Lisicki nach Chanelle Sheepers bis zum Turniersieg in Osaka?

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Tennis
0
WTA 2013

Nachdem Serena Williams das WTA-Turnier in Peking gegen Jelena Jankovic gewinnen konnte, obwohl sie sich mit Rückenschmerzen plagte, steht bereits das nächste Turnier in Osaka an. Hier treffen am Dienstag die Deutsche Sabine Lisicki und die Südafrikanerin Chanelle Sheepers aufeinander. Innerhalb von zwei Wochen ist es bereits das zweite Mal, dass die beiden Tennis-Profis gegeneinander antreten werden. Damals ebenfalls in Runde 1 des WTA-Turniers in Peking konnte Lisicki das Match relativ klar in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Beste des Turniers auf Platz 2 der Setzliste

Aller Voraussicht nach wird Sabine Lisicki als ranglistenhöchste Spielerin in das Turnier in Osaka gehen. Nachdem die Serbin Jelena Jankoviv aufgrund einer Hüftverletzung kurzfristig die Teilnahme in Japan absagen musste, stehen die Chancen sehr gut für die Deutsche. So steht sie bei den Buchmachern im Internet auf Platz zwei der Setzliste. Dass sie wahrscheinlich sehr weit kommen wird und damit jede Menge Selbstvertrauen für kommende Aufgaben tankten kann, ist laut den Quoten anzunehmen.

Die Südafrikanerin hat im Gegensatz zu Lisickis recht erfolgreichem Jahr, eher ein durchwachsenes Jahr vorzuweisen. Große Erfolge blieben aus und auf der Weltrangliste findet man Sheepers derzeit nur auf Position 80. Noch vor zwei Jahren konnte Sheepers die Saison mit der Weltranglisten-Platzierung 37 beenden. Doch auch im direkten Vergleich kommt Lisicki besser bei weg. In der einzigen Partie der beiden Tennis-Profis gewann die Deutsche klar mit 6:3, 6:2. Wirft man einen Blick auf das vergangene Jahr, so konnte Lisicki 31 ihrer 48 Spiele gewinnen. Sheepers kann mit 25:24 eine nur sehr knapp positive Siegbilanz vorweisen.

Aussichten für das erste Spiel

Sollte also alles so laufen, wie sich es die Experten und auch Lisicki vorstellen, sollte die Deutsche zumindest in der ersten Runde in Osaka ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Sheepers hat nicht die nötigen „Waffen“, um eine Lisicki zu schlagen, die mit ihren druckvollen Aufschlägen und Rückgaben einen großen Vorteil hat. Denn genau mit diesen Bällen hatte Chanelle Sheepers zuletzt ihre Probleme gehabt. Sabine Lisicki geht mit einer Quote von 1.10 bei bet365 in die Partie, während die Südafrikanerin mit einer Quote von 7.00 auf den Sieg hoffen darf. Das Match findet am 08.10.2013 um 04:00 Uhr statt.

Zu den Wetten bei bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://www.wtatennis.com/press-center)