El Tri auf dem besten Weg zum sechsten Achtelfinale in Serie

0

Schafft El Tri erneut das Achtelfinale? Bei den letzten fünf Weltmeisterschaften reichte es für die Mexikaner immer zur K.o.-Runde. Und auch 2014 stehen die Chancen nicht schlecht. Ein Unentschieden gegen Kroatien würde schon reichen, dann hätten die Mittelamerikaner das halbe Dutzend Achtelfinalteilnahmen in Serie voll gemacht. So einfach wie sich die Sache liest, werden die Kroaten es den Mexikanern aber ganz gewiss nicht machen.

a3-kroatien-mexiko

Am dritten und damit letzten Spieltag der Vorrunde bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien kommt es in der Gruppe A am Montag, den 23. Juni, zum Showdown zwischen Kroatien und Mexiko. Denn der Sieger qualifiziert sich sicher für das Achtelfinale. Für den Verlierer wird es hingegen nicht für die K.-o.-Runde reichen, es sei denn, die Mexikaner verlieren knapp und profitieren gleichzeitig von einer – zugegeben – unwahrscheinlichen wie deutlichen Niederlage der Brasilianer gegen Kamerun. Der Anpfiff in der Arena Pernambuco in Recife ertönt um 22 Uhr. Als Referee wird Ravshan Irmatov aus Usbekistan die Begegnung leiten.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Under 3.5
 
Beste Wettquote1,28 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 2.5
 
Beste Wettquote1,85 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 1.5
 
Beste Wettquote3,20 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Kroatien ließ es gegen Kamerun krachen. Nach der 1:3-Auftaktniederlage im Eröffnungsspiel gegen Brasilien schossen sich die Osteuropäer beim 4:0 gegen die Afrikaner ihren Frust von der Seele. Denn gegen die Selecao fühlten sie sich zurecht benachteiligt, weil Brasilien beim Stand von 1:1 ein Elfer buchstäblich geschenkt wurde. Das 1:3 gegen den WM-Gastgeber war die einzige Niederlage in den letzten fünf kroatischen Spielen. Vier Mal fielen in denen drei oder noch mehr Tore, zwei Mal blieb Kroatien ohne Gegentreffer.

Die Mexikaner waren bislang so etwas wie die Minimalisten im WM-Turnier. Sie schossen nur einen einzigen Treffer in 180 Minuten, der allerdings zu insgesamt vier Punkten reichte. Enttäuscht haben El Tri deswegen aber keineswegs. Das Team wirkte kompakt, trumpfte als Einheit auf – und Torwart Ochoa ist seit seinen Glanztaten gegen Brasilien ohnehin schon Volksheld Nummer eins. Der Weg soll nach dem dritten Gruppenspiel für die Mexikaner allerdings noch nicht beendet sein. Sie wollen ins Achtelfinale, dafür würde ihnen ein Unentschieden reichen, um Kroatien auf Distanz zu halten. In den letzten sechs Partien kassierte Mexiko nur drei Gegentore. Jeweils 0:1 wurde gegen Serbien und Portugal in der WM-Vorbereitung verloren. In den letzten vier Begegnungen mit mexikanischer Beteiligung fiel nie mehr als ein Treffer.

Personal & Umfeld

Die Stimmung in beiden Lagern ist positiv und voller Zuversicht. Das liegt unter anderem auch daran, dass beide Trainer keinerlei Ausfälle zu beklagen haben. Etwas auffälliger spielten bislang die Kroaten, bei denen Mario Mandzukic nach seiner abgesessenen Rotsperre gegen Kamerun wieder in vorderster Front stürmte. Prompt gelangen ihm auch zwei Tore. Ivica Olic und Ivan Perisic, das Duo vom VfL Wolfsburg, harmonieren ebenso prächtig. Und auch die Rückkehr von Danijel Pranjic als Linksverteidiger hat sich positiv bemerkbar gemacht. Das wird ein spannender Schlagabtausch.

Kroatien vs. Mexiko: Direkte Duelle & Statistiken

Drei Mal trafen beide Mannschaften in der Länderspiel-Geschichte schon aufeinander. Die wichtigste Partie entschieden die Mexikaner zu ihren Gunsten. Denn in der Gruppenphase der WM 2002 in Japan und Südkorea gab es einen 1:0-Erfolg für El Tri zu bejubeln. Die Osteuropäer schlugen im Anschluss zwar Italien 2:1, schieden in der Gruppe G als Dritter jedoch dennoch aus. Mexiko indes kam ins Achtelfinale. Die beiden Testspiele in den Jahren 1992 und 1999 gewann Kroatien mit 3:0 beziehungsweise 2:1.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Es geht so eng zu – von konkreten Ausgängen können wir nur abraten. Da sind sich selbst die Buchmacher nicht einig, die hohe Quoten für Siege beider Teams versprechen. Mexiko hat sich vorzüglich geschlagen bislang. Kroatien hat nach dem 1:3 gegen Brasilien Moral gezeigt. Die Frage stellt sich: Welche Philosophie wird sich durchsetzen? Da die Mexikaner sehr stabil stehen und viel auf dem Spiel steht, ist zunächst eher ein vorsichtiges Abtasten zu erahnen. Mit einem Under 3.5 seid ihr bei mybet mit der Quote von 1,28 auf der sicheren Seite. Etwas mehr Risiko? Under 2.5 bringt bei Interwetten bereits eine Value Bet mit der Quote 1,85. Wer glaubt, dass sich die mexikanische Serie fortsetzt und auch im fünften Match nicht mehr als ein Treffer fällt, wird wiederum bei Interwetten für ein Under 1.5 mit einer Value Bet und der Traumquote 3,40 belohnt.