Nicolai Müller vom HSV schaut positiv in die Rückrunde

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
Hamburger SV

Nicolai Müller vom Hamburger SV sieht den Rückrunden, die bereits am 22. Januar 2016 beginnen, optimistisch entgegen. „Wer ein Jahr wie 2015 überstanden und am Ende sogar schon in die richtigen Bahnen gelenkt hat, dem braucht vor 2016 nicht bange zu sein“, sagte Müller mit Blick auf das kommende Jahr. „Im Gegenteil“, sagte der Offensiv-Spieler des Hamburger SV in einem Bericht, der auf der Webseite von hsv.de zu lesen ist. Mit seiner Aussage spielte Nicolai Müller auf die Relegationsspiele in der vergangenen Saison an, in denen der HSV auf den Karlsruher SC traf und mit 1:1 und einem 2:1 nur knapp den Klassenerhalt bestätigen konnte.

Nach Sieg im Relegations-Rückspiel machte sich Erleichterung breit

Der Hamburger SV verdankt es Nicolai Müller, dass der Traditionsverein in der Bundesliga verbleiben durfte, denn er erzielte kurz vor Ende der Verlängerung den Siegtreffer für die Nordlichter. „Es war ein Moment, in dem alles gepasst hat“, so Müller. Allerdings gab der Mittelfeldspieler, der schon zweimal ein Länderspiel für Deutschland absolvierte, zu: „Das Gefühl der Erleichterung, das wir alle in diesem Augenblick und nach all den Wochen mit diesem gigantischen Druck verspürt haben, ist nicht in Worte zu fassen“, wird er von Sport.de zitiert.

Bereits am kommenden Montag beginnt der Hamburger SV nach zweiwöchiger Ruhepause wieder mit dem Training. „Es geht nahtlos weiter. Aber die Vorfreude ist auch schon wieder groß“, sagte Müller. Nach der Winterpause trifft der Hamburger SV zu Hause auf den deutschen Rekordmeister Bayern München, womit ein schweres Spiel auf die Norddeutschen wartet.

Hamburger SV gegen FC Bayern München am 22.01.2016

Gleich zu Beginn der Rückrunden wartet auf den Hamburger SV mit dem FC Bayern München als Gegner im Volksparkstadion in Hamburg eine schwere Partie. Schon in der Hinrunde mussten sich die Hamburger in der Allianz-Arena in München mit einem 0:5 geschlagen geben. Zur Zeit belegen die Nordlichter mit 22 Zählern einen ordentlichen 10. Tabellenplatz, womit sie sich mittlerweile 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellenkeller erkämpft haben. Um sich noch für die Europa League zu qualifizieren, müsste der Hamburger SV noch wenigstens 6 Punkte generieren. Der FC Bayern München liegt mit 46 Zählern unangefochten an der Tabellenspitze. Derzeit beträgt der Vorsprung zu Borussia Dortmund auf Platz 2 der Rangliste 8 Punkte, womit die Führung auch mit einer Niederlage in Hamburg nicht in Gefahr wäre. Mit einem Blick auf die Bilanzen beider Teams ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass die Bayern hier eine Niederlage kassieren werden.

Tipico hat eine Siegquote für den Hamburger SV mit 12.00 berechnet, für einen Sieg der Bayern steht die Quote bei diesem Buchmacher derzeit bei 1.23. Für ein Unentschieden hat Tipico die Quoten mit 6.5 im Angebot.

Weiter zu Tipico >>