Super Eagles oder der WM-Neuling: Wer hat die besseren Karten aufs Achtelfinale?

0

Dass Argentinien sich in der Gruppe F durchsetzen wird, möglicherweise auch als Gruppensieger, wäre keine große Überraschung. Und die Chancen aufs Achtelfinale stehen für die Gauchos ja auch sehr gut. Wer aber den Südamerikanern in die K.-o.-Runde folgt, ist komplett offen. Im Vergleich zwischen Nigeria und Bosnien-Herzegowina könnte deswegen die Vorentscheidung fallen.

f2-nigeria-bosnien

Die Partie zwischen Nigeria und Bosnien-Herzegowina ist das mittlerweile 29. Spiel bei dieser 20. Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und die vierte Begegnung in der Gruppe F, mit der damit der zweite Spieltag abgeschlossen wird. Das Match wird am Samstag, den 21. Juni, in der Nacht auf Sonntag um 24 Uhr angepfiffen. Als Schiedsrichter kommt bei dieser Paarung Referee Peter O’Leary aus Neuseeland zum Einsatz. Gespielt wird in der Arena Pantanal in Cuiaba.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Doppelte Chance X2
 
Beste Wettquote1,25 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 2.5
 
Beste Wettquote2,00 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Unentschieden X
 
Beste Wettquote3,80 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Die Super Eagles stellten sich gegen den Iran nicht gerade super an. Nigeria kam in seinem Auftaktspiel bei dieser Fußball-WM nicht über ein torloses Remis hinaus und wartet somit nun schon seit fünf Begegnungen auf ein Erfolgserlebnis. Verloren haben die Afrikaner innerhalb dieser Serie allerdings auch nur ein Mal (1:2 gegen die USA). Bei den insgesamt vier Unentschieden gab es drei Mal ein 0:0 zu notieren. In sechs der letzten sieben Partien schafften die Super Eagles auch nie mehr als einen Treffer. Einzige Ausnahme bildet hier das 2:2 gegen Schottland.

Bosnien-Herzegowina hat sein allererstes Spiel bei einer WM-Endrunde überhaupt zwar mit 1:2 gegen die Argentinier verloren. Enttäuscht hat der WM-Neuling deswegen aber noch lange nicht. Die Bosnier verlangten einem der Topkandidaten auf den Titel wirklich alles ab, doch der Treffer von Vedad Ibisevic kurz vor dem Ende zum 1:2 kam einfach zu spät. Schon davor hatte Bosnien-Herzegowina sich mit zwei Siegen gegen Mexiko (1:0) und die Elfenbeinküste (2:1) in ordentlicher WM-Verfassung präsentiert. In den letzten drei Matches gelang den Osteuropäern damit also auch immer ein eigener Treffer.

Personal & Umfeld

Bei den Super Eagles ist ein Einsatz von Godfrey Oboabona noch fraglich. Dafür könnte Kapitän Yobo in die Startelf rücken. Gegen den Iran probierten es die Nigerianer mit einem 4-3-3. Doch vor allem in vorderster Front enttäuschten die Afrikaner auf der ganzen Linie, fehlte es ihnen an Durchschlagkraft. Besonders schwach: Victor Moses, der mehr über die rechte Seite kam. Aber auch Emmanuel Emenike als Stoßstürmer wusste sich selten durchzusetzen.

„Die meiste Zeit war ich gegen Iran beschäftigungslos, aber gegen Bosnien wird es definitiv anders werden. Dafür bin ich bereit.“ – Nigerias Torwart Vincent Enyeama

Gegen Argentinien stellte Safet Susic ungewohnt defensiv auf, was sich vor allem im Sturm bemerkbar machte, wo Superstar Edin Dzeko von Manchester City alleine auf sich gestellt war. Das passte ihm selbst nicht so recht. Gut möglich also, dass dieses Mal Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart von Beginn an mit ran darf und an der Seite von Dzeko stürmen wird. Auf der anderen Seite war die Leistung gegen die Südamerikaner keineswegs schlecht, so dass Susic auch auf exakt die Startelf vertrauen könnte, die gegen Argentinien aufgelaufen ist. Sejad Salihovic hat seine Probleme mit der Wade auskuriert, weswegen er zumindest auf der Bank sitzen wird.

Nigeria vs. Bosnien-Herzegowina: Direkte Duelle & Statistiken

Das Duell zwischen Nigeria und Bosnien-Herzegowina feiert bei der WM eine Premiere. Die Bosnier traten schon gegen sechs andere Teams je ein Mal an. Drei Begegnungen wurden gewonnen, ein Mal trennte man sich unentschieden, und dazu gesellen sich nach Adam Riese zwei Niederlagen. Das Ganze bei einer ausgeglichenen Differenz von 8:8 Toren.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Taktisch und spielerisch halten wir Bosnien-Herzegowina für reifer, im Angriff sind die Osteuropäer darüber hinaus sowieso deutlich gefährlicher. Es riecht nach einem bosnischen Sieg, abgesichert per Doppelte Chance liegt die Quote bei 1,25. Da beide Mannschaften aber grundsätzlich doch eher mit Toren geizen und in der Abwehr allerdings sehr sicher stehen, können wir uns durchaus auch ein Under 2.5 vorstellen, für das Interwetten eine Value Bet von 2,00 anbietet. Schlussendlich ist ein Unentschieden ebenfalls denkbar, wenn beide Mannschaften keine Niederlage riskieren wollen und sich gegenseitig neutralisieren. Für dieses Risiko nehmen wir gerne eine weitere Value Bet bei Interwetten entgegen. Die Quote liegt bei sehr guten 3,80.