Wie schlägt sich Deutschlands Gruppengegner Portugal gegen die Iren?

0

Als letzter aller 32 WM-Teilnehmer bestreitet Deutschlands Gruppengegner Portugal einen Tag vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien noch einmal einen echten Härtetest. Gegen Irland wollen die Südeuropäer ihrer Vorbereitung mit einem möglichst gelungenen Ergebnis abschließen. Und aus deutscher Sicht ist diese Partie natürlich ebenfalls interessant. Wie stark präsentiert sich unser Auftaktgegner? Wie gut wird Portugal schon in WM-Form sein?

Das Freundschaftsspiel zwischen Irland und Portugal wird am Mittwoch, den 11. Juni, um 1.45 Uhr MESZ im MetLife Stadium in East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey angepfiffen. Irland verpasste die WM-Teilnahme in der deutschen Qualifikationsgruppe als Tabellenvierter deutlich. Die Portugiesen lösten ihr WM-Ticket in den Play-offs gegen Deutschlands damaligen Gruppengegner Schweden. Am 16. Juni um 18 Uhr MESZ trifft die Mannschaft von Nationaltrainer Paulo Bento dann in Salvador auf das DFB-Team.

Ausgangslage & Formkurve

Den letzten Test hat Portugal zwar mit 1:0 gegen Mexiko gewonnen. Berauschend war die Leistung gegen das Team aus Mittelamerika allerdings keineswegs. El Tri war die bessere Mannschaft, besaß gerade in der ersten Hälfte einige exzellenten Chancen auf die Führung, scheiterten aber an Portugals Schlussmann Eduardo, der schon echte WM-Form bewies. Das alles entscheidende 1:0 gelang Bruno Alves erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. So wurde verhindert, dass Portugal auch im zweiten echten WM-Test nach einem 0:0 gegen Griechenland ohne Torerfolg blieb. Während Bento nach wie vor auf Cristiano Ronaldo verzichten musste, ging auch Mexiko kein Risiko ein. Superstar Javier Hernandez von Manchester United wurde erst nach einer Stunde eingewechselt.

Irland wartet seit einem 3:0 Mitte November 2013 nach der verpassten WM-Qualifikation auf einen Sieg. In fünf Spielen gelangen den Boys in Green höchst unterschiedliche Resultate und Leistungen – und drei Unentschieden. Zuletzt trennte man sich von Costa Rica nur 1:1. Das 0:0 davor in Italien liest sich da schon besser. Ebenfalls 0:0 endete ein Freundschaftsspiel im November 2013 gegen Polen. Zwischen diesen torlosen Remis verloren die Iren zwei Mal mit 1:2 gegen Serbien und die Türkei.

Personal & Umfeld

Portugal plagen nach wie vor einige Verletzungssorgen – und damit ist nicht nur Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid gemeint. Der konnte am Samstag zum ersten Mal wieder leicht mit der Mannschaft trainieren. Im Test gegen die Iren wird er aber sehr wahrscheinlich nicht auflaufen, um bloß kein unnötiges Risiko einzugehen. Sein Trainingsplan soll nach Möglichkeit so ausgerichtet sein, dass er gegen Deutschland am 16. Juni im ersten Gruppenspiel der WM für Portugal wieder fit ist und in der Startelf steht.

„Wir hatten gerade in der Anfangsphase Probleme mit den Angriffen der Mexikaner. Bis zum WM-Auftakt müssen wir noch einige Fehler abstellen.“ – Paulo Bento

Ebenso befindet sich mittlerweile wieder Raul Meireles von Fenerbahce Istanbul im Teamtraining. Ronaldos Teamkollege bei Real, Innenverteidiger Pepe, konnte indes weiterhin nur ein individuelles Programm absolvieren. Da wo CR7 mit seinen Ideen und Torgefahr in vorderster Front fehlte, wurde Pepe gegen Mexiko an allen Ecken und Enden in der Abwehr vermisst, die nicht unbedingt einen sattelfesten Eindruck machte.

Irland vs. Portugal: Direkte Duelle & Statistiken

Die Boys in Green haben die letzten drei direkten Aufeinandertreffen gegen Portugal nicht verloren. Zuletzt gab es ein Testspiel im Februar 2005, das Irland in Dublin mit 1:0 für sich entschied. Davor trafen sich beide Länder im Rahmen der WM-Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan. Beide Partien endeten 1:1 unentschieden, beide Mannschaften qualifizierten sich und ließen dabei überraschend die Niederlande hinter sich, denen die Quali für die WM-Endrunde nicht gelang. In insgesamt zwölf Duellen führt Portugal gegen Irland allerdings noch mit 6:4 Siegen. Auffällig: Nur in drei Begegnungen fielen dabei mehr als zwei Treffer. Das gilt übrigens auch für die jeweils zwei letzten Testspiele beider Nationen.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Alleine von der Leistungsstärke der einzelnen Akteure ist Portugal gewiss besser als Irland einzuschätzen; absichern sollten sich Wetter dennoch besser per Doppelte Chance 1X. Vieles spricht dafür, dass in diesem letzten Test vor der WM wenig Tore fallen werden. Eine Value Bet, die im Bereich des Realistischen liegt, haben wir derweil für ein Unentschieden beim Buchmacher bwin gefunden.

  • Doppelte Chance X2 – Stake 8/10 – 1,19 @ RedBet
  • Under 2.5 – Stake 6/10 – 1,55 @ Interwetten
  • Unentschieden X – Stake 3/10 – 3,60 @ bwin