Kate Middleton ist schwanger: Wette zum Royal Baby 2015

Du bist hier: Magazin » News » Wettanbieter-News
0
England

Baby George ist mittlerweile knapp 1.5 Jahre alt und bekommt schon im nächsten Frühjahr einen Bruder oder eine Schwester. Das Royal Baby aus 2013 bekommt Gesellschaft, denn Kate Middleton ist ein zweites Mal schwanger. Seit dem 9. September steht fest, dass das britische Königshaus ein neues Mitglied erhält. Die frühe Bekanntgabe war damals dem vollen Terminkalender von Kate geschuldet. Aufgrund von Übelkeit hatte sie zahlreiche Auftritte absagen müssen und daher schon vor Ablauf der ersten 12 kritischen Schwangerschaftswochen bekanntgegeben, dass man weiteren Nachwuchs erwartet.

Wetten auf das Royal Baby 2015 abschließen

Verschiedene Wettanbieter haben mittlerweile das gesellschaftliche Event aufgegriffen und entsprechende Wetten gebildet. Vor allem bei den britischen Buchmachern wie Ladbrokes, Bet365, Unibet und Expekt stößt die Wette auf eine große Nachfrage. Der bekannte Anbieter William Hill musste das Angebot wegen zu starker Nachfrage sogar kurzfristig aussetzen. Aktuell ist das Wettangebot zu dem Ungeborenen noch recht mager. Standardmäßig werden Wetten zum Geschlecht und zum ersten Vornamen akzeptiert.

Die Wetten auf das Geschlecht scheinen mehr oder weniger recht simpel. Es handelt sich um eine einfache Zweiwegwette, bei der jedes Ereignis im Grunde gleich wahrscheinlich ist. Bei bet365 erhält man daher eine Quote von 1.90 auf beide Ergebnisse der Wette. Der Wettanbieter Ladbrokes scheint diesbezüglich etwas mehr zu wissen. Für „männlich“ erhält man eine Quote von 1.80, während die Quote für weiblich bei 2.00 steht.

Bei den Namen geht es hingegen etwas wild her. Auf zahlreiche Namen kann gewettet werden, wobei die „Namensklassiker“ im Vordergrund stehen. Dazu gehören jene Namen, welche sich auf die Familie von Kate und William zurückführen lassen. Ganz hoch im Kurs steht Elizabeth (Queen) sowie James, Arthur und Victoria. Wer beim minimalen Einsatz einen großen Gewinn einfahren möchte, kann bei Expekt auf die Namen Madonna oder Barack wetten. Beide Namen würden mit einer Quote von 500 belohnt werden.

Zwillinge oder gar Drillinge?

Da Kate unter dem „Verdacht“ steht, sich künstlich befruchtet zu haben, sei die Wahrscheinlichkeit wohl hoch, dass sie mehr als Kind gebären wird. Einige Buchmacher bieten daher eine Wette auf die Anzahl der Kinder an. Ob Zwillinge, Drillinge, Vierlinge oder mehr – Wetten sind auf jedes Ereignis möglich. Eine medizinische Förderung der Schwangerschaft bringt häufiger besonders reichen Kindersegen mit sich.

Wer lieber eine Wette auf das Erstgeborene von Kate und William platzieren möchte, kann dies bei Unibet tun. Hier stellt sich die Frage, ob George noch vor dem 31. Dezember 2018 die rote Haarpracht seines Onkels trägt. Wer diese Frage mit Ja beantwortet, erhält eine Quote von 7.00, während die Quote für Nein gerade einmal bei 1.07 liegt.

Zu den Wetten bei bet365 geht es hier.