Kapitän John Terry bleibt ein weiteres Jahr an Bord

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Chelsea-Fc-Logo

John Terry ist quasi die Verkörperung des aktuellen FC Chelsea. Bereits 20 Jahre ist er den Blues treu und wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiteres Jahr aktiv in das Spielgeschehen eingreifen. Sein Vertrag wird aller Voraussicht nach um ein weiteres Jahr verlängert werden, bestätigte Trainer Jose Mourinho. „Ohne dass wir irgendetwas bestätigen: Er ist ein sehr wichtiger Spieler für das Team, daher wird sein nächster Vertrag früher oder später kommen“, sagte Mourinho. Die Vertragsverlängerung mit dem 34-jährigen Innenverteidiger bezeichnete er als „reine Formsache.“

John Terry seit 20 Jahren beim FC Chelsea

Als 14-Jähriger kam John Terry zum FC Chelsea und verließ den Verein seitdem offiziell nicht ein einziges Mal. Zunächst hatte er in den Jugendmannschaften als Mittelfeldspieler gespielt, relativ schnell hatte man Terry jedoch zum Innenverteidiger umgeschult. Auf dieser Position spielt der heute 34-Jährige seine ganze Laufbahn. Auf Profi-Niveau spielt er das erste Mal im Jahr 1998, als er gegen West Ham United im Ligapokal eingewechselt wurde. Für einen kurzen Zeitraum lieh man Terry zur besseren Entwicklung mit mehr Spielpraxis an Nottingham Forest aus, doch bereits ab 2000 kam er immer öfter beim FC Chelsea zum Einsatz.

Nur ein Jahr später hatte sich den nötigen Respekt in der Mannschaft erkämpft und wurde erstmals Kapitän – eine Idee, die auch Jose Mourinho gefällt. In der Saison 2004/2005 ernennt er John Terry zum dauerhaften Kapitän des FC Chelsea. Dieses Amt hat er bis heute inne. Seine Führungsqualitäten erkannte recht schnell auch die englische Nationalmannschaft, sodass er 2006 David Beckham folgte. Seit dem 23. September 2012 ist der Innenverteidiger nicht mehr für die englische Nationalmannschaft aktiv. Zwar konnte er mit England keinen Titel gewinnen, mit dem FC Chelsea dafür umso mehr. Dreimal gewann man die Meisterschaft, fünfmal den FA-Cup sowie im Jahr 2012 die Champions League und 2013 die Europa League.

Mit Terry in das nächste Spiel

Chelsea ist aktuell Spitzenreiter der Premier League, hatte zuletzt allerdings zwei Punkte gegen Southampton eingebüßt. Über ein 1:1-Unentschieden kam man nicht hinaus, bleibt mit dem Punktgewinn aber dennoch auf Rang eins vor Titelverteidiger Manchester City. Manchester United hatte auch nur Unentschieden gegen Tottenham Hotspur gespielt und liegt auf dem dritten Rang weiterhin 10 Punkte hinter der Spitze zurück. Ob es Chelsea am 1. Januar gegen Tottenham besser machen wird, bleibt abzuwarten. Mit einer Quote von 1.83 bei bet365 sollte den Blues der Sieg gelingen. Ein Unentschieden hat die Quote 3.75, während ein Sieg des aktuell siebten Platzes mit 4.75 belohnt werden würde.

Weiter zu bet365 >>