Stevens wird zum Spielverderber – Schalkes CL-Einzug wackelig

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
FC_Schalke_04

Der FC Schalke traf in der Champions-League-Qualifikation auf das Team ihres Ex-Trainers PAOK Saloniki und das auf nicht ganz gewöhnliche Art und Weise (wir berichteten). Was sich zu Beginn nach einem einfachen Gegner anhörte, stellte sich nun als Spielverderber heraus. Das Team von Huub Stevens konnte in der Veltins-Arena ein Remis herausschlagen und hat damit gute Voraussetzungen die Schalker in der nächsten Woche aus der Champions League zu werfen.

Der FC Schalke 04 hatte ein nur schwaches Spiel abgeliefert und muss sich im Rückspiel in Griechenland erheblich steigern, um doch noch in die Gruppenphase der Champions League einzuziehen. In der 32. Minute konnte Farfan das 1:0 erzielen, danach konnte Schalke allerdings keinen Druck aufbauen. Stevens Club PAOK Saloniki verteidigte gut und konnte in der 73. Minute den Ausgleich durch den Slowaken Miroslav Stoch erzwingen.

Trotz des enttäuschenden Spiels geben sich die Schalke-Spieler mutig. „Schade, weil wir eine tolle erste Halbzeit gespielt haben, aber danach waren wir zu passiv. Das 1:1 ist nicht optimal, aber im Rückspiel geht es wieder bei Null los“, musste Kapitän Höwedes zugeben. Schalke muss mit einer Quote von 2.40 bei Betsafe um einen Sieg bei PAOK Saloniki (2.85) bangen.

Der FC Arsenal kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase

Die beiden Top-Clubs vom FC Arsenal und FC Basel konnten einen klaren Sieg einfahren und haben daher deutlich bessere Chancen auf den Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Das Team um Per Mertesacker und Lukas Podolski hat die Qualifikation schon fast geschafft. Die deutschen Nationalspieler konnten mit dem FC Arsenal ein 3:0-Sieg bei Fenerbahce Istanbul holen.

Der FC Basel gewann beim bulgarischen Club Ludogorets Razgard mit 4:2 und Austria Wien schlug Dinamo Zagreb mit einem überraschenden 2:0. Die Rückspiele finden in einer Woche statt. Auch nächste Woche erwarten einen interessante Quoten in der Champions-League-Qualifikation. Bei Betsafe ist Arsenal mit einer Quote von 1.39 gegen Fenerbahce (8.50) schon so gut wie weiter.

Zu den Wetten bei Betsafe geht es hier.

(Bildquelle: http://www.schalke04.de/de/verein/ir/anleihe/medieninfos/page/320-2195-6–.html)