Holt sich Vettel schon am Wochenende den WM-Titel?

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Der schon dreimalige Weltmeister Sebastian Vettel ist auf dem Weg zu seinem vierten Titel in Serie nicht mehr aufzuhalten. Schon seit einigen Wochen ist die Frage nach dem Titelgewinner uninteressant. Was nur noch nicht sicher ist, wann Vettel die Weltmeisterschaft rein rechnerisch gewonnen hat. Nachdem bereits vor zwei Jahren die Entscheidung in Japan fiel, könnte auch in diesem Jahr die schlussendliche Entscheidung beim Grand Prix in Japan fallen.

Die Strecke verspricht interessantes Rennen

Vor dem Rennen am Sonntag hat Vettel in der Punktewertung einen Vorsprung von 77 Punkten auf Fernando Alonso, der am engsten hinter Vettel steht. Sollte der Heppenheimer beim Grand Prix von Japan erneut als erstes über die Ziellinie fahren und Alonso auf Platz 9 oder noch weiter hinten landen sollte, gilt Vettel als uneinholbar und die Meisterschaft ist in trockenen Tüchern.

Das Rennen wird am 13. Otober 2013 um 8 Uhr in Japan in Suzuka starten und der Deutsche freut sich schon jetzt auf „die schönsten Kurven der Formel 1, Nackenschmerzen und die verrückten Fans“.  Auf der 5.807 km langen Strecke müssen die Rennfahrer insgesamt 53 Runden hinter sich bringen, sodass möglicherweise nur noch 307.5 Kilometer unter Rennbedingungen bis zur Weltmeisterschaft vor dem Heppenheimer stehen. Dreimal ist er schon auf dieser Strecke erster geworden. Die Rennstrecke in Suzuka gehört dennoch zu anspruchsvollsten Kursen, welche es gibt. Der Kurs beschreibt eine grobe Acht und bietet viele Geraden, aber auch langsame sowie schnelle Kurven. Verschiedene Gefälle und Steigungen stehen in Suzuka ebenfalls auf der Tagesordnung.

Vettel scheint unschlagbar

Die Dominanz von Vettel ist nach der Sommerpause noch deutlicher geworden als zuvor. Er gewann die letzten vier Rennen in Spa, Monza, Singapur und Yeongam. Schon fast beängstigend ist, dass er dabei insgesamt 209 der 213 Runden in Führung lag. Beim Grand Prix von Korea legte der 26-Jährige einen Start-Ziel-Sieg hin, nach jeder Rennrunde lag er auf dem ersten Platz.

Vettels Chancen auf den Sieg bemessen die Buchmacher als überaus gut. Mit einer Quote von 1.60 bei Interwetten führt er die Setzliste vor Alonso, Hamilton und dann Räikkönen an. Das Vettel nicht gewinnt, kann man ebenfalls wetten und wird mit einer Quote von 2.10 belohnt. Alonso geht mit einer Quote von 8.00 in das Rennen um den Großen Preis von Japan.

Zu den Wetten bei Interwetten geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)