Revierderby lässt Champions League schnell vergessen

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
1
dortmund-FC Schalke 04

Am vergangenen Spieltag der Champions League musste sich der FC Schalke 04 gegen den FC Chelsea geschlagen geben. Den Unterschied machte beim am Ende 3:0-Sieg der Chelsea-Stürmer Fernando Torres. Er war nicht nur der gefährlichste Spieler auf dem Feld, sondern machte auch direkt zwei Tore. Kurz vor der Pause hatten die Schalker noch einmal die Chance auf das 1:1, nutzten diese jedoch nicht.  So kam es, wie es kommen musste: Der FC Chelsea konnte nach der Halbzeit mit einem souveränen Auftritt und viel Routine den Sieg nach Hause fahren.

Die Borussia Dortmund hat hingegen Arsene Wenger den 64. Geburtstag versaut.  Beim FC Arsenal konnte man einen 2:1-Sieg davontragen. Nach einem starken Beginn und einem Treffer in der 16. Spielminute ließen die Dortmunder etwas nach und kassierten zu Recht den Ausgleich in 41. Minute. In der Schlussphase entwickelte sich das Spiel zu einem packenden Duell, welches Dortmund mit einem Konter und sehenswerten Lewandowski-Tor für sich entscheiden konnte.

Wichtigstes Spiel am Samstag

Auch wenn man die Geschehnisse der Champions League am liebsten noch aufarbeiten würde, geht es sofort wieder in Mannschaftstraining. Am Samstag steht zumindest für die Fans in Königsblau und Schwarz-Gelb das vielleicht wichtigste Spiel der Saison an. Die Spieler wissen selbstverständlich ebenfalls, dass es sich im Spiel zwischen Dortmund und Schalke um ein ganz besonderes Duell handelt. Kevin-Prince Boateng beschreibt das Revierderby folgendermaßen: „In diesem Spiel kann man unsterblich werden. Ich habe Derbys in Mailand gespielt. Aber das hier ist für einen in Deutschland geborenen Fußballer einfach ein Riesenspiel. Da geht es um alles.“

Nachdem die Schalker ein wenig holprig in die Bundesliga gestartet waren, kommt die Mannschaft so langsam aber sicher in Gang. Gegen Dortmund hätte man am Samstag die Chance, die Neiderlage gegen den FC Chelsea schnell vergessen zu machen. Der BVB möchte hingegen den Schwung vom 2:1-Sieg in Arsenal in das Derby mitnehmen. „Das wird uns einen Schub geben“, erklärte Nuri Sahin. Man möchte den Rekord-Saisonstart in der heimischen Liga ausbauen. „Mit solch einem Sieg im Rücken werden wir das Spiel auf Schalke noch motivierter angehen“, erzählt er weiter.

Laut Jens Lehmann, der schon für beide Clubs spielte, hat der BVB einen großen Vorteil. Mit Weidenfeller, Hummels, Kehl oder Lewandowski habe man eine „Achse von Qualität“. Ähnlich sehen es die Buchmacher im Internet. Mit einer Quote von 4.08 bei Cashpoint muss Schalke alles geben, um gegen die Dortmunder (1.90) zu gewinnen.

Zu den Wetten bei Cashpoint geht es hier.

(Bildquelle: http://www.bvb.de/?%81%9F%5C%1B%E7%F4%9D)