Niki Lauda: Bei WM „wird ein Dritter oder Vierter mitmischen“

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

In der vergangenen Saison der Formel 1 waren die Fahrer von Mercedes nicht einzuholen. Am Ende der Saison standen gleich zwei Silberpfeil-Piloten an der Spitze der WM-Wertung. Lewis Hamilton gewann die WM, während sich der deutsche Nico Rosberg mit der Vize-Weltmeisterschaft zufrieden geben musste. Insgesamt 16 der 19 Rennen hatte einer der beiden Fahrer gewonnen und damit wichtige Punkte für die Team-WM gesichert, welche man letztendlich ebenfalls sicher gewonnen hatte. In der neuen Saison wird sich einiges ändern – da sind sich die Experten sicher.

Formel 1 2015 lebt wieder von Konkurrenz

Wie souverän die beiden Mercedes-Piloten in der letzten Saison die Rennen gewonnen hatten, war beinahe erschreckend. Während Sebastian Vettel noch in der Vorsaison beinahe jedes Rennen für das Team von Red Bull gewonnen hatte, sah die Formel 1 2014 ganz anders aus. Aufgrund zahlreicher Regeländerungen und neuen Autos konnte Red Bull nicht an die so überragende Leistung der Vorjahre anknüpfen. In der kommenden Saison wird Vettel nicht mehr unter der Flagge von Red Bull fahren, sondern will mit Ferrari ganz oben mitfahren. Mercedes-Teamaufseher Niki Lauda erwartet in der neuen Formel-1-Saison deutlich mehr Konkurrenz im Titelrennen.

„Die Dominanz wird bröckeln“, sagte der dreimalige Weltmeister der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Diese Saison würde sich nicht nur zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg entscheiden. Lauda ist sich recht sicher: „Da wird ein Dritter oder ein Vierter mitmischen“, befand er nach den Eindrücken der Testfahrten. Zwar konnten die beiden Mercedes-Piloten am Ende noch ihrer Favoritenrolle gerecht werden, doch gibt es auch Williams und Ferrari mit Neuzugang Sebastian Vettel. Die Silberpfeile fuhren die meisten Testkilometer aller Teams und bewiesen damit auch die nötige Zuverlässigkeit des neuen Autos.

Mercedes-Piloten erneute Favoriten

In die neue Saison gehen die beiden Mercedes-Piloten demnach erneut als Favoriten. „Die Favoritenrolle ist ans uns vergeben, da kann man eigentlich nur verlieren“, wird Lauda von sport.de zitiert. Laut den Quoten bei Wettanbieter Tipico könnte es Hamilton gelingen, seinen Weltmeister-Titel zu verteidigen. Mit einer Quote von 1.65 auf den erneuten WM-Titel startet er in die Saison. Auf Rang zwei der deutsche Silberpfeil-Pilot Nico Rosberg  – eine Wette auf ihn würde mit einer Quote von 3.4 belohnt werden. Einen deutlich größeren Sprung macht die Quote auf Sebastian Vettel auf Rang drei der Setzliste. Sollte sich der Ferrari durchsetzen können, würde eine erfolgreiche Wette mit 12.00 belohnt werden.

In der Konstrukteurs-WM zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Mercedes GP ist mit 1.15 klarer Favorit, während Ferrari mit Vettel im Team eine Quote von 12.00 aufweist. Dahinter folgen dann McLaren und Williams mit einer Quote von 15.00.

Weiter zu Tipico >>