Khedira ist neuer Hoffnungsträger bei Juventus

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
logo-juventus

Sami Khedira wurde vor der laufenden Saison von Juventus Turin verpflichtet, verletzte sich allerdings in der Vorbereitungsphase stark. Er zog sich einen Muskelfaserriss zu und musste lange auf sein Pflichtspieldebüt warten. Am Mittwochabend war es endlich soweit und der Mittelfeldspieler durfte sich über einen Einsatz in der Startelf freuen. Beim 2:0 gegen den FC Sevilla in der Champions League zeigte Khedira eine beeindruckende Leistung, sodass er am nächsten Tag bereits als der neue Hoffnungsträger angesehen wird.

Khedira soll Juventus in die Spur bringen

Als italienische Meister und Pokalsieger hatte man sich von Juventus Turin in dieser Saison einiges erhofft. Den Saisonstart setzte das Team um Trainer Allegri ordentlich in den Sand. Nach sechs absolvierten Ligaspielen steht man auf dem 15. Platz mit drei Niederlagen, zwei Unentschieden und nur einem Sieg. Mit bisher fünf gesammelten Punkten hat man bereits einen Rückstand von 10 Punkten auf die Tabellenspitze, an der AC Florenz und Inter Mailand gemeinsam stehen. Dass Juventus Turin in dieser Saison noch in die gewohnte Spur findet, gilt bei vielen Fans seit Mittwoch wieder als wahrscheinlich.

Am Mittwoch feierte Sami Khedira sein Pflichtspiel-Debüt für den italienischen Rekordmeister. 76 Minuten stand er auf dem Platz und anschließend wurde er von der lokalen Presse in hohen Tönen gelobt: Khedira reißt die Schwarzweißen mit, er scheint schon jetzt ein wesentlicher Spieler der Allegri-Truppe zu sein. Was für ein Spieler, schönes Comeback“, schrieb die sonst so kritische Gazetta dello Sport. Die Corriere dello Sport schrieb: „Khediras Rückkehr hat Juve wieder Ausgewogenheit im Mittelfeld beschert. Im Laufe des Spiels wuchs er und wird immer mehr zum nützlichen Element in allen Spielphasen. Endlich eine gute Nachricht für Trainer Allegri.“

Am schlechtesten Saisonstart seit 46 Jahren kann Khedira nichts mehr ändern. Doch wird er seiner neuen Mannschaft am Wochenende womöglich zum Sieg gegen den FC Bologna behilflich sein. Juventus gilt mit einer Quote von 1.22 bei bet365 als klarer Favorit der Partie. Nachdem sich Khedira am Mittwoch eingespielt hat, ist am Sonntag um 15:00 Uhr womöglich sogar ein Einsatz über 90 Minuten denkbar. Es soll der zweite Saisonsieg her. Alles andere würde Juventus und Coach Allegri in Bedrängnis bringen. Bei einer Niederlage (16.00) gegen den Aufsteiger könnte Juve sogar auf einen Abstiegsplatz durchgereicht werden. Auch ein Unentschieden, das mit einer Quote von 6.00 bemessen wird, wäre eigentlich zu wenig.

Meisterschaft bereits unwahrscheinlich?

Noch vor der Saison hat man sich die Titelverteidigung auf die Fahne geschrieben, welche mit einer Quote von 3.50 noch nicht gänzlich außer Reichweite ist. Noch befinden wir uns am Anfang der Saison, es können noch so viele unerwartete Dinge passieren. Abschreiben muss man Juventus nicht – schon gar nicht, wenn man einen deutschen Nationalspieler wie Sami Khedira in den eigenen Reihen hat, der ganz offensichtlich in guter Form ist und sich ausgezeichnet ins Spiel von Juventus Turin einfügt.

Weiter zu bet365 >>