Portugal oder Ghana: Wer bläst zur Aufholjagd?

0

Als Varela in der fünften Minute der Nachspielzeit doch noch der 2:2-Ausgleich für Portugal gegen die USA gelang, hielt sich der Jubel bei Cristiano Ronaldo und Co. merklich in Grenzen. Und das, obwohl die Portugiesen mit diesem Tor das vorzeitige WM-Aus noch einmal verhindert hatte. Trotzdem bleiben die Chancen der Südeuropäer gering, das Achtelfinale doch noch zu erreichen. Schuld daran ist die deutliche 0:4-Klatsche, die sich Portugal zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Brasilien gegen die deutsche Mannschaft gefangen hat.

Portugal vs. Ghana

Während im Parallelmatch zwischen den USA und Deutschland beiden Mannschaften jeweils ein Unentschieden schon für das Erreichen des Achtelfinales reichen würde, sind in der zweiten Partie der WM-Gruppe G Portugal und Ghana zum Siegen verdammt. Und es muss ein deutlicher Erfolg her, um noch das DFB-Team oder die Vereinigten Staaten abzufangen. Anpfiff ist am Donnerstag, den 26. Juni, um 18 Uhr im Estadio Nacional in Brasilia. Geleitet wird die Begegnung dabei vom Unparteiischen Nawaf Shukralla aus dem Bahrain.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 2.5
 
Beste Wettquote1,57 - Unit 8/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote2,30 - Unit 6/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:1 Handicap 0:1
 
Beste Wettquote4,30 - Unit 3/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Es gibt sicherlich andere Mannschaften, die besser und punktgenau fit waren für die Fußball-WM 2014 in Brasilien. Von Portugal kann dies nicht behauptet werden. Im ersten Spiel der Gruppe G gingen die Südeuropäer auf Anhieb mit 0:4 gegen die DFB-Auswahl unter. Im zweiten Match gegen die USA führte man zwar schnell, doch das brachte kaum Sicherheit. Die Vereinigten Staaten wurden immer besser, drehten die Partie, hatten dann allerdings beim späten 2:2-Ausgleich der Portugiesen auch etwas Pech. Nach einer eigentlich gelungenen WM-Vorbereitung und Siegen gegen Mexiko (1:0) und vor allem gegen Irland (5:1) zeigte sich Portugal unter dem Strich zu abhängig vom formschwachen Cristiano Ronaldo. Außerdem kassierten die Portugiesen in ihren letzten drei Spielen immer mindestens einen Gegentreffer, meist deutlich mehr.

Ghana hatte es selbst in der Hand. Gegen Deutschland drehten die Afrikaner einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung, fingen sich allerdings doch noch das 2:2. Das verschlechtert die Ausgangslage natürlich deutlich. Gegen die USA war den Ghanaern ebenfalls das 1:1 nach Rückstand gelungen, doch auch hier kassierte man einen späten Gegentreffer. In mittlerweile sieben Spielen in Serie sprang nur ein Sieg heraus (4:0 gegen Südkorea), zwei Mal gab es ein Unentschieden, vier Begegnungen wurden aber eben auch verloren. Vier Mal blieb Ghana in diesen Matches ohne eigens Tor, bei der WM trafen die Afrikaner allerdings auch in beiden Gruppenspielen je ein Mal.

Personal & Umfeld

Die Portugiesen hatten schon gegen Deutschland Pech. Verteidiger Pepe sah die Rote Karte, musste gegen die USA passen, ist jetzt gegen Ghana aber wieder dabei. Für Fabio Coentrao hingegen ist die Weltmeisterschaft verletzungsbedingt gelaufen. Auch Keeper Rui Patricio bleibt wie Stürmer Hugo Almeida angeschlagen, beide werden eher nicht spielen können. Andre Almeida und Helder Postiga sind ebenfalls noch verletzt, Einsatz ungewiss. Stürmen wird dieses Mal deswegen wohl von Beginn an Eder. Oder aber Nationalcoach Paulo Bento schickt CR7 ganz nach vorne.

„Wir sind ein Team mit Grenzen und nicht auf unserem besten Niveau. Andere Mannschaften sind besser.“ – Cristiano Ronaldo

Bei den Afrikanern ist Michael Essien vom AC Mailand angeschlagen, sein Mitwirken steht damit auf der Kippe. Sulley Muntari wird gesperrt fehlen. Und Kevin Prince Boateng, der gegen Deutschland nicht überzeugen konnte, droht erneut wie schon gegen die USA die Ersatzbank. Jordan Ayew könnte ihn ersetzen.

Portugal vs. Ghana: Direkte Duelle & Statistiken

Direkte Duelle gab es zwischen diesen beiden Nationen bislang keine, das Spiel bei der WM 2014 in Brasilien ist somit eine Premiere. Allerdings spielte die portugiesische Mannschaft schon insgesamt 18 Mal gegen afrikanische Teams, von denen sie nur zwei Matches verloren: ein Mal gegen Ägypten und ein Mal gegen Marokko. Zwölf Begegnungen gegen afrikanische Teams entschied Portugal zu seinen Gunsten, vier weitere endeten unentschieden. Das Ganze mit einer imponierenden Tordifferenz von 40:13.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Der günstigste Ausgang für beide Mannschaften im Parallelmatch wäre eine deutlicher Sieg der DFB-Auswahl gegen die USA. So oder so müssen Portugal wie auch Ghana ihre Partie sehr deutlich gewinnen, so dass ein offener Schlagabtausch zu erwarten ist. Der Buchmacher bet365 hält für ein Over 2.5 noch die beste Quote bereit, die mit 1,57 nicht besonders hoch ausfällt. Wir denken, dass Portugal noch einmal alles versuchen wird. Ein Sieg der Portugiesen beschert euch bei Interwetten mit der Quote 2,30 sogar eine Value Bet. Und sollten CR7 und Co. angetrieben durch ein schnelles 1:0 am Ende einen deutlichen Sieg herausschießen, hält Interwetten mit 4,30 für einen portugiesischen Triumph mit Handicap 0:1 sogar eine weitere Value Bet bereit. Ob das dann zum Weiterkommen reicht, muss abgewartet werden.