Hamburg und Frankfurt: Wichtige Siege im Abstiegskampf

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Hamburger SV

Der Fußball-Sonntag stand ganz im Zeichen des Abstiegskampfs. Freiburg kämpfte in Frankfurt um die wichtigen Punkte und der gebeutelte Hamburger Sportverein empfing den 1. FC Nürnberg. Bayern muss sich dagegen keine Sorgen um den Klassenerhalt machen. Ganz im Gegenteil – schon am nächsten Spieltag können sich die Münchner vorzeitig die Meisterschaft sichern, denn Verfolger Dortmund kassierte eine Niederlage gegen Gladbach. Braunschweig und Stuttgart holten am Samstag jeweils einen Punkt und müssen weiter bangen.

Hamburg gewinnt mit Nürnbergs Hilfe, Freiburg siegt verdient

Wie der Kicker berichtet, war die Partie in Hamburg von Anfang an spannend und intensiv. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ballgewinn und vor allem Hamburg kam dem gegnerischen Tor immer wieder gefährlich nahe. Aber auch wenn beide Teams immer wieder Möglichkeiten hatten, fielen die Tore erst zum Ende der zweiten Halbzeit.

In der 80. Minute versenkte Calhanoglu einen Distanzschuss in Nürnbergs Netz und erlöste  damit die Hamburger. Den entscheidenden Treffer zum 2:0 hatte der HSV ausgerechnet einem Nürnberger zu verdanken. Frantz schoss in seinem 100. Bundesligaspiel ein Eigentor und besiegelte damit Hamburgs Sieg. Auch der Anschlusstreffer von Drmic in der Nachspielzeit konnte nichts mehr ändern und der HSV kann nun neuen Mut schöpfen.

Auch Freiburg braucht momentan jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Allerdings sah es zum Anfang der Partie in Frankfurt alles andere als gut aus. Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit deutlich überlegen und hatten eine Torchance nach der anderen – konnten allerdings keinen Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Dagegen nutze Freiburgs Kapitän Schuster die einzige Chance und traf per Fallrückzieher zum 1:0. In der zweiten Hälfte der Partie bewiesen die Gastgeber weiterhin Effizienz bei der Chancenverwertung und legten mit drei weiteren Toren nach. Das einzige Frankfurter Tor erzielte Joselu in der 59. Minute.

So endeten die übrigen Begegnungen des 25. Spieltags

Am Freitag besiegte Schalke Gastgeber Augsburg und kletterte auf den dritten Tabellenplatz. Dortmund machte Platz für Bayerns vorzeitigen Meistertitel und verlor mit 1:2 zu Hause gegen Gladbach. Bremen und Stuttgart trennten sich, ebenso wie Braunschweig und Wolfsburg, mit einem 1:1 und Hannover gelang in Berlin mit 3:0 der langersehnte Befreiungsschlag. Hoffenheim verlor zu Hause mit 2:4 gegen Mainz und der FSV kann nun mit der Europe League liebäugeln.

Holt sich Bayern diese Woche den Meistertitel?

Der 26. Spieltag verspricht spannend zu werden. Am Wochenende wird sich zeigen, ob Hamburg nun die Kurve kriegt und ob sich der FC Bayern über seinen 24. Meistertitel freuen kann. Bei Youwin siegt Bayern München gegen Mainz und holt sich die Meisterschaft mit einer Quote von 1.25 und Hamburg gewinnt einer Quote von 3.60 in Stuttgart. Dortmund schlägt Hannover mit einer Quote von 1.55 und Schalke siegt mit 1.40 zu Hause gegen Braunschweig.

Zu den Wetten bei Youwin geht es hier.

(Bildquelle: http://www.hsv.de/verein/meldungen/kontakt/kontakt/)