Iran oder die Super Eagles: Wer holt den wichtigen Dreier?

0

Der Iran und Nigeria zählen sicherlich nicht zur Weltspitze im Fußball, aber der Einzug ins Achtelfinale ist beiden Mannschaften bei den Wettkämpfen unterm Zuckerhut dennoch zuzutrauen. Zumindest dem Team, das den Vergleich im direkten Aufeinandertreffen für sich entscheiden kann. Denn in der WM-Gruppe F warten anschließend mit Argentinien und Bosnien-Herzegowina noch zwei ganz andere „Kaliber“ auf die Iraner und Nigerianer. Deswegen sind diese drei Punkte, die hier vergeben werden, besonders wichtig.

Iran vs. Nigeria

Nachdem Argentinien und Bosnien-Herzegowina in der Nacht vorgelegt haben, ist das Match zwischen dem Iran und Nigeria die zweite Partie in der Gruppe F der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Ausgetragen wird die Begegnung in Curitiba in der Arena da Baixada. Anpfiff ist am Montag, den 16. Juni, um 21 Uhr MESZ. Carlos Vera aus Ecuador wurde von der FIFA als Schiedsrichter bestimmt, der die Paarung leiten wird. Mit knapp 42.000 Zuschauern Fassungsvermögen zählt das Stadion zu den eher kleineren bei der Weltmeisterschaft.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Under 2.5
 
Beste Wettquote1,55 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:DC 1X
 
Beste Wettquote1,67 - Unit 5/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote4,00 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Vier Mal testete der Iran im Mai und Juni den Ernstfall für die Fußball-WM 2014 in Brasilien. In den ersten drei Matches kamen die Iraner dabei allerdings nicht über ein Unentschieden hinaus. Gegen Weißrussland (0:0), Montenegro (0:0) und Angola (1:1) reichte es nur zu einer Punkteteilung. Immerhin: Bei der WM-Generalprobe gewann der Iran sein Match gegen Trinidad und Tobago mit 2:0. Ein sportliches Glanzlicht war der Auftritt aber auch nicht. Positiv formuliert könnte indes auch behauptet werden: Das Team Melli ist in der WM-Vorbereitung auch nicht geschlagen worden. In der WM-Qualifikation war dies jedenfalls nicht der Fall, denn da gesellten sich unter die 14 Partien zwei Niederlagen. In der finalen Gruppenphase kassierten die Iraner in acht Begegnungen allerdings nur zwei Gegentore und lösten ihr WM-Ticket souverän.

Die Super Eagles bereiteten sich mit drei Testspielen auf die Fußball-Weltmeisterschaft vor, gewannen keine davon. Bei seiner Generalprobe unterlag Nigeria mit 1:2 den Vereinigten Staaten. Zuvor trennten sich die Afrikaner von Griechenland (0:0) und Schottland (2:2) unentschieden. Für Querelen sorgte übrigens auch bei Nigeria ein Streit über die Prämien, was in Afrika offenbar zum guten Ton dazugehört. Ob sich dieser Zoff negativ auf die Leistungen oder den Teamgeist auswirken könnte, muss abgewartet werden.

Personal & Umfeld

Ashkan Dejagah ist wohl der Spieler, der deutschen Fans aus seiner Bundesligazeit sowieso, aber auch anderen Fußballinteressierten ein Begriff sein dürfte. Mittlerweile spielt Dejagah für den FC Fulham in England. Über die rechte Außenbahn sorgt er für Dampf im iranischen Spiel. Bester Torjäger der Iraner in der Qualifikation war allerdings Javad Nekounam, dem sechs Tore bei seinen sieben Einsätzen gelangen. Im Auge behalten sollten die Super Eagles auf jeden Fall Stürmer Reza Ghoochanneijhad, der in 14 Länderspielen für den Iran schon zehn Tore erzielte. Eine tolle Quote. Ghoochanneijhad kickt ebenfalls in England bei Charlton Athletic.

„Wenn wir sie nicht gut behandeln und nicht glücklich machen, gehen sie raus und legen vielleicht eine Vorstellung hin, die das Land in schlechtem Licht erscheinen lässt.“ – Sportminister Tammy Danagogo

Der Star im Team der Super Eagles ist ohne Zweifel John Obi Mikel vom FC Chelsea, der zwar nominell im defensiven Mittelfeld vor der Viererkette agiert, allerdings auch gleichzeitig ein echter Leader ist, der im Spiel Nigerias Impulse setzen soll. Zu den Schwächen der Afrikaner zählt derweil sicherlich, dass in dieser Elf kein echter Knipser steht. Emmanuel Emenike von Fenerbahce Istanbul wird im Sturmzentrum wohl den Zuschlag für die Startaufstellung erhalten. Mit Vincent Enyeama vom OSC Lille haben die Nigerianer aber auch einen passablen Keeper im Kasten stehen.

Iran vs. Nigeria: Direkte Duelle & Statistiken

Das einzige Länderspiel zwischen diesen beiden Nationen liegt schon einige Jahre zurück. 1998 gewann Nigeria knapp mit 1:0. Doch stattdessen gibt es noch einige interessante Fakten. Beispielsweise, dass der Iran in seinen letzten 31 Partien bei einer WM oder in der WM-Qualifikation 28 Mal nicht verloren hat. Eine erstaunliche wie bärenstarke Quote. Darüber hinaus kassierten die Iraner in sechs ihrer letzten acht Partien keinen Gegentreffer. Und zu guter letzt muss noch erwähnt werden, dass in sieben der vergangenen acht Begegnungen mit iranischer Beteiligung immer weniger als drei Tore gefallen sind.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Auch wenn der einzige direkte Vergleich 0:1 verloren ging, deuten einige Anzeichen darauf hin, dass der Iran leichte Vorteile genießt, wenngleich beide Mannschaften keine wirklich überzeugende WM-Vorbereitung absolvierten. Dass Nigeria bei den Buchmachern favorisiert ins Rennen geht, könntet ihr euch also mit einer Doppelten Chance 1X zu Nutzen machen. Die beste Quote gibt es bei bwin mit 1,67. Ein wenig sicherer erscheint uns aber ein Under 2.5 mit einer Quote von 1,55 bei Interwetten. Eine Value Bet wartet auf euch bei Ladbrokes mit 4,00 als Wettquote. Wer sich die Statistiken aufmerksam durchgelesen hat, weiß, dass das Risiko zwar nicht gering ist – aber kalkulierbar bei dieser Quotenhöhe.