Räikkönen fährt ab nächster Saison für Ferrari

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Die Sommerpause der Formel 1 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, und die Suche nach einem Nachfolger von Mark Webber bei Red Bull drängt. Das Weltmeisterteam hatte bislang die beiden Fahrer Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen im Fokus. Der ‘Iceman‘ hat den komfortablen Vorteil, sich sein neues Team selbst auszusuchen zu dürfen. Schließlich würde jeder den starken Rennfahrer sofort nehmen.

Laut Medienberichten wird es allerdings nicht, wie von Sebastian Vettel erhofft, Kimi Räikkönen werden. Der gebürtige Finne hat sich, den Berichten des finnischen Nachrichtenmagazins „Ilta Sanomat“ zufolge, für den Rennstall von Ferrari entschieden, wo er bereits zwischen 2007 und 2009 unter Vertrag stand. Noch im Juli haben die Italiener ein vermeintliches Angebot dementiert. So wird der 33-Jährige bei Lotus seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht verlängern und stattdessen unter der roten Flagge von Ferrari fahren. Schon 2007 konnte Räikkönen für Ferrari den Weltmeistertitel holen, wurde allerdings 2010 durch Fernando Alonso ersetzt.

Wer räumt den Platz für Räikkönen?

Die nächste Frage, welche sich nun stellt, ist, wer den Platz für Kimi Räikkönen frei macht? Massa steht wie nahezu jedes Jahr auf der Kippe und Fernando Alonso äußerte zuletzt öffentlich seinen Unmut über die schlechte Performance von Ferrrari. Ein weiterer Fahrerwechsel steht also in jedem Fall noch an. Alonso würde sehr gerne mit Sebastian Vettel in einem Team fahren und für Red Bull die Punkte holen. Vettel war von dieser Idee alles andere als angetan und betonte, dass er gerne einen Teamkollegen hätte, den er auch abseits der Strecke respektiere. Vettel hatte sich für Räikkönen als Webber-Nachfolger stark gemacht.

Derzeit ist Räikkönen der erste Verfolger des Weltmeisterfavoriten. Mit 133 Punkten liegt der Finne 39 Punkte hinter Vettel. Beim Grandprix von Belgien könnte man aber erneut Punkte auf den Deutschen gut machen.  Vettel hat zwar die beste Quote mit 2.75 bei William Hill, aber Lewis Hamilton (4.50) und Räikkönen (7.50) stehen direkt hinter ihm.

Zu den Wetten bei William Hill geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)