Huub Stevens wird auf Schalke empfangen

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
FC_Schalke_04

Schon am kommenden Mittwoch darf der Ex-Schalke-Trainer Huub Stevens mit seinem neuen Club PAOK Saloniki nach Gelsenkirchen zurückkehren. Sein langjähriger Arbeitsplatz rief scheinbar nach ihm, denn auf ganz normalem Weg hat es der Fußballverein aus Thessaloniki nicht in die Play-Offs der Champions League geschafft.

Wie auch die Schalker war auch Stevens am Mittwoch von der Nachricht aus der UEFA-Zentrale in Nyon völlig überrascht worden. Nach dem Ausschluss von Metalist Charkow durch die Europäische Fußball-Union, gab der UEFA-Dringlichkeitsausschuss nur weniger Stunde später bekannt, dass der griechische Vizemeister nachrücken darf. PAOK Saloniki hatte sich zwar eigentlich in der in der dritten Qualifikationsrunde mit 0:2 daheim und einem 1:1 in Charkow schon von der Champions League verabschieden müssen, aber es kommt doch ein wenig anders. „Ich bin fest davon ausgegangen, dass wir nächsten Donnerstag in der Europa-League-Quali bei Maccabi Tel Aviv spielen“, gab Stevens verblüfft zu.

Freude auf beiden Seiten

Umso erfreulicher ist es daher für alle Beteiligten. Sowohl Schalke als auch Huub Stevens freut sich auf das Wiedersehen. „Es wird sicher ein ganz warmherziger Empfang für ihn“, sagte Manager Horst Heldt vor dem Playoff-Hinspiel. Von den Schalker Anhängern wurde Stevens einst zum Jahrhunderttrainer gekürt, wurde dann aber aufgrund einer Misserfolgsserie bei Schalke 04 entlassen. Dies liegt zwar erst knapp 250 Tage zurück, aber dennoch scheinen die Wunden verheilt zu sein. Der gebürtige Niederländer betonte, dass es schön für ihn sei, an einen familiären Ort zurückzukehren, wo er viele Freunde habe.

Stevens muss allerdings zugeben, dass es am Mittwochabend um 20:45 ein sehr schweres Spiel wird. „Schalke ist stärker als wir. Das wird eine ganz schwierige Aufgabe, aber wir werden alles versuchen, um unsere Chancen zu nutzen. Es werden sicher große Spiele, und auch wir haben eine gute Mannschaft.“ Mit einer Quote 9.00 bei Mybet geht PAOK Saloniki ins Spiel und probiert auf Schalke (1.35) einen Sieg einzufahren. Doch selbst ein Unentschieden (4.80) scheint realistischer.

Zu den Wetten bei Mybet geht es hier.

(Bildquelle: http://www.schalke04.de/de/verein/ir/anleihe/medieninfos/page/320-2195-6–.html)