Laut Bierhoff gehört die DFB-Elf zu den Favoriten in Brasilien

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Weltmeister Pokal

Der letzte WM-Sieg für die Deutsche Fußballnationalmannschaft liegt mittlerweile 23 Jahre zurück und die letzte Europameisterschaft konnte man im Jahr 1996 für sich entscheiden. Damals war auch Oliver Bierhoff dabei und machte sogar eins der entscheidenden Tore für den EM-Sieg. Der jetzige Teammanager der DFB-Elf ist auch für den nächsten Wettbewerb überzeugt, dass Deutschland in Brasilien 2014 wieder zu den Top-Favoriten gehören wird.

Schon in den letzten drei Weltmeisterschaften standen die Deutschen Herren mindestens im Halbfinale. So wurde man 2002 Vizeweltmeister und in den beiden folgenden Teilnahmen belegte man den dritten Platz. Bei bet365 steht die Quote mit 6.00 auf den Titel 2014 ganz gut und auch Oliver Bierhoff sieht Deutschland unter den Titelkandidaten.

In einem Interview mit „DFB.de“ erklärte er: „Ich habe ja nie abgestritten, dass wir natürlich zu den Favoriten zählen. Und ich habe auch immer gesagt, dass wir mit voller Überzeugung in dieses Turnier gehen werden, dass wir diese WM gewinnen können.“ Damit würde man außerdem eine bisher bestehende Regel brechen. Noch nie konnte eine europäische Mannschaft auf dem amerikanischen Kontinent den begehrten Titel holen. In erster Linie gehören demnach die Mannschaften Brasilien (4.20) und Argentinien (6.00) mit zu den Favoriten.

Eine gute Vorbereitung sei von großer Bedeutung

Um möglichst gut vorbereitet zu sein, wird die deutsche Nationalmannschaft noch ein besonderes Programm durchlaufen. „Wir werden alles tun, um der Mannschaft ideale Voraussetzungen zu bieten, sie aber zugleich darauf vorbereiten, dass sie dort keine europäischen Bedingungen vorfinden wird. Klima, Unterkünfte, die ganze Logistik – alles wird dort von dem abweichen, was die Spieler kennen“, verriet Bierhoff.

Als erster Test gilt das Freundschaftsspiel gegen die südamerikanische Mannschaft aus Paraguay. Hier stehen die Chancen auf den Sieg der Deutschen überaus gut (1.22). Ein Unentschieden (6.00) oder gar eine Niederlage (13.00) wird den Bundestrainer und seine Mannschaft nicht zufriedenstellen.

Zu den Wetten bei bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://de.fifa.com/aboutfifa/organisation/media/index.html)