Haas in Auckland gescheitert, Kohlschreiber ist im Viertelfinale

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Tennis
0
logo-atp

Nachdem sich Philipp Kohlschreiber erfolgreich gegen Pablo Carreno Busta durchsetzen konnte, traf er im Achtelfinale auf den Argentinier Horacio Zeballos. Vor dem Match kam es bereits dreimal auf der ATP-Tournee zu diesem Duell und dreimal ging Kohlschreiber als Sieger vom Platz. Die Quote kann der deutsche Tennisprofi halten und gewinnt auch das vierte Duell. Damit hat „Kohli“ beim ATP-Tennisturnier im neuseeländischen Auckland das Viertelfinale erreicht. Thomas Haas musste sich überraschenderweise dem Außenseiter Jack Sock  geschlagen geben.

Haas verpatzt Generalprobe für Australian Open

Thomas Haas konnte seine 19. Saison als Tennis-Profi in diesem Jahr nicht so positiv beginnen, wie es viele angenommen hatten. Bei seinem ersten offiziellen Match in diesem Jahr musste er eine Niederlage einstecken. Der 35-Jährige verlor damit nicht nur sein Auftaktmatch, seine Generalprobe für die am Montag beginnenden Australien Open ist ebenfalls verpatzt.

Dabei hatte Haas im Match gegen den amerikanischen Wildcard-Spieler Jack Sock die Favoritenrolle eingenommen. Dies spiegelte sich auch in der Gewinnquote von Haas wieder (1.30). Sock hatte mit einer Quote von 3.40 versucht sich für das Viertelfinale zu qualifizieren, was er nun auch erfolgreich meisterte.  Mit 4:6, 4:6 schlug er einen der besten deutschen Tennisprofis nach 1:12 Stunden. Sock ist 14 Jahre jünger als Haas, präsentierte sich dennoch äußerst professionell.

Für Kohlschreiber geht die Reise weiter

Philipp Kohlschreiber konnte hingegen mit einem 6:4, 6:2 gegen den Argentinier Horacio Zeballos gewinnen und sicherte sich damit den Einzug in das Viertelfinale. Kohlschreiber, der auf Nummer fünf der Setzliste steht, zeigte eine starke Leistung und ließ nicht einen Breakball zu. Er hat weiterhin die Chance auf den Sieg des mit 524.345 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers.

Im Viertelfinale wartet mit John Isner ein echter Brocken auf Kohlschreiber. Der Amerikaner hatte in den letzten Jahren zwar nur wenig Glück, mit einer Körpergröße von 2.08 Meter kam der 28-Jährige dennoch immer weit in sämtlichen Turnieren. Als 14. Platz der Weltrangliste obliegt dem Amerikaner die bessere Quote von 1.79 bei Betsson. Kohlschreiber muss mit einer Quote von 1.98 an die Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen, um einen Sieg einzufahren. Das Spiel findet am Donnerstag um 1:30 Uhr statt.

Zu den Wetten bei Betsson geht es hier.

(Bildquelle: http://www.atpworldtour.com/Press/Daily-Media-Notes.aspx)