die Partie in Hoffenheim. Der „rechte Flügelflitzer“ wird demnach nicht von Anfang spielen.

Für ihn könnte Mario Götze in der Startelf stehen. Der 21-Jährige zeigte in den letzten Spielen eine gute Leistung. Auch wenn er bislang nur eingewechselt wurde, brachte er jedes Mal neuen Schwung in die Partie. Toni Kroos soll hingegen schon so gut wie fit sein. Obwohl seine Position von starkem Konkurrenzkampf geprägt ist, steht der 23-Jährige immer wieder in der Startelf.

Durch die Bank weg erstklassig

Für Bayern spielt die Aufstellung jedoch nur selten eine große Rolle. Der Kader besteht aus einigen Fußball-Talenten und einigen Fußball-Stars. Welcher Spieler konkret spielt, macht für die Stärke des vielleicht besten Fußball-Teams auf der Welt kaum einen Unterschied.

Gegen 1899 Hoffenheim hat man mit einer Quote von 1.30 bei Betfair gute Chancen die Tabellenführung zu verteidigen. Schafft es der FC Bayern einen Sieg zu holen, ist das Team von Guardiola 36 Ligaspiele ohne Niederlage. Damit stellen die Bayern den Rekord des Hamburger SV aus dem Jahr 1983 ein. Hoffenheim darf am 11. Spieltag hingegen mit einer Quote von 12.00 auf den vierten Sieg der Saison hoffen. Die Mannschaft des neunten Platzes gewann zuletzt mit 4:1 gegen Hannover 96.

Zu den Wetten bei Betfair geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fcbayern.telekom.de/de/verein/ag/presse/index.php)