Neuzugang Kalou bei Hertha gegen Mainz im Kader

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Hertha_BSC

Am Samstag findet für Hertha BSC das zweite Heimspiel dieser Saison statt. Kurz vor dem Ende der Transferperiode hatten die Berliner noch mit einem durchaus interessanten Transfer überrascht. Salomon Kalou kam für 2 Millionen Euro vom OSC Lille und soll zukünftig in der Offensive für Wirbel sorgen. Sein Debüt in der Bundesliga wird er wahrscheinlich diesen Spieltag feiern. Zwar stand der Einsatz des Ivorers vorerst auf der Kippe, da er zuletzt mit Oberschenkel-Problemen auf der Bank der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste saß, der 29-Jährige sei nun jedoch wieder fit.

Kalou steht vor Bundesliga-Debüt

Salomon Kalou überstand die ersten Trainingseinheiten mit seinen neuen Kollegen ohne Probleme und soll nun fit für das Spiel gegen Mainz sein.  „Nun bin ich wieder fit“, sagt Kalou gegenüber dem „Kicker" nachdem er am Donnerstag aus Kamerun gekommen war. Das Abschlusstraining am Freitag hatte er ebenfalls ohne Probleme hinter sich gebracht und so stand der positiven Entscheidung von Trainer Jos Luhukay nichts im Wege: Kalou wird zumindest im Kader gegen den 1. FSV Mainz 05 stehen. In die Startelf wird er es wahrscheinlich nicht schaffen. Luhukay hatte schon zuvor Julian Schieber eine Einsatzgarantie versprochen.

Kalou hatte beim OSC Lille als Mittelstürmer gespielt. Diese Position wird vorerst durch Schieber belegt sein, doch entweder wird der Ivorer eingewechselt, oder Luhukay überlegt sich einen Systemwechsel. Er könnte mit Schieber und Kalou im Angriff überraschen oder sogar ein 3-4-3-System spielen. Der 29- Jährige würde dann wahrscheinlich eine Außenbahn besetzen. Eine Einwechslung ist Kalou so gut wie sicher. Offensiv-Kräfte wie Ronny, Stocker und Haraguchi stehen dem BSC-Trainer noch nicht oder nicht hundertprozentig fit zur Verfügung.

Hertha vs. Mainz – Können die ersten drei Punkte nach Berlin geholt werden?

Ebenfalls fehlen werden noch Alexander Baumjohann, Tolga Cigerci und Sebastian Langkamp. Auch Neuzugang Marvin Plattenhardt wird mit einer Zerrung im Hüftbereich nicht zum Einsatz kommen. Luhukay wird dennoch versuchen, eine gute Mannschaft auf den Platz zu schicken.

Mit einer Siegquote von 2.25 bei bet365 könnte es durchaus eine schwere Partie gegen Mainz werden. Man will unbedingt die ersten drei Punkte in Berlin behalten. Ein Blick auf die Statistik macht Hoffnung für die Berliner. Nur eins der letzten sechs Heimspiele hat die Hertha gegen Mainz verloren. Dreimal endete die Partie allerdings mit einem Unentschieden, das an diesem Samstag mit einer Quote von 3.30 belohnt wird. Mainz wird mit einer Siegquote von 3.20 alles geben müssen, damit Hertha BSC geschlagen werden kann.

Zu den Wetten bei bet365 geht es hier.