Überflügeln die Super Eagles noch Topfavorit Argentinien?

0

Wer weiß es schon so genau: Aber Nigeria hätte durchaus die Rolle von Bosnien-Herzegowina einnehmen können, wenn der Treffer von Edin Dzeko, der fälschlicherweise wegen Abseits zurückgepfiffen wurde, gezählt hätte. Dann wären die Bosnier nicht bereits ausgeschieden, stattdessen stünden die Super Eagles mit einem Bein vor dem Aus. So aber haben die Afrikaner jetzt sogar noch die Chance auf den Gruppensieg.

Nigeria vs. Argentinien

Die Partie zwischen Nigeria und Argentinien ist das mittlerweile 40. Spiel bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Für den Sieger steht fest: Er erreicht als Gruppenerster das Achtelfinale. Angepfiffen wird die Begegnung am Mittwoch, den 25. Juni, um 18 Uhr im Estadio Beira-Rio in Porto Alegre. Als Schiedsrichter wird Nicola Rizzoli aus Italien die Partie leiten. Argentinien würde auch schon ein Unentschieden zum Gruppensieg reichen, Nigeria dieser eine Punkt ebenfalls zum Weiterkommen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Under 3.5
 
Beste Wettquote1,38 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Auswärtssieg 2
 
Beste Wettquote1,60 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 1.5
 
Beste Wettquote3,80 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage, Personal & Formkurve

Noch beim Auftakt in der Gruppe F der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hatten die Super Eagles eine enttäuschende Vorstellung abgeliefert, waren gegen den Iran nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Das relativierte sich dann aber, nachdem die Iraner auch Titelaspirant Argentinien beim 0:1 lange Zeit, genau genommen bis in die Nachspielzeit, geärgert hatte. Zudem wurde ja auch die zweite Gruppenpartie gegen Bosnien-Herzegowina mit 1:0 gewonnen. Wenn auch glücklich, denn zuvor war den Bosniern ein vermeintliches Abseitstor aberkannt worden – zu Unrecht, wie TV-Bilder bewiesen. Dieses 1:0 war übrigens der erste Sieg für die Afrikaner nach fünf Matches in Folge ohne Dreier, von denen allerdings auch vier unentschieden endeten. In sechs der letzten acht Begegnungen fielen bei den Spielen mit nigerianischer Beteiligung nur zwei oder weniger Tore. Godfrey Oboabona ist verletzt, ansonsten können die Super Eagles ihre Topformation auflaufen lassen. Michael Babatunde war zuletzt noch angeschlagen, wird aber wohl pünktlich zum Anpfiff wieder einsatzfähig sein.

„Messi ist ein Genie, einer der besten Fußballer auf diesem Planeten. Allerdings wird mich im Fußball nie etwas einschüchtern.“ – Nigerias Torhüter Vincent Enyeama

Wie viel Risiko wird Argentinien gehen? Ein Unentschieden würde den Gauchos ja schon zum Gruppensieg in der Gruppe F der WM 2014 in Brasilien reichen, bei einer Niederlage allerdings wäre der erste Platz an Nigeria verloren. Dann würde vermutlich im Achtelfinale das starke Frankreich auf Messi und Co. warten. Gefährdet ist nur Marcos Rojo, der bei einer weiteren Gelben Karte im nächsten Spiel zuschauen müsste. Möglich aber auch, dass Nationalcoach Alejandro Sabella einigen seiner Stars eine kleine Verschnaufpause gönnt und ein kalkuliertes Risiko geht, dadurch Platz eins zu gefährden. Argentinien hat die letzten sieben Partien allesamt nicht verloren, zwei davon endeten Unentschieden. Beim 2:1 gegen die Bosnier kassierten die Gauchos dabei ihren einzigen Gegentreffer. In vier von sieben Begegnungen erzielten sie mindestens zwei eigene Tore. Lionel Messi traf bislang in beiden WM-Spielen beim 2:1 gegen Bosnien-Herzegowina sowie beim 1:0 gegen den Iran in der Nachspielzeit.

Nigeria vs. Argentinien: Direkte Duelle & Statistiken

Sechs Mal nun schon gab es diesen Länderspielvergleich, die Partie bei der WM 2014 in Brasilien ist somit der siebte Streich zwischen Argentinien und Nigeria. Die Bilanz spricht dabei klar für die Gauchos, die mit 4:1 Siegen führen, ein Mal endete das Duell unentschieden. Aber: Bei Fußball-Weltmeisterschaften ist die Statistik für das Team um Superstar Lionel Messi noch makellos. Dre Partien fanden im Rahmen einer WM-Endrunde statt, drei Mal hieß der Sieger Argentinien. Zuletzt siegten die Albiceleste vor vier Jahren in Südafrika in der Vorrunde mit 1:0. Exakt so lautete auch das Resultat bei der WM 2002 in Japan und Südkorea. Und beim ersten WM-Duell 1994 in den USA setzte sich die Argentinier mit 2:1 in der Gruppenphase durch. Der einzige Sieg der Super Eagles datiert aus dem Jahr 2011, als die Afrikaner ein Testspiel mit 3:1 gewannen.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Ein kleines Restrisiko bleibt, dass Argentinien sehr viele seiner Stars schonen wird. Da die Doppelte Chance aber kaum Quote bringt, probieren wir es auf Anhieb mit einer 2 für den dritten argentinischen Sieg in der Gruppe F. Dafür gibt es bei Interwetten nämlich sogar eine Value Bet mit der Quote 1,60. Noch etwas weniger Risiko geht ihr, wenn ihr bei Betsson ein sehr sicheres Under 3.5 bei einer Wettquote von 1,38 setzt. Für risikoreich, aber keinesfalls unrealistisch halten wir auch ein Under 1.5. Sportingbet bietet dafür eine Quote von immerhin 3,80 an.