Sportwetten Deutschland – welchen deutschen Wettanbieter gibt es?

Du bist hier: Magazin » News » Wettanbieter-News
0

Das eigentlich sportbegeisterte Deutschland ist im Bereich der Sportwettenanbieter im europäischen Maßstab nicht mehr als ein Entwicklungsland: Der staatliche Wettanbieter Oddset hat schon vor langer Zeit einstmals ambitionierte Buchmacher wie etwa Sportwetten Gera komplett vom Markt verdrängt. Das von der Politik noch immer mit Klauen und Krallen verteidigte staatliche Wettmonopol rief zwar schon mehrfach die Wettbewerbshüter der EU auf den Plan; die mit Nachdruck geforderte Liberalisierung des Sportwettenmarktes kommt dennoch seit Jahren keinen Schritt voran.

Doch obwohl der Wettmarkt mittlerweile größtenteils in der Hand von englischen, skandinavischen und österreichischen Buchmachern ist, haben sich auch ein paar deutsche Anbieter zunehmend erfolgreich auf dem Markt etabliert. Die für das Anbieten von Sportwetten benötigte Glücksspiellizenz wurde von Unternehmen wie Tipico und dem Jaxx-Nachfolger MyBet kurzerhand im Ausland beschafft: Die europäische Rechtsprechung sorgt schließlich dafür, dass auf diesem Wege das staatliche Wettmonopol umgangen werden kann.

Die rechtliche Ausgangslage führt somit zu der reichlich paradoxen Situation, dass Tipico und Mybet ihren Firmensitz in Malta haben und folglich auch im dortigen Handelsregister eingetragen sind. Als weiterer beliebter Zufluchtsort wird zudem immer wieder auch Gibraltar genannt. Wichtig ist in diesem Falle nur, dass die beiden genannten deutschen Anbieter über eine maltesische Wettlizenz verfügen, was sämtlichen Kunden das benötigte Maß an Sicherheit verspricht:

Die jeweilige EU-Lizenz ist immerhin mit ausgesprochen strengen Auflagen verbunden, die auch deutschen Nutzern den völlig unbedenklichen Zugriff auf die entsprechenden Angebote garantieren.

Sportwetten in Deutschland – Übersicht:

  • ermöglicht in diesen Fällen die maltesische EU-Lizenz, dass das Wettangebot in allen EU-Ländern beworben und genutzt werden kann,
  • garantieren die strengen EU-Auflagen die Seriosität des Unternehmens, unter anderem wird durch die strengen Richtlinien für eine umfassende Sicherheit der Kundendaten gesorgt,
  • führt die Möglichkeit der Anbindung von Zahlungsprovidern zu einem gesteigerten Komfort,
  • sorgen steuerliche Gründe dafür, dass auch andere Wettanbieter – wie etwa das in Wien gegründete Bwin – mittlerweile im ansonsten eher unwirtlichen Gibraltar heimisch wurden.

Obacht ist somit also nur geboten, wenn ein Wettanbieter lediglich über eine Glücksspiel-Lizenz aus sogenannten Drittstaaten verfügt – in diesem Fall sind Kunden nie gänzlich vor bösen Überraschungen gefeit.

Wettanbieter jetzt vergleichen >>