Steht der Formel 1 Weltmeister schon fest? Vettel erneut Favorit

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Am kommenden Wochenende steht wieder einmal Formel 1 an und erneut ist Sebastian Vettel eindeutiger Favorit des Rennens. Am Sonntag, den 22. September um 14 Uhr, beginnt die Jagd nach dem großen Preis von Singapur. Mit einem Punktevorsprung von 53 Punkten geht der Heppenheimer in das Rennen und kann selbst nicht glauben, dass der Vorsprung derartig groß ist. „Ich wusste nicht, dass es 53 sind…“, behauptet der dreifache Formel-1-Weltmeister und hob verwundert die Augenbrauen.

Vettel rechnet mit Silber

Von einem Gefühl von Sicherheit möchte Vettel allerdings nichts wissen. Er habe auch in diesem Rennen die beiden Mercedes-Fahrer auf seiner Rechnung. „Hier werden sie ziemlich stark sein, zumal Lewis und Nico auf Stadtkursen sehr gut sind“, betont Vettel. Es werde jeder Fehler bestraft, da die Fangzäune so eng an der Fahrbahn stehen.

Trotz der vielen Versuche, sich aus der Übermachst-Rolle heraus zu ziehen, ist Vettel an diesem Sonntag wieder Favorit auf den Sieg. Mit einer Quote von 2.29 bei PinnacleSports steht er in der Setzliste vor Lewis Hamilton (4.55) und Fernando Alonso (5.06).

Mercedes ist eher Konkurrenz als Ferrari

Die Schwächephase der letzten beiden Grand Prix in Monza und Spa-Francorchamps will Mercedes in Singapur beenden. Die Strecke dürfte, wie bereits von Vettel betont, dem Traditionsrennstall zu Gute kommen. Sowohl Nico Rosberg als auch Lewis Hamilton konnten schon in dieser Saison beweisen, dass sie auf Stadtkursen bestens siegen können. „Wir sollten ziemlich gut sein“, verspricht sich Hamilton von Singapur. Mit einem Rückstand von 81 Punkten auf Vettel hat er sich zwar schon vom WM-Titel verabschiedet, aber man möchte bei Mercedes den zweiten Platz in der Teamwertung zurückerobern.

Für Alonso könnte es ab diesem Rennen etwas schwerer werden. Seitdem feststeht, dass Massa sich am Ende dieser Saison von Ferrari verabschieden wird, verzichtet er auf die Schützenhilfe und will nur noch für sich fahren. Bislang hatte er die Anweisung, zu Gunsten von Teamkollege Alonso zu fahren. Anstatt Massa wird Kimi Räikkönen ab der nächsten Saison im Team von Ferrari fahren.

Zu den Wetten bei PinnacleSports geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)